Beiträge von Toastfalter

    Moin,

    ich würde mal mit 720p und deinen 4000kb probieren.

    1080p wird in der Regel 6000kb empfohlen.

    Da das Bild bei 720p kleiner ist, können mehr Daten (in diesem Fall mehr Qualität) durch den "Trichter" von 4000kb.

    Bei 1080p und 4000kb wirkt das Bild oft schwammig, da die Menga an Daten du viel ist um sie 1:1 umzusetzen.

    Bei Spielen mit vielen Details ist es aber normal, das dass Bild grieselig wird.

    Mit 720p würdest du deinem Rechner auch etwas Luft geben.


    Man muss auch bedenken, dass dein Bild von Twitch eh auf eine andere Größe gebracht wird, wenn der Zuschauer den Chat offen hat.

    Qualität wird eher bei der Bitrate erzeugt.

    Moin,

    hat einer von euch eine Lametric Time und kann mir evtl. eine Frage beantworten?

    Kann ich die Anzeige Spiegelverkehrt anzeigen lassen?

    Ich brauche keine Time aber irgendwie habe ich bock drauf als Deko im Zimmer.

    Allerdings habe ich meine Facecam gespiegelt. Dadurch wäre die Anzeige auf der Time auch verkehrt herum zu lesen.

    Ich habe mir schon die Anleitung davon angeschaut aber da finde ich nichts zu.

    Da ich auch keine besitze, kann ich in der App dazu auch nichts testen.

    Im Netz habe ich auch nur einen Eintrag gefunden, wo einer den die Idee an Lametric stellt.


    Zudem wäre auch interessant, ob die Time sich von alleine einschaltet, wenn sie Strom bekommt.

    Ich habe alle Lampen hinter mir an einer Steckdose mit Fernbedienung dran. Sprich ich muss nur auf der Fernbedienung auf "An" drücken, damit alles sich einschaltet.

    Wäre das bei der Time auch so oder muss man die extra einschalten.


    Das wären 2 Punkte wo ich bei einem "Nein" schon kein Interesse mehr dran hätte.


    Evtl. kann einer von euch was dazu schreiben.


    Besten Dank schon mal.


    MfG

    Hauke

    Bei CPU und GPU Coding ist es wirklich eigenes Empfinden.

    Für meinen Geschmack hat CPU einen Hauch mehr schärfe.


    Was Canvas angeht, würde ich es einfach mal testen.

    Kannst ja in "Aufnahme" bei OBS den Streaming Codec benutzen und anstelle zu streamen, die selben settings für die Aufnahme nutzen.

    So teste ich bei mir immer die Einstellungen.

    Moin,


    ich denke Lanczos 36 kann bleiben.

    Base Canvas würde ich auf deine normale Auflösung lassen erst einmal, da du eh auf 936p skalierst.

    Bei mir habe ich "medium" eingestellt mit dem 3900X. Klappt wunderbar.


    Was ich lernen musste ist, dass bei einem 60 FPS Stream oder Aufnahme, keine 144Hz gehen.

    Ich habe bei mir den Monitor zum zocken und den Monitor wo OBS drauf läuft auf 120Hz gestellt und nehme in 60 FPS auf.

    Also immer eine Summe nehmen, die mit 60 gerechnet werden kann.

    Ohne die Einstellung, hatte ich immer ruckler drin.


    Über die Grafikkarte sollte ansonsten auch wunderbar klappen, wobei ich aber über CPU einen ticken schöner finde.

    Moin, wenn du von Music-Kanal redest, gehe ich von einem GoXlr bzw. GoXlr Mini aus.

    Bei Routing musst du bei Musik den Broadcast Stream mit auswählen.

    Ich habe bei mir Kopfhörer und Broadcast ausgewählt.

    Dadurch kommt in OBS eine weitere Soundquelle mit Spotify.

