Beiträge von Game of Jones

    Zitat

    Bitte fülle den Fragebogen nur aus, wenn... ... du die Live-Streaming Plattform Twitch nutzt, ... du wohnhaft in Österreich bist, ... du zwischen 14 und 29 Jahren alt bist

    Da bin ich dann leider raus. :o
    Komme nicht aus Österreich.

    Rein objektiv muss die Antwort lauten:

    Tiktok > Instagram > Twitter > Facebook


    Das hat vor allem was damit zu tun, dass die organische Reichweite bei Facebook aktuell im Schnitt bei um die 3 % liegt. Wenn du also 100 Likes auf deiner Seite hast, dann sehen im Schnitt 3 Leute deine Posts. Ist quasi gar nichts und ohne Werbeanzeigen reißt man da leider gar nichts mehr, wenn man da nicht schon eine Fanbase hat. Facebook versucht zwar, mit Facebook Gaming da mehr zu machen, aber dann müsstest du da auch streamen.


    Instagram ist etwas besser, gerade wenn man Reels nutzt. Das ist das Äquivalent zu Tiktoks. Wichtig ist dabei aber, dass man nicht nur Tiktoks hochlädt, weil der Algorithmus die Wasserzeichen erkennt und dich dafür abstraft. Insgesamt wird der Instagram-Algorithmus aber auch immer schlimmer. Hashtags werden gefühlt nur noch von Bots und Firmen genutzt, die dir irgendwelche Rabatte oder ihre Unterwäsche andrehen wollen. Zum Kontakte knüpfen ist es aber weiterhin ganz nice. Poste da gelegentlich Storys. Wenn ich mehr Cosplays fertig hab, kommen die da aber auch drauf.


    Twitter ist mehr so für Trends und kurze Meinungen. Ist nett, aber für Streamer meiner Meinung nach eher Trash. Ist zur Meme-Plattform innerhalb der bubble geworden und gefühlt alle ranten da regelmäßig ab. Wenn du in der LGBT Bubble bist, gibt’s da aber recht viele, die du damit gut erreichen kannst, glaub ich.


    Joa. Tiktok ist halt komplett stupid, aber bringt Reichweite of Doom. Erfahrungsgemäß konvertieren aber die meisten views nicht. Ist eher für den Moment, weil es witzig ist, nicht, um neue Streamee zu finden.


    Alles in allem also: alle sind Mist.

    Das liegt vor allem an dir bzw. der Prämisse, mehr Reichweite generieren zu wollen. Ich empfehle dir, den Spieß umzudrehen. Soll heißen: es geht nur darum, deinen Link zu präsentieren. Die Plattformen heißen Social Media aus gutem Grund. Ziel muss es sein, soziale Interaktion zu fördern. Die Initiative kann also durchaus von dir aus gehen. Such einfach mal auf den Plattformen nach Leuten, die das machen, was du auch machst und versuche, dich mit ihnen zu vernetzen. In der Regel profitieren da beide Seiten von.


    Parallel dazu produzierst Inhalte für alle Plattformen - und zwar so, dass du minimalen Aufwand betreibst und maximal viel rausbekommst. Kann an der Stelle nur Gary Vaynerchuck empfehlen: https://www.garyvaynerchuk.com…eces-of-content-in-a-day/


    In der Präsentation zeigt er die, wie man 64 Social Media Posts an einem Tag macht. Ehrlich? Das ist mindblowing! Unbedingt ansehen und verinnerlichen. Der Rest ist testen.

    Spiel das mal 1-3 Monate durch und guck, wie und wo es läuft. Wenn du merkst, dass Twitter genau dein Ding ist, setze da weiterhin den Fokus und den Rest machst du so pipapo mit.


    Wichtig ist letztlich aber vor allem, dass Social Media ein Marketing-Tool ist, dass deinen Hauptkanal unterstützen soll. Dein Haupt-Content sind Streams. Wenn du also 80 % der Zeit für Social Media aufbringst, machst du definitiv was falsch. 90-10 find ich ne ganz gute Ratio. Wenn du also die Woche 9 Stunden streamst, dann machst du 1 Stunde Social Media. :)

    Naja. Und wenn das Game dann keine Ressourcen hat, ruckelt das Game und der Stream läuft stabil mit deinem Daumenkino. Hat halt alles Vor- und Nachteile. Solange es bei dir alles läuft, wie es soll, ist aber alles tutti, würd ich meinen.


