Discord Server

Herzlich Willkommen auf StreamTalk.de, deiner Community rund um Twitch, Hitbox und Co.

Bei uns kannst Du deine Gedanken zu Twitch, Hitbox und Co. mit anderen teilen und Dich über interessante Themen rund ums Streaming austauschen, z.B. Chatbots, Donations, Sponsoring, Overlays, etc. Erhalte Hilfe und wertvolle Tipps für den Aufbau deines Streaming Channels. Außerdem kannst du deinen Stream in einem eigenen Bereich bei uns vorstellen oder nach Partnern für gemeinsame Projekte suchen.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo, dies ist mein erster Beitrag,
    somit erstmal ein hallo an alle. :)

    Ich wollte euch mal fragen, wie wichtig sind für euch Discord Server.
    Und warum macht jeder Streamer einen eigenen Discord Server, ich hatte die Idee einen zu erstellen,
    der für viele Streamer und deren Communitys ist. Weil im Endeffekt (meiner Meinung nach) kann man doch eh nicht auf
    10-20 Discords unterwegs sein?
    Eventuell gibt es auch sowas, wenn ja gerne eine Info.

    Grüße

    Aroksad

    P.S.: Ich hoffe das passt hier in den Channel, und er Rechtschreibfehler findet, sie dienen zu deiner Belustigung :P
  • Servus Aroksad,

    die meisten Streamer haben ein eigenes Discord, um auch nach dem Stream Kontakt mit der Community zu halten und weiteren Content zu bieten. Viele produzieren auch SUB only content fürs Discord.
    Warum jeder sein eigenes Ding macht? Na jeder möchte ein anderes Layout, andere Funktionen oder legt wert auf auf gewisse Themen.
    Mehrere Streamer inhaltlich in einem Discord zu vereinen könnte durchaus spannend werden und endet wahrscheinlich in einem unübersichtlichen Chaos.
    Mir zum Beispiel ist es wichtig, dass alles übersichtlich bleibt und nicht zu vollgestopft ist. bei 10 Streamern kaum zu realisieren.

    und gleichzeitig auf 10-20 Discords? gar kein Thema :)
    Cbaoth

    Hobbystreamer, Teilzeitgamer, Vollzeitbrot

    twitch.tv/dasoberbrot
  • Guten Morgen,

    um mich meinen Vorrednern anzuschließen, sind nach meinem Verständnis sogar mehrere Discord-Server immer mal wieder von Nöten. Als kleines Beispiel: Ich selbst betreibe 3 verschiedene Server gleichzeitig - auf einem experimentiere ich mit meinen selbst programmierten Bots herum und binde schon im Vorfeld erstellte Bots ein, bevor Sie einen Zugang zum richtigen Discord finden. Meine anderen beiden Server trennen das Private vom Öffentlichen. Der eine Server ist für den Freundeskreis gedacht, während die Community sich auf dem Dritten zusammenfindet.

    Diese Trennung halte ich für sinnvoll, sie muss aber keineswegs in jedes Konzept passen.

    Des Weiteren "arbeite" ich noch auf anderen Community- und Eventdiscord Servern Hand in Hand mit den jeweiligen Betreibern. Das geht hierbei auch mehr noch in eine diplomatische Richtung um sowohl national als auch international Vieles miteinander zu verknüpfen, als auch im ständigen Kontakt mit Menschen zu sein.

    Und letztlich habe ich selber auch noch einige Server, die ich als Konsument betreten habe, da mich für bestimmte Personen selbst auch interessieren und ich mit denen in Kontakt bleiben möchte außerhalb ihrer Streams.


    Abschließend sei gesagt, dass da jeder Mensch aber sein ganz eigenes Konzept zu hat und nicht jeder etwas mit Discord anfangen kann. Ob nun ein weiterer Server alles zusammen verbinden soll, kann, muss und sinnig ist, kann ich so nicht beantworten. Das darf jeder für sich selbst entscheiden.

    Liebe Grüße
  • @Widder
    Muss man für Bots usw. die bezahlte Version von Discord nutzen?
    Hast du eine Anleitung wie genau das funktioniert mit Rollen zuweisen usw.
    Ich hab auf Google mal was überflogen, aber mich noch nicht wirklich mit dem Thema "Discord für die Community" beschäftigt...aber man scheint wohl 2020 nicht drumherum zu kommen...

    Danke =)
  • ShadowRap411 schrieb:

    @Widder
    Muss man für Bots usw. die bezahlte Version von Discord nutzen?
    Nein...Discord ist von Grund her kostenlos. Die meisten Bots, sind ebenfalls kostenlos und können, ohne Geld in die Hand nehmen zu müssen, auf den Server verwendet werden.

