Beiträge von Game of Jones

    Ich kann an der Stelle nur sagen, dass ich ebenfalls das Board habe, 3600 MHz-RAM nutze sowie einen Cam-Link 4K damit betreibe und ich noch nie ein derartiges Problem hatte. Das hilft dir natürlich nicht wirklich, aber da grundsätzlich direkt das komplette Board zu blamen, weil im BIOS mal was schief gelaufen ist, ist ein wenig zu einfach, würd ich sagen.


    Das einzige, was bei mir mal aufgetreten ist, ist, dass ein BIOS-Update über die DragonCenter-Software nicht ordentlich durchgeführt werden konnte. Beim Neustart, der da erforderlich ist, ist der PC quasi hängengeblieben und ich musste das BIOS dann über den CMOS-Reset-Button hinten zurücksetzen und hab es dann manuell via USB-Stick aufgespielt. War alles kein Hexenwerk und jedes Folgeupdate hat dann auch prima funktioniert. Kann mich da null beschweren. Nur der Kühler ganz oben könnte etwas kleiner sein. Hab mir mal von Phantek so LED-Aufsätze gekauft, die so leider nicht auf den Lüfter draufpassen. Aber jo, da bin ich halt auch selbst schuld. Hätte ich vorher ausmessen sollen, ich Jockel xD


    Dennoch freut es mich zu lesen, dass nun alles läuft. Hab den Thread zwar die ganze Zeit mitgelesen, aber nichts dazu geschrieben, weil ich selbst kein GO XLR habe.

    Ja, Blau und Grün kommen bei eurem Bild nicht ganz so gut weg. Bitrate erhöhen kann schon Sinn machen, aber wenn es in der Vorschau in OBS beispielsweise auch schon so aussieht, dann liegt das Problem echt an der Kamera. Ggf. in etwas Besseres investieren oder das Smartphone verwenden. Alternativ könnt ihr mal versuchen mit dem OBS Shaderfilter-Plugin die Farben so anzupassen, dass Blau und Grün hervorgehoben werden. Ob das klappt, kann ich aber nicht mit Sicherheit sagen, weil der Kontrast zwischen den Farben jetzt schon nicht so stark ist. Kann sein, dass dabei nichts raus kommt. Wäre halt einen Versuch wert.

    Also erst mal Entwarnung: ich könnte dir nicht mal genau sagen, welches das Bild vom Profi-Stream und welches eures ist. Ich denke, das ist ein gutes Zeichen. Anhand deines Textes denk ich aber, dass das 1. von euch, das 2. von den Profis ist.


    Ohne genaue Infos zu den Streaming-Einstellungen zu haben, ist es schwer, ein Urteil zu fällen. Auf den ersten Blick sieht das 2. Bild ein wenig schärfer aus von der Auflösung. Natürlich hängt es insgesamt auch immer etwas vom Eingangssignal ab und davon, welche Kamera mit welchem Objektiv man nutzt. Nicht jedes Objektiv hat die gleiche Lichtstärke und die gleiche Auflösung. Mit einem guten Objektiv wirst du natürlich am Ende ein besseres Bild als mit einer 50 €-Webcam haben.

    Bei den Farben ist das erste Bild etwas verwaschener und blasser. Da kann man bestimmt mit dem Sättigungsfilter arbeiten. Allzu viel lässt sich da vermutlich aber nicht machen. Die weiße Kugel sieht schon ziemlich weiß aus. In Sachen Weißabgleich sind die Kameras also ähnlich eingestellt, würd ich fast schon behaupten. Denke mal, der Farbraum ist da einfach bisschen schlechter bei dem ersten.


    Wenn du mehr dazu wissen willst, musst du uns unbedingt mehr Infos zum verwendeten Equipment und den Einstellungen geben.

    [Keine verbindliche Rechtsberatung]


    Hallo, also grundsätzlich steht es dir als Eltern frei, deine Kinder die Dinge spielen zu lassen, die du für geeignet hältst. Die USK regelt lediglich den Verkauf, nicht aber den Konsum. Dein Sohn darf also alles spielen, was du ihm erlaubst. Die FSK hat damit auch gar nix zu tun – wird nämlich gern mal durcheinander gebracht. Das nur als Hintergrundinfo.


    Nun zu deiner Frage:

    An sich sollte das seitens Twitch kein Problem darstellen, sofern er über 13 ist.

    Laut Twitch-TOS (https://www.twitch.tv/p/de-de/legal/terms-of-service/ ) dürfen Twitch-Dienste nämlich erst ab einem Alter von 13 Jahren genutzt werden. Auch wenn er im Stream auftaucht, könnte das theoretisch auch dazu zählen. Der Punkt ist (soweit ich das beurteilen kann) leider nicht ganz klar definiert. Beim Alter ist Twitch jedoch rigoros und bannt sofort. Vorsicht ist da also geboten.


    Den schwierigsten Punkt sehe ich aber an einer ganz anderen Stelle. Du bist Affiliate und hast damit quasi eine Gewinnabsicht preisgegeben. Auch wenn es jetzt dumm klingt, aber letztlich ist dein Sohn dann wie eine Art Mitarbeiter bzw. jemand, der mit dir Content produziert. Im Zweifelsfall kann man diesen Teil also als "Kinderarbeit" ansehen. Ich weiß, es gibt keine Kinderarbeit in Deutschland, da illegal, deshalb der Verweis auf das Jugendarbeitsschutzgesetzt, unter das dieser Punkt fallen würde: https://www.arbeitsrecht.org/gesetze/jarbschg/


    Alicia Joe hatte vor kurzem ein Video zum Thema Kinderinfluencer gemacht. Ist jetzt bei dir sicher nicht die Absicht, aber die Infos zum Arbeitsrecht und zu Kinderarbeit sind sehr lehrreich. https://youtu.be/03_Jm883nAM?t=970

    Jau, sehe ich auch eher unproblematisch. Ich glaub, das Ding ist, dass die Erklärung nicht ganz eindeutig bzw. missverständlich formuliert ist. Es geht dabei nicht um eine neue Plattform als Konkurrenz zu Twitch, YouTube, Brime (lol) oder Trovo, sondern darum, dass destream einfach ein Provider ist, der Infos liefert, die man dann bspw. in seine Alerts packen kann. Quasi wie bei Streamelements, Streamlabs, Tipeeestream usw.


    Hab mir das mal angesehen und finde es tatsächlich sehr einsteigerfreundlich. Die Auswahl ist recht begrenzt (man kann Alerts, Labels, Counters und Goals anlegen), aber wenn man echt nur das machen will, dann geht das schon fit, denk ich. Ich nutze bei Streamelements aber vor allem die Möglichkeit, mein gesamtes Overlay quasi "in der Cloud" abzuspeichern. So kann ich mit dem Link von überall drauf zugreifen.


    Die angezeigten Live-Channels sind lediglich embedded links, die