Affiliate? Rechtlich / Steuerpflichtig?!

Herzlich Willkommen auf StreamTalk.de, deiner Community rund um Twitch, Hitbox und Co.

Bei uns kannst Du deine Gedanken zu Twitch, Hitbox und Co. mit anderen teilen und Dich über interessante Themen rund ums Streaming austauschen, z.B. Chatbots, Donations, Sponsoring, Overlays, etc. Erhalte Hilfe und wertvolle Tipps für den Aufbau deines Streaming Channels. Außerdem kannst du deinen Stream in einem eigenen Bereich bei uns vorstellen oder nach Partnern für gemeinsame Projekte suchen.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren



Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Affiliate? Rechtlich / Steuerpflichtig?!

    Hallo Leute,

    ich habe 65 Follower und habe nun eine Einladung zum Affiliate bekommen.
    Kann mir evtl. jemand ein paar sachen erklären? Bin da relativ vorsichtig.

    Ist man verpflichtet jedes Jahr Steuern zu machen und alles anzugeben was im Stream Donatet und mit Subs verdient worden ist?
    Hat man irgendwelche Kosten durch das Affiliate programm?
    Wie sieht das ganze rechtlich/steuerrechtlich in DE aus?
    Sollte man das vorher einmal mit einem Anwalt durchsprechen?

    Wäre über ein paar Informationen sehr dankbar.

    MFG
    Juniorz2k10
  • Affiliate? Rechtlich / Steuerpflichtig?!

    Mal in kurz:
    Jeden Cent den du verdienst, musst du auch beim Finanzamt melden.
    Alles andere ist im Prinzip eine Steuerhinterziehung, unabhängig davon ob du überhaupt Steuern dafür zahlen müsstest.

    Grundsätzlich empfiehlt es sich als Creator mit Gewinnerzielungsabsicht, egal ob nun auf YouTube, Twitch oder von mir aus Instagram, immer auch ein Gewerbe anzumelden. Meistens ist das dann sowieso Pflicht. Das Ganze kostet nur um die 30€ Bearbeitungsgebühr (je nach Gemeinde bissel unterschiedlich). Die Steuererklärung geht ganz simpel mit der normalen Einkommenssteuererklärung zusammen, einfach mal googlen. Von der Umsatzsteuer kannst du dich "befreien" lassen, wenn dein Umsatz (oder wars Gewinn?) unter 17500€ im Jahr liegt. Empfehlen würde ich das aber nicht immer, da du dann auch selbst die Vorsteuer nicht absetzen kannst. Also wenn du öfter mal was anschaffst für dein Business und dir die Umsatzsteuer dafür gerne zurückholen würdest, solltest du dich nicht befreien lassen. Dann musst du zwar jeden Monat immer bis zum 10. eine Umsatzsteuervoranmeldung machen, aber das ist ziemlich simpel und dauert 10 Minuten.
    Mit freundlichen Grüßen
    Tobias Grund
    just my two cents.
  • Affiliate? Rechtlich / Steuerpflichtig?!

    Achtung wenn Ihr im Krankenstand seit oder sonstige Bezüge bezieht!
    Ich habe einen Verein gegründet der das Geld verwaltet. Natürlich bekomme Ich nichts von den Geld das hoffentlich rein kommt.
    Irgend wie müssen ja Homepage, Domain und die Lizenzen bezahlt werden. ?(
  • Affiliate? Rechtlich / Steuerpflichtig?!

    Das hört sich alles ziemlich umständlich an, ist aber völlig einfach als Kleingewerbe.

    Man liest oft was von doppelter Buchführung, Bilanzierung, usw.
    Ist alles irrelevant beim Kleingewerbe.

    Du musst nur alle Belege sammeln und eine einfache Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) machen. Dafür brauchst du nicht mal einen Steuerberater.
    Du stellst Erträge und Kosten gegenüber und gibst das dann in der Steuererklärung mit an.

    Eine Steuererklärung sollte ohnehin jeder machen. Wer als normaler Arbeitnehmer ohnehin nicht jedes Jahr eine macht, gehört verprügelt. :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IKaRuS1978 ()

  • Affiliate? Rechtlich / Steuerpflichtig?!

    Zu 1. Ja, aber nach der 2. Einkommenssteuererklärung ohne Umsatz oder extrem hohen Verlust bei geringerem Umsatz wird dir wegen Liebhaberei das Gewerbe aberkannt. Außerdem ist zu beachten, dass man höhere Ausgaben ggf. über mehrere Jahre absetzen muss. Da musste dich aber selber schlau machen oder einen Steuerberater fragen. Die Vorsteuer über die Umsatzsteuervoranmeldung kannst du dir komplett wieder holen, sofern du nicht Umsatzsteuer befreit bist.

    Zu 2. Die 17.500€ beziehen sich nur auf Gewerbeumsatz. Das hat aber nur mit der Umsatzsteuer zutun, nicht mit der Einkommenssteuer - falls unklar.
    Mit freundlichen Grüßen
    Tobias Grund
    just my two cents.