    Für eine Anleitung der Rollen einfach mal Google nutzen. Ich finde, das System der Rollen recht einfach...da find ich TS sehr kompliziert
  • Einen wundervollen Dienstag Morgen,

    @ShadowRap411 Also so wie es Steve schon sagte, gibt es sowohl auf Youtube als auch diversen Discord Servern und sogar auf Twitch schon genug Tutorials, Anleitungen, Programmiereinstiegshilfen, Guides und welche Namenszuweisungen wir uns noch alle dazu ausmalen können. In das Meer muss ich nicht auch noch springen, zumal es nicht mein Tagesgeschäft ist und ich sehr sehr gerne ausführlich werde und Romane dann dazu schreibe. Das Lesen will ich dann aber keinem antun.

    @Nilson1489 ist super, an ihn bzw. seinen Videos würde ich mich halten und solltest du mal speziellere Fragen zu irgendeiner Bot-Thematik haben, dann können wir da sicherlich immer noch helfen.

    Hier kommt ein Break, kommen wir zur eigentlichen Thematik zurück
    ________________________

    Shadowrap411 schrieb:

    Thema "Discord für die Community" beschäftigt...aber man scheint wohl 2020 nicht drumherum zu kommen...
    Das würde ich so nicht ganz unterschreiben, aber unrecht hast du auch nicht. Es gibt Vieles, was dafür spricht und dennoch nicht für jegliches Genre gelten muss.

    Wenn sich jeder Mensch gerne mit anderen Menschen austauschen würde, dann wäre zum Beispiel dieses Forum hier weit aus voller, jegliche Discords überflutet, der Begriff "Lurk / Lurker" würde so in seiner Form nicht komplett existieren und alle Parks und Cafe´s wären ständig voll (Die Beispielliste kann durchaus noch angepasst werden und viel mehr Variablen aufgezeigt werden). Aber so ist es nicht. Ein Typ Mensch, der einfach nur abends seinen PC anwerfen möchte und in Ruhe ohne großartige Anstrengung ein bisschen spielen will, wird sich mit einem solchen Forum nicht identifizieren können oder vielleicht ein Discord-Server als anstrengend empfinden. Wieder ein andere wird sich im Park das "Sport-VOD" über Discord angucken und mit seinen Freunden das Workout betreiben, aber aufgrund der Zeit niemals das Live-Workout mitmachen und wieder ein anderer hat als Streamer eine so "komische" Kategorie, dass es sich überhaupt nicht lohnt noch Zeit und Schweiß in soetwas wie eine Discord-Serverpflege zu investieren. Als letztes Beispiel sei aber auch noch der Mensch genannt, der einfach gar kein Bock auf andere Menschen hat

    So nun aber weg von bekloppten und fiktiven Beispielen. Ein Discord-Server für eine Gruppe von Menschen passt nicht auf jeden Charakter und nicht auf jede Art des Schaffenden von kreativen Inhalten. Es werden keineswegs alle Menschen und Konsumenten damit abgeholt werden können, was aber auch gar nicht nötig ist (sonst wären ja z.B. auch alle schon lange hier). Der Trend ist auf jedenfall mit den Jahren verstärkt in eine solche Richtung gegangen, sogar soweit, dass für jegliche Kategorie und Inhalt ein Discord-Server her muss egal wie groß / klein die Zielgruppe ist.

    Aus diesem Grund würde ich anraten und sagen: Ja, es kann sich durchaus als nützlich erweisen Zeit und Energie in eine eigene Discord-Server-Pflege zu stecken, aber man sollte vorher abwägen, ob sich der Aufwand lohnt. Für wen mache ich das, warum mache ich das, welche Ziel verfolge ich und werden das auch alle Nutzer so empfinden können. Einfach nur mit dem Trend gehen, weil es der Trend ist, kann weniger zielführend sein.

    So genug Roman geschrieben, ich freu mich auf Meinungen

    Einen schönen, sonnigen Tag euch allen
  • Wollte auch mal meinen Senf dazu geben.

    Wenn man ein Streamer ist der viel mit seiner Community zusammen Sachen erlebt. Macht ein Discord Server sicher irgendwann sinn. Wenn die Aktiven Zuschauer groß genug sind.

    Ein Streamer der im Grunde immer alleine spielt. Wozu sollte man da einen Discord server haben? Da würde ich eher Twitter und Instagram enpfehlen.