    Da musst du am besten mit Aufnahmen testen und anpassen, dass die Lautstärke die DU hörst mit dem empfinden in der Aufnahme übereinstimmt.

    Nicht dass du leise Musik hörst aber der Stream es viel lauter oder leiser hört.


    Was deine Stimme angeht, denke ich mal dass der Thresholder oder Attenuation zu hart rein haut.

    Es klingt für mich so, dass du gerade so über dem Pegel sprichst, wo er das Mikro öffnet.

    Zum Satzende hin bricht er bei dir ab.


    Ich habe bei mir und dem Sm7b Threshold auf -50 und Attenuation bei 69%. Attack auf 10ms und Release bei 200ms bei einem Gate von 64.


    Hoffe ich konnte dir helfen.

    Es haben sich viele an das GoXLR gerichtet.

    Günstiger habe ich nichts gefunden so richtig.

    Habe in Netz nach Alternativen geschaut und bin unter anderem auf DIESEN Link gestoßen.

    Preislich liegen die Alternativen höher und bei manchen sind die features nicht so gut.

    Ich kann mich auch irren und jemand hier kennt was geiles für schmaleres Geld.

    Ich bin ja auch einer, der sich einige Videos und so anschaut, bevor ich es kaufe.

    Preislich schaue ich auch, dass ich nicht zuviel bezahle.


    Ich bin zufrieden mit dem Mini.

    Du hast ja keine Eile. Sonst einfach ab und an bei Thomann schauen, ob da was in B-Stock auftaucht und da dann evtl. was sparen beim Mini.

    Moin, die 28er version soll wohl auch mit dem Streamdeck so seine Probleme haben.

    Klar kann sich das regeln aber ich würde eher auf eine 27er Version zurück kehren und noch auf die 28.?. warten und schauen ob noch immer Probleme gemeldet werden.

    Ich hatte auch schon probleme mit einer Version und habe alles mögliche probiert und gemacht bis es halbwegs klappte, um dann bei nem Update wieder alles auf vorherigen Einstellungen

    zurück zu bringen.


    Manchmal muss erst das OBS Forum brennen, damit Sachen wieder zurück gestellt werden in Hotfixes.

    Hi,

    mir kam das gerade komisch vor aber ich habe es selber eben getestet. Ist tatsächlich so.

    Ich nutze die HD60S für meine Switch.

    Wenn dich die Switch vor Discord einschalte klappt es. Also das Signal vorher abgreife.

    Habe es gestetet. Switch eingeschaltet und dann Discord. Konnte normal weg Mario Kart zocken.

    Ist aber im netzt scheinbar auch schon aufgefallen.



    Evtl. habe ich eine Lösung für das Problem.

    Ich habe gestern in Discord bei Einstellungen - Sprache und Video, da kommt etwas weiter unten die Videosektion. Dort habe ich im Falldown Menü die OBS Vitural Cam ausgewählt.

    Da war die HD60S vorher drin.

    Das hatte ich gestern eingestellt und auch getestet aber da hatte ich noch immer kein Signal bei der HD60S.

    Ich habe es eben noch einmal probiert, nachdem der Rechner neu gestartet wurde.

    Erst Discord gestartet und geschaut ob die OBS Cam noch immer ausgewählt ist und dann die Switch gestartet.

    Hat geklappt. Hatte Bild von der Switch in OBS drin.

    Moin,

    soweit ich verstanden habe, möchtest du die Vorteile der GoXLR Software haben, ohne ein GoXLR haben zu müssen.

    Beim schauen eben bin ich auch auf keine "Alternative" gestoßen.

    Es gibt VoiceMeter, womit du ein wenig machen kannst.

    Mit Drehreglern gibt es das AverMedia Nexus aber da bist du auch schon bei 300€ in etwa.


    Interessant wäre, was du mit "nützlichen Funktionen" genau meinst.