    Fakt ist jedenfalls, dass die meisten Leute, die sagen, dass der Spielemodus böse ist, stark veraltete Infos haben. :) Da gab es mal einen Bug in Windows, der schon seit um die zwei Jahren behoben ist. Früher war es sinnvoll, den zu deaktivieren. Mittlerweile ist die Performance im Schnitt mit aber besser.

    Hatte meine Antwort schon vorgetippt, da gab es die Beiträge noch nicht. Haha :D

    Also alles richtig, was du sagst. Meine Hinweise waren eh recht allgemein gehalten.


    Nur eine Anmerkung. Ich meinte nicht, dass du in 1080p spielen sollst, sondern nur, dass du 1080p in OBS angeben sollst als Quelle. Auf WQHD-Auflösung würd ich beim Gaming auch ungern verzichten wollen. Da bin ich voll bei dir. :)

    Wenn du Frames durch Renderverzögerung verlierst, liegt es an der Grafikkarte, die für das Rendering zuständig ist und dafür sorgt, dass in OBS Dinge angezeigt werden. Hab selbst auch ne 2070 Super. An der reinen Leistung wird es da sicherlich nicht liegen. Meiner Erfahrung nach sind es eher fehlende oder fehlerhafte Treiber oder eine falsche Einstellung im Game oder in OBS.


    Hier mal ein paar Tipps:

    - OBS immer als Admin ausführen

    - Spielemodus in Windows an

    - Spiele nur als Spielaufnahme einbinden, nicht als Fenster- oder Bildschirmaufnahme. Das verbraucht viel mehr Ressourcen. Gibt aber auch neuere Games, bei denen das leider nicht so einfach geht. Wenn du das machst, dann führt das öfters zu Problemen. Seit OBS V. 27 sollte das aber etwas besser funktionieren.

    - Achte darauf, dass die verschiedene Quellentypen dafür nicht mischst. Also nicht Spieleaufnahme, Bildschirmaufnahme und Fensteraufnahme in einer Quelle aktiv. Immer nur eins benutzen.

    - FPS begrenzen auf Hz-Zahl des Monitors (oder den doppelten Wert davon)


    Ansonsten kannst du ja mal versuchen, über NVENC zu streamen. Das läuft erfahrungsgemäß ganz gut. Unabhängig davon, dass die CPU nicht sonderlich ausgelastet ist bei dir. Das liegt vor allem daran, dass deine Grafikkarte eine eigene Einheit hat, die fürs Streaming zuständig ist. Heißt im Klartext, dass das Game von der Karte berechnet wird und in der gleichen "Sprache" an die Grafikkarte zum Streamen weitergeleitet wird. Wenn du über CPU streamst, dann muss das erst mal durch das Mainboard und alle anderen Komponenten gejagt werden, damit die CPU damit was anfangen kann (im übertragenden Sinne).


    Am Scaling per se sollte es nicht unbedingt liegen. Ich hab allerdings auch die Erfahrung gemacht, dass grad Early Access Games und Beta-Versionen eher mäßig optimiert sind. Löst natürlich nicht das Overwatch-Problem, aber ich geh mal davon aus, dass New World einfach schrottig programmiert ist und viel zu viele Ressourcen verwendet. Spiele aktuell recht gerne Grounded. Das ist auch im Earl Access und meine GPU ist beim Zocken auf Extrem und in WQHD fast durchgehend bei 70-80 °C. Kannst aber mal bei der Quelle auf 1080p stellen und bei der Ausgabe auch. Dann hast du kein Scaling drin, was eh besser für die Qualität ist und weniger Rendering-Aufwand.

    Bin kein Fan von roten Flammen. Erinnert mich immer an die 2000er. Farblich und von der Schriftart passt es aber zum Rest des overlays, was ich sehr begrüße. Hab eben mal in deine VODs reingeschaut. :)

    Ich würd‘d bisschen minimalistischer gestalten und vielleicht von den Bildern nur die Umrisse nehmen. Aber das ist ne persönliche Entscheidung. An sich find ich die nämlich gut gestaltet. :)

    Seh ich ähnlich.


    Klar, in der Vergangenheit hat er öfters mal (unnötigerweise) seinen Discord-Link gedroppt, hier ging‘s aber echt nur darum, dass ihm das Video nicht weitergeholfen hat, weil es nicht individuell auf ihn zugeschnitten ist.


    Kannst dich gern bei mir melden, wenn du magst. Per PN oder Discord. Ich kann halt absolut nicht garantieren, dass ich die Zeit dafür finde. Dieses Wochenende bin ich schon ziemlich verplant. :/ wenn‘s nicht sooo dringend ist, schreib mir aber gern. Sollte ja schnell eingerichtet sein.

    Ich empfehle, dass du mal die Statistiken in OBS anstellst unter Ansicht > Docks. Dort siehst du dann die entsprechende Auslastung.

    Über die CPU wirst du ziemlich sicher nicht streamen können. Dafür ist die mit bald 9 Jahren vermutlich zu alt. Auch die Grafikkarte hat schon um die 5 Jahre auf dem Buckel. Damit Warzone streamen zu wollen, ist schon ein sehr ambitioniertes Ziel.


    Falls die Statistiken sagen, dass du Rendering-Lags hast oder Encoding-Lags, wenn du über die Grafikkarte encodest, dann würde ich mal die Settings auf 720p bei der Ausgabe stellen sowie 30 FPS. Zusätzlich solltest du in Windows den Spielemodus anschalten, falls nicht schon geschehen und OBS als Admin ausführen.


    Falls du Drops beim Bereich Internet hast, liegt's halt am Internet. Das ist dann recht eindeutig. :)

    Auch von mir eine Stimme für DaVinci. Nutze ich schon seit um die 3 oder 4 Jahren und bin sehr zufrieden. Bisschen knifflig reinzukommen, aber wenn du Premiere schon gewohnt bist, sollte der Umstieg recht gut klappen. :)


    Den Color Tab kannst du anfangs theoretisch ignorieren. Ist cool, aber überfordert schnell, wenn man sich da nicht so gut auskennt.

    Mittlerweile gibt es aber auch zu DaVinci sehr viele gute Tutorials. Viele davon leider nur in Englisch, aber immerhin.

    Jup. Klingt für mich auch eher nach Rauschunterdrückung und Noise Gate. Der Sound klingt teilweise recht abgehackt und bisschen dumpf-blechern.


    Hab selbst auch ein billiges Ansteckmikro. Ist nicht grandios, aber erfüllt seinen Zweck. Für krass hochwertige Produktionen würd ich das jetzt nicht benutzen, aber für Twitch reicht das vollkommen aus. Der Vorteil bei hochwertigen Mikrofonen ist in der Regel, dass man sich viel Zeit mit Nachbearbeitung sparen kann, weil die einfach by default schon gut klingen. Man kann aber auch aus eher mittelmäßigen Mikros einen passablen Klang rausholen.

    Würde auch nach Arbeitszeit aufteilen. Zumindest zu Beginn. Der Faktor lässt sich gut messen und dann ist es halbwegs fair.


    Eventuell wollt ihr auch noch so eine Art „Öffentlichkeitsbonus“ einbauen. Letztlich ist es ja so, dass Leute, die in der Öffentlichkeit stehen tendenziell eher mit Hate umgehen müssen. Ein Cutter sitzt in seiner Kammer und keine Sau kennt den. Wenn du aber vor der Kamera stehst und kritische Themen behandelst, dann bekommst du den hate dafür, weil du das Gesicht der Marke bist. Den Punkt solltet ihr vielleicht auch berücksichtigen. Einen Cutter kann man jederzeit austauschen, aber nicht den Hauptcharakter eine Serie. ;) könnte für dich auch eine gutes Argument sein.

    Ja, sowas passiert gelegentlich bei einigen Games. Das liegt oft daran, dass die Entwickler entweder die Lizenz nur für die Nutzung im Spiel gekauft haben und nicht für die Verbreitung in Streams oder weil sie Twitch nicht darüber informiert haben. Allzu viel kannst du dagegen leider nicht machen. :/

    Würd an deiner Stelle mal den Entwickler kontaktieren und Bescheid geben.