    Das sich Streamer zusammen finden für einen Server, finde ich immer problematisch. Kenne einige die diese Konzept fahren, aber den wenigsten bringt es davon wirklich was. Da die Streamer auf DIESEN Discords/TeamSpeak gar nicht wirklich nutzen. Aus Gründen wie oben beschrieben. Zudem kommt es oft vor das sich verschiedene Streamer zusammenfinden die komplett andere Spiele spielen. USER XY interessiert si h vielleicht nur für World of War raft wird aber auf dem Discord TS mit Haufen anderen Sachen zugeballert.

    Ich habe z. B. 2 Kollegen mit dennen ich viele Spiele zusammen streame und auch einen Live Podcast habe. Mit diesen macht das wiederum schon Sinn, aber da kommt auch wieder das erste Problem ins Spiel das wir nicht in dem Umfang mit der Community agieren das EIN Discord Server wirklich Sinn macht. Zum Spielen treffen wir uns dann auf einem TeamSpeak Server und gut ist.
    Du suchst ein neues Logo für deinen Stream?
    Dann schau mal hier vorbei. :]
    Fiverr - Minimalist and Modern Logo
  • Daikota schrieb:

    Das sich Streamer zusammen finden für einen Server, finde ich immer problematisch. Kenne einige die diese Konzept fahren, aber den wenigsten bringt es davon wirklich was. Da die Streamer auf DIESEN Discords/TeamSpeak gar nicht wirklich nutzen. Aus Gründen wie oben beschrieben. Zudem kommt es oft vor das sich verschiedene Streamer zusammenfinden die komplett andere Spiele spielen. USER XY interessiert si h vielleicht nur für World of War raft wird aber auf dem Discord TS mit Haufen anderen Sachen zugeballert.
    Verstehe garnicht, warum das Problematisch sein sollte um ehrlich zu sein.
    Nicht jeder Streamer hat die pure Absicht, sich einer Community anzuschließen, nur um sich Vorteile daraus ziehen zu können. Wenn dass das Ziel eines jenigen ist, wäre es klüger sich größeren Streamern anzuschließen und auf Erwähnung zu hoffen.

    Vielleicht ist auch "Gemeinschaft" ein Aspekt und ein Grund für jemanden, sich einer Community anzuschließen.
    Vielleicht bietet das Discord etwas für dich, was sonst kein anderes Discord in der Form für dich bereitstellen kann.
    Ich war/bin in 3. verschiedenen größeren Communities und hab immer mal Leute gefunden mit denen man das neueste Battle Royale regelmäßig im Team spielen konnte, was meinen persönliche Unterhaltung sowie die des Streams verbessert hat.

    Es kann doch genau so ein Ort für Leute aus den verschiedensten Ecken sein, um sich auszutauschen, die neuesten Tipps und Tricks untereinander zu teilen und sich ggf. bei Interesse näher kennenzulernen.

    Daikota schrieb:

    Kenne einige die diese Konzept fahren, aber den wenigsten bringt es davon wirklich was.
    Speziell bei dem Absatz würde sich bei mir die Frage stellen, was soll es ihnen auch bringen?
    Welches Ziel wird mit dem Discord verfolgt? Kennst du diese Ziele?

    Es steht ja jedem frei, auch wenn es nicht immer unbedingt Sinn macht, einen Discord Server für sich und seine Freunde zu erstellen.

    Sowieso ersetzt dein Discord ja auch nicht die Ziele die du im Streaming gesetzt hast.
    Ein Discord Server ist etwas persönliches für dich und du selbst kannst entscheiden, was du mit dem Server machen möchtest.
    Ein Discord Server ersetzt ja nicht den Content auf deinem Stream.


    Laut deiner Beschreibung müsste es dann halt nur perfekte Discord Server geben auf denen die Leute ähnliche interessen haben und Spiele spielen um ihre Inhalte aufeinander abzustimmen.
    Aber es gibt genauso auch chaotische Discords mit Sauviel Aktivität dass kannst du dir garnicht vorstellen^^

    VG
  • razoraH schrieb:

    Daikota schrieb:

    Das sich Streamer zusammen finden für einen Server, finde ich immer problematisch. Kenne einige die diese Konzept fahren, aber den wenigsten bringt es davon wirklich was. Da die Streamer auf DIESEN Discords/TeamSpeak gar nicht wirklich nutzen. Aus Gründen wie oben beschrieben. Zudem kommt es oft vor das sich verschiedene Streamer zusammenfinden die komplett andere Spiele spielen. USER XY interessiert si h vielleicht nur für World of War raft wird aber auf dem Discord TS mit Haufen anderen Sachen zugeballert.
    Verstehe garnicht, warum das Problematisch sein sollte um ehrlich zu sein.Nicht jeder Streamer hat die pure Absicht, sich einer Community anzuschließen, nur um sich Vorteile daraus ziehen zu können. Wenn dass das Ziel eines jenigen ist, wäre es klüger sich größeren Streamern anzuschließen und auf Erwähnung zu hoffen.

    Vielleicht ist auch "Gemeinschaft" ein Aspekt und ein Grund für jemanden, sich einer Community anzuschließen.
    Vielleicht bietet das Discord etwas für dich, was sonst kein anderes Discord in der Form für dich bereitstellen kann.
    Ich war/bin in 3. verschiedenen größeren Communities und hab immer mal Leute gefunden mit denen man das neueste Battle Royale regelmäßig im Team spielen konnte, was meinen persönliche Unterhaltung sowie die des Streams verbessert hat.

    Es kann doch genau so ein Ort für Leute aus den verschiedensten Ecken sein, um sich auszutauschen, die neuesten Tipps und Tricks untereinander zu teilen und sich ggf. bei Interesse näher kennenzulernen.

    Daikota schrieb:

    Kenne einige die diese Konzept fahren, aber den wenigsten bringt es davon wirklich was.
    Speziell bei dem Absatz würde sich bei mir die Frage stellen, was soll es ihnen auch bringen?Welches Ziel wird mit dem Discord verfolgt? Kennst du diese Ziele?

    Es steht ja jedem frei, auch wenn es nicht immer unbedingt Sinn macht, einen Discord Server für sich und seine Freunde zu erstellen.

    Sowieso ersetzt dein Discord ja auch nicht die Ziele die du im Streaming gesetzt hast.
    Ein Discord Server ist etwas persönliches für dich und du selbst kannst entscheiden, was du mit dem Server machen möchtest.
    Ein Discord Server ersetzt ja nicht den Content auf deinem Stream.


    Laut deiner Beschreibung müsste es dann halt nur perfekte Discord Server geben auf denen die Leute ähnliche interessen haben und Spiele spielen um ihre Inhalte aufeinander abzustimmen.
    Aber es gibt genauso auch chaotische Discords mit Sauviel Aktivität dass kannst du dir garnicht vorstellen^^

    VG
    Du interpretiert glaube ich bisschen zu viel in meinen Text rein xD
    Du suchst ein neues Logo für deinen Stream?
    Dann schau mal hier vorbei. :]
    Fiverr - Minimalist and Modern Logo
  • Hat jemand schon das neue Community Feature von Discord genutzt? Ich überlege meinen Server, in einen Community-Server umzuwandeln, aber man muss neue Mod-Einstellungen machen:
    - nur Mitglieder mit verifizierter E-Mail
    - NSFW Filter von Discord muss aktiv sein (ausgenommen NSFW Kanäle)

    Generell liest sich das Feature sehr cool, aber ich bin nicht sicher, ob es bei meiner Servergröße (ca. 30 Mitglieder) überhaupt sinnvoll ist. Hat jemand schon Erfahrung mit und wenn ja, lohnt es sich das Feature zu nutzen?
  • Ich hab das die Tage bei mir eingestellt. Die besten Features sind:
    - Ankündigungen-Channel (das heißt, andere können dem Kanal folgen und quasi auf ihrem Server einbinden). Die werden dann mit so nem Megafon angezeigt.
    - beim Betreten des Servers werden Kanäle vorgeschlagen. Kann man frei wählen. Zum Beispiel zu den Regeln. Oft kommen bei mir Leute auf den Server und ich denke, die wissen nicht, wo sie anfangen sollen

    Ich sehe keine Nachteile darin, den Server umzustellen. Wirklich krass sind die Vorteile nun nicht, aber für mich fand ich‘s ganz gut.
    Man muss übrigens auch einen Regeln-Kanal haben und einen News-Update-Kanal Dort landen dann wichtige Updates von Discord zu Discord. Der Kanal kann auch privat sein.
  • Den Ankündigungs-Kanal habe ich jetzt auch schon. Die User müssen sich nur die Rolle "Twitch-News" geben und ich erreiche alle Zuschauer mit der Nachricht @Twitch-News.

    Du kannst deinen Discord Server echt schön gestalten, übersichtlich und durchdacht, nur habe ich den Eindruck viele User geben sich nicht die Mühe und lesen sich erstmal alles durch.

    Ein Nachteil könnte sein, dass User vllt. keine Lust haben Ihre Mailadresse zu verifizieren...dann müssen sie sich iwo einloggen, kennen ihr Passwort nicht und sind genervt ^^ Ich kenne zumindest Menschen die so reagieren würden...aber muss jeder für sich entscheiden, ob es sich lohnt oder nicht.

    Klar es ist nicht viel Aufwand, aber es sind auch keine "Game-Changing" Features, sodass ich darin keinen wirklichen Mehrwert sehe.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ShadowRap411 ()