    Wenn du nur ein Mischpult für ein XLR haben willst, wo du deine Stimme anpassen kannst mit nem Kompressor als Einstieg für schmales Geld... dann das Behringer Xenyx Q802 USB.

    Das habe ich auch lange benutzt. Wenn du nur dein Mirko steuern willst, klappt das recht gut damit.


    Für mehr und mit Tonspuren für die anderen Sachen, ist das GoXLR Mini schon ganz geil.

    Ich nutzte es auch. Die LEDs kannst du anpassen und auch ausschalten.


    Es gäbe noch Elgato Wave Link als Software, aber die soll wohl nur mit Wave Hardware funktionieren (also einem Wave USB Mikro oder der Wave XLR Station).

    Tach,

    bei einer 2. Karte wäre ich vorsichtig.

    Ich hatte mal eine 2. Karte drin, weil ich zu der Zeit 6 Monitore genutzt hatte und Nvidia nur 4 Monitore gleichzeitig ansteuert.

    Verbaut hatte ich eine RTX 2070 und eine GTX 1060. Die 1060 war für Monitor 5 und 6.

    In OBS hatte ich auf NvencNew mit der 2070 gestellt.

    Problem hier ist allerdings, dass OBS beim nutzen einer 2. Karte NICHT NvencNew benutzt, obwohl es eingestellt ist.

    In einem EposVox Video wurde das mal genannt und in der OBS Log stand es bei mir auch drin.

    OBS benutzt dann den "alten" codec Nvenc.

    Das kann auch sein, dass es jetzt klappt. Ich habe 2020 wieder auf 4 Monitore zurück gerüstet und habe das somit behoben.


    Ich würde ansonsten mal bei OBS bei Aufnahme -> Encoder und dann Stream Encoder nutzen einstellen.

    Dann kannst du eine Aufnahme machen, wie der Stream aussehen würde. So brauchst du nicht online zu gehen.

    Würde aber evtl. die CPU bevorzugen. Wenn sie es packt, dann CPU > Grafikkarte.

    Normal sollten die "guten" Arme an der Aufnahme zum Tisch hin gummiert sein. Das nimmt auch das Tischklopfen etwas raus. Sonst kann man ja selber was unter bzw. zwischen legen.

    Solange du nicht auf dem Arm rum klopfst, sollte sich nicht so viel aufs Mikro übertragen.

    Wo ich damals das NT-USB hatte (das wird auch direkt angeschraubt), konnte man bei F1 und Logitech Lenkrad nichts hören außer das Gehäuse beim Vibrieren.

    Aber klar, besser ist es mit Spinne sicherlich in "emotionalen Momenten", wenn man die stabilität des Tisches prüft.

    Soviel kosten die ja nicht.


    Bei der Bauweise vom AverMedia Live Streamer Arm habe ich schlechte Erfahrungen mit dem Blue Compass gemacht. Nach 3-4 Monaten hatte im Gelenk die Verstellung schlapp gemacht, wodurch es nicht mehr die Position gehalten hat. habe dann auf Garantie einen neuen bekommen und da war es nach 1 Monat plötzlich anders herum. Das Mikro ist immer nach oben gewandert und kurz danach war auch da die Spannung weg.

    Das Rode PSA-1 nutze ich seit November 2019 und es ist wie am 1. Tag.

    Bei Amazon gibt es auch eine nachgemachte Version von InnoGear für 50€.

    Beim MV7 brauchst du keine Spinne. Das hat ja seinen eigenen Halter. Beim Arm kann ich das Rode PSA-1 empfehlen. Bei Thomann für ca. 80€ zu bekommen.

    Wenn du evtl. vorhast irgendwann auf XLR aufzurüsten, sollte das MV7 sicherlich eine Weile gut klappen.

    Bei Thomann gibt es ab und an Mikros als "B-Stock". Also als Rückläufer dann günstiger. Sonst ein wenig im Auge behalten und im richtigen Moment zugreifen.