Streaming Laptop

Herzlich Willkommen auf StreamTalk.de, deiner Community rund um Twitch, Hitbox und Co.

Bei uns kannst Du deine Gedanken zu Twitch, Hitbox und Co. mit anderen teilen und Dich über interessante Themen rund ums Streaming austauschen, z.B. Chatbots, Donations, Sponsoring, Overlays, etc. Erhalte Hilfe und wertvolle Tipps für den Aufbau deines Streaming Channels. Außerdem kannst du deinen Stream in einem eigenen Bereich bei uns vorstellen oder nach Partnern für gemeinsame Projekte suchen.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren



Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo an alle,

    Ich habe vor mit dem Streamen anfzufangen. Spielen tue ich über die PS4. Eine Capture Card habe ich, einen Laptop auch, der ist aber leider ein ganz normaler "0815" Laptop. Hat jemand gute Laptops die sich fürs streamen eignen? Kenne mich in dem Gebiet leider nicht sehr gut aus und wäre für alle Tipps dankbar.

    Lg Strubsch
  • nein ich will nur von der ps4 spiele streamen also einen Stand-Alone-Streaming-PC, so stand es im Internet? Mit was für einem Budget muss ich da ca. rechnen? Im internet steht, dass ich eher auf eine sehr gute Grafikkarte verzichten kann? Lg
  • Ich hab dir mal grob was zusammengestellt.

    mindfactory.de/shopping_cart.p…3826e891dd3aa2a887dccc0eb

    Kurz zur Erklärung:
    • Das Mainboard ist etwas älter und du wirst es mit der neuen Ryzen-Generation, die jetzt Ende des Jahres kommen soll, vermutlich nicht mehr nutzen können. Die aktuelle Generation läuft aber noch tadellos. Also selbst, wenn du aufrüsten willst, würde das klappen.
    • Der Prozessor ist ein Ryzen 3 3200G mit 3.6 GHz und 4 Kernen. Das dürfte locker reichen. Eine Grafikkarte brauchst du nicht, da der Prozessor eine integrierte Grafikeinheit hat. Du wirst also über x264 streamen, wenn du die Konsole anschließt.
    • Beim Gehäuse gab es auch noch etwas günstigeres für um die 20 €, aber ich fand das da ganz schick eigentlich. Ist natürlich Geschmackssache. Falls du was mit Fenster willst, go for it.
    • Im Gehäuse ist ein Lüfter bereits verbaut. Habe dennoch einen zweiten hinzugefügt. Auch hier gab's noch einen billigeren für knapp 1,70 €, aber Arctic ist eigentlich recht gut und bei dem Preis sollte das latte sein.
    • Festplatte ist sehr klein kalkuliert, daher auch sehr günstig. M.2-SSDs passen nicht aufs Board, daher eine SATA-SSD. Nur fürs Betriebssystem und deine Stream-Programme reichen 120 GB auf jeden Fall aus.
    • Beim RAM hab ich mich für 2x4 GB entschieden, da das Board Dual-Channel unterstützt. Willst du hier aufrüsten, musst du also quasi zwei neue Riegel kaufen. Für deine Zwecke reichen 8 Gb aber aus.
    • Beim Netzteil wirst du vermutlich mit 300 Watt gut auskommen. In der Kategorie ist es schwer, was mit Gold-Standard zu finden, daher hat dieses "nur" Bronze. Dürfte aber bei dem Verbrauch kaum ins Gewicht fallen.
    Endsumme: 280 €.
    Fun fact: mit Betriebssystem und Zusammenbau zahlst du fast das doppelte. Falls du das nicht selbst machen kannst, wird es leider etwas teurer. :/

    Wenn man bei Agando was Ähnliches zusammenbastelt, kommst du auch bei um die 500 € raus.
    dubaro.de/mixxxer.php?products_id=593938
    Bei Alternate um die 550 €:
    alternate.de/html/configurator…f8bc005bb2b6ac2e5c1e8747e
  • Vielen Dank dir für die Mühe! Zusammenbauen kann ich leider nicht, müsste also die teurere Version nehmen für 531 bei Mindfactory. Wenn ich den dann so bestellen würde, würde er komplett zusammengebaut kommen und ich müsste ihn "nur" noch anschließen?
  • Moin,

    hier gibt es noch etwas mehr für 100€ weniger.

    Ich finde es persönlich immer schwierig, so eine günstige Konfiguration zu empfehlen. Es wird zwar (je nach Anspruch) funktionieren, aber viel Luft nach oben ist nicht.

    Ab 600€ (Selbstbau) gibt es dann deutlich mehr Leistung und Möglichkeiten.
    Für etwas mehr findet man sicher auch einen Fertig-PC in dem Preisbereich.

    Möchtest du denn nur Streamen oder auch Aufnehmen und später Videos erstellen?

    Welche Capture Card hast du?
    Spielst du in 4K?
  • xlTheCrow schrieb:

    Naja...für den Fall das er über die Grafikkarte streamen möchte, ist die Vega ja nicht die beste Wahl für. Über die CPU sollte allerdings gehen. Allerdings warscheinlich auch keine 1080p
    Wieso sollte er über die Grafikkarte streamen, wenn er den Rechner nur mit einer capture card nutzt? Wenn er noch andere Sachen damit machen will, okay, ja, aber so braucht er halt keine extra Grafikkarte und spart sich die 150-200 € für eine GTX 1650 oder 1660.
    Mit GPU-Rendering kriegst du das in dem Preissegment nicht hin, behaupte ich mal.
    Mit capture card sollten 1080p Mit 30 fps trotzdem locker drin sein. Selbst 60 fps müssten vermutlich laufen. Viele Games auf der PS4 unterstützen eh keine 60 fps.


    Natürlich ist das Setup allgemein eher ungewöhnlich und selbst würde ich sowas nicht nutzen wollen, weil es sehr limitiert ist. Für reines Konsolen-Streaming dürfte diese Minimal-Lösung aber durchaus geeignet sein. Im Eigenbau unter 300 € zu landen, find ich schon recht solide. Und wenn er nicht damit streamt, kann er damit das ein oder andere Game (mit Abstrichen auch noch zocken).
  • Game of Jones schrieb:

    Mit capture card sollten 1080p Mit 30 fps trotzdem locker drin sein.
    Wenn er sich eine Capture Card zulegt, die rendern kann mit sicherheit. Aber die CaptureCard die wir haben (AverMedia 4k) kann nicht selbst rendern. Sie empfängt nur das Bild bis 4k mit 60fps. Sprich der Prozessor muss trotzdem noch die Arbeit machen. Und ich möchte behaupten das der 3200 selbst nicht in der Lage ist, 1080p zu machen. Die interne Grafikkarte von der CPU kann das vielleicht. aber x264 wird nur bedingt möglich sein.
  • Ich ging davon aus, dass es eine externe Capture Card ist, weil er ja bereits einen Laptop hat. Falls nicht, wäre das Modell sinnvoll.

    Denkst du, der kriegt das mit 3.6 GHz und 4.0 im Turbo nicht hin? Also mein 3600x packt gedrosselt auf 2.8 GHz League of Legends mit 720p und 60 fps sehr bequem. Und das ist ein PC-Game. Alternativ kann er aber auch auf den 3300x warten, der kriegt das definitiv hin.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Game of Jones ()

  • xlTheCrow schrieb:

    @Game of Jones 720p auf 60fps vielleicht. Aber welche externe Capture Card kennst du, die rendern kann? ich kenn nur die aktuelle von Elgato, da brauchst du keinen PC, die ist allerdings auch nur zum aufnehmen soweit ich mich erinnere
    Ich kann dir sogar gleich drei nennen:
    • AVerMedia Live Gamer Mini
    • Elgato Game Capture HD
    • Elgato Game Capture HD60 (nicht die S-Version!)
    Würde da aber eher zur AVerMedia greifen, weil die keinen Delay hat, trotz dass sie nur USB 2.0 hat. Bei den Elgato-Modellen hast du immer eine Verzögerung. Bei der GC HD sind das etwa 2 Sekunden und bei 1080p sind nur 30 fps drin. Für Konsole aktuell weitgehend ausreichend, aber wer 60 fps will, muss dann auf 720 runter oder 60 fps mit duplizierten 30 fps-Bildern simulieren. Perspektivisch für PS5-Streaming sollte man also schon mal für 60 fps vorbauen, finde ich. Das wird nun mal immer mehr Standard im Konsolenbereich.
    Nachteil ist aber so oder so, dass der Encoder nicht von OBS genutzt werden kann und man somit an der Software des Herstellers hängen bleibt.

    Das größte Problem ist aber, dass unheimlich viele Infos fehlen. Keiner von uns weiß, was der Threadersteller genau vorhat. Auch kennen wir den Laptop noch nicht, die vorhandene Capture Card ist ebenfalls unbekannt. Schade eigentlich.