Streamqualität mangelhaft

Herzlich Willkommen auf StreamTalk.de, deiner Community rund um Twitch, Hitbox und Co.

Bei uns kannst Du deine Gedanken zu Twitch, Hitbox und Co. mit anderen teilen und Dich über interessante Themen rund ums Streaming austauschen, z.B. Chatbots, Donations, Sponsoring, Overlays, etc. Erhalte Hilfe und wertvolle Tipps für den Aufbau deines Streaming Channels. Außerdem kannst du deinen Stream in einem eigenen Bereich bei uns vorstellen oder nach Partnern für gemeinsame Projekte suchen.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren



Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Leute,

    habe ein großes Problem und zwar, bin ich unzufrieden mit meiner Qualität. PC Hardware nochmal hier Aufgelistet:

    Ryzen 7 3700X
    MSI x570 Brett
    Asus 2060 SUPER
    16GB Ram
    400mb Down / 40mb Up

    Gestreamt wird mit der Aktuellen Version von Streamlabs OBS.
    Anhand von meinen VOD's erkennt man, wo das Problem ist. Es wird pixelig und Unscharf.

    OBS Settings:

    NVENC new, 6000 bitrate, 1080p 60fps, keyframe 2

    Kleiner Test (für die, die keine Lust auf VOD's haben):


    Wenn ich mir andere Anschaue, die auch mit einem 1 PC Setup streamen, sieht es meist besser aus. Klar, habe mir gedacht, teste mal den x264 auf SLOW:


    Mein Gedanke bei diesem CPU Test war, das es eigentlich besser Aussehen sollte und ich dann nächste Woche einfach einen Stream PC hinstelle mit NDI. Aber das was da jetzt raus gekommen ist, glaube ich den ganzen Videos nicht mehr das CPU besser Rendert :D Klar kann sein, das der Codec auslastet etc und es auf einem reinen Stream PC 100x besser ist.
    Aber ich Verstehe einfach 0 warum es so ist. Irgendwelche Einstellungen kaputt? Treiber sind alle auf dem Stand.

    Und gestreamt werden soll in 1080p@60FPS.... Schaffte vorher der 2700x und 1070 auch mit NVENC.

    Jemand irgendwie Tipps dazu was man noch Versuchen könnte? Wäre echt knorke :D
  • Moin,

    wäre hilfreich, wenn du nochmal Screenshots von einen OBS Einstellungen machst (Ausgabe, Video und Erweitert).

    Du kannst aber schon mal folgendes probieren (alles zusammen):

    - Windows, OBS und NVIDIA Treiber aktualisieren
    - Windows Gamemode einschalten
    - OBS als Admin Starten
    - Preview in OBS ausschalten (bei Streamlabs Rechtsklick ins Leere neben der Preview -> Performanc-Mode)
    - solltest du Monitore mit verschiedener Hz-Zahl haben, sicherstellen, dass sich, außer auf deinem Gaming-Monitor, auf keinem anderen was bewegt

    Gruß
    .Rock
  • Einstellungen sollten soweit passen, FPS würde ich auf 60 stellen und die Priorität bei Erweitert vielleicht mal auf Hoch stellen, aber sonst..
    Hast du schon probiert, ob das Problem auch auftritt, wenn du mit OBS Studio streamst? Streamlabs ist in letzter Zeit gerne mal zickig.
    Bei OBS Studio hast du unter "Ansicht" -> "Statistiken" eine gute Möglichkeit zu checken, ob OBS Probleme hat.

    Wie ist denn deine System Auslastung beim Streamen?
    Nimmst du gleichzeitig auf?
    Du kannst, nur um es auszuschließen, mal alle anderen Monitore abstöpseln.

    EDIT: Kannst du nochmal einen Screenshot von der Vorschau machen?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ziTR_ONE ()

  • Mit OBS selber, ist es das selbe.

    Was ich gerade getestet habe, NVENC mit einer 100k Bitrate und das Bild ist Sahne (klar irgendwie). Also hängt es eigentlich nur an der Bitrate bzw könnte? Was wäre jetzt, wenn ich auf 2k bzw 4k Auflösung zocke, auf 1080p skaliere mit 6k Bitrate? Sollte doch das Bild eigentlich sauberer werden oder?

    Weil auch mit diesen Settings zb die ich gerade habe, ist der Endcoder auf 25%. Kann man dem nicht mal mehr Saft geben (Software etc?)

    EDIT

    Auslastungen etc sind alle easy. Seiden ich gehe auf x264 medium, dann bin ich ca bei 80-93% CPU (nur jetzt mit GTA)
  • Dass das Bild manchmal (gerade bei schnellen Bewegungen) "matchig" wird bzw pixelig. Ist immer gut zu Erkennen beim Overlay oben. (alles unter NVENC)

    Was mich halt schockt ist, wenn ich nur zum Testen auf x264 stelle (slow) dass das Bild eigentlich scheiße Aussieht (2. YouTube Video im ersten Post), wegen der Überlegung auf Stream-PC zu wechseln.
  • Ja, Unitymedia mit 400/40mb... Gut das UM eher "naja" ist, weiß jeder. Habe mir auch noch einmal das Tracking angeschaut zum Stream, drop geht schon manchmal auf 3k Bitrate.

    Aber warum sind dann die Aufnahmen/Test Streams (wie oben Verlinkt) so eine absolute Voll-Katastrophe? Das hat ja jetzt nichts mit dem Upload oder Twitch zu tun. Verstehe es einfach 0 irgendwie

    EDIT

    Aber trotzdem erst einmal, vielen Dank für die Hilfe um die Uhrzeit :D
  • Daikota schrieb:



    • Es gibt viele Sachen die in einen stabilen Stream einfließen. Ein "richrig krasser PC" heißt noch lange nicht das ihr auch 1080P/60FPS streamen könnt.

    Ich zitiere mich mal selbst. :D

    Solange du nicht Partner bist und mit mehr als 6k streamen kannst. Wirst du bei schnellen Bewegungen mit 1080p und 60 fps kein klares Bild haben.
    Geh entweder mit der Auflösung ein bisschen runter oder mit den FPS.
    Ein Großteil der Zuschauer guckt sowieso nicht in Vollbild. Daher reicht eine kleinere Auflösung auch aus.
  • Die sache mit dem Gamemode an und aus würde ich ignorieren. Ja...windows hat OBS auf die Whitelist gesetzt, das heißt aber nicht das obs mehr Leistung bekommt. Es ist jetzt nur egal ob man den Gamemode an oder aus hat, weil der Gamemode ihm jetzt Leistung zu Spricht und wenn er aus ist hat OBS so oder so die Leistung...also hinfällig in meinen Augen
  • Als ich das letzte Woche getestet hatte, musste ich bei bei sehr starker GPU Auslastung den Game Mode noch einschalten, damit OBS rund läuft. Habe das ganze gerade nochmal getestet und siehe da, es ist OBS tatsächlich egal, ob an oder aus.
    Die aktuelle Empfehlung von OBS Community ist aber, den Game Mode ab Windows 10 1903 eingeschaltet zu lassen. Der Game Mode ist ja eigentlich auch eine sinnvolle Option, die zwar in den meisten Fällen kaum was bringt, im Zweifel aber dafür sorgt, dass das Game und neuerdings eben auch OBS priorisiert werden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ziTR_ONE ()

  • Mal versucht statt in 1080p60 in 720p60 zu streamen?
    Hat meinem Empfinden nach immer das bessere Resultat was Bildqualität angeht, da eine geringere Auflösung, also weniger Pixel, bei gleicher Bitrate mehr Spielraum für Schärfe lässt. Gerade bei schnellen Bewegungen. Wenn man jetzt ein Point&Click oder ähnliches spielt, wo nicht viel Bewegung drin ist, dann machts keinen Unterschied.

    Außerdem schauen die meisten Leute ja eh im Theater-Modus oder sogar im normalen Player (oder auf dem Handy) und nutzen die 1080p Auflösung nicht aus. (Weil man halt doch den Chat haben will.)

    Daikota schrieb:

    Solange du nicht Partner bist und mit mehr als 6k streamen kannst. Wirst du bei schnellen Bewegungen mit 1080p und 60 fps kein klares Bild haben.

    Auch Partner können nicht mehr als 6k in der Bitrate nutzen.
    Der Unterschied ist einfach nur, dass die Qualitätseinstellungen immer garantiert da sind.
  • xlTheCrow schrieb:

    Marcelicious schrieb:

    Auch Partner können nicht mehr als 6k in der Bitrate nutzen.
    Das ist so nicht ganz richtig. Moondye streamt zB mit 8k Bitrate ab und an...auch ein Shlorox geht über die 6k hin und wieder Hinaus
    Edit: Hier mal die Statistiken von Moondye
    Dann vielleicht für ausgewählte Leute oder ein aktuell laufender Test. Twitch selbst schreibt auf der Hilfe-Seite, dass 6000 das maximum ist.
    help.twitch.tv/s/article/guide…-inspector?language=en_US
  • Marcelicious schrieb:

    Dann vielleicht für ausgewählte Leute oder ein aktuell laufender Test. Twitch selbst schreibt auf der Hilfe-Seite, dass 6000 das maximum ist.help.twitch.tv/s/article/guide…-inspector?language=en_US
    Ja, weil das die Menge ist, die meist stabil läuft. Nur weil mein Auto laut Bedienungsanleitung maximal 220 km/h fährt, heißt das nicht, dass ich nicht doch die 240 packen kann. ;)
    Dahinter steckt ein Encoder, der die Signale, die du an den Twitch-Server schickst, umwandelt. Je mehr Bitrate man reinhaut, desto mehr muss berechnet bzw. umgewandelt werden. Wenn der Encoder für 6000 maximal optimiert ist, kann es bei allem darüber zu Problemen kommen.

    Denkbar ist natürlich trotzdem, dass hin und wieder Alternativen getestet werden. Langfristig wird Twitch wahrscheinlich irgendwann sowieso die Bitrate erhöhen, da unser Internet flächendeckend immer schneller, stabiler und besser verfügbar sein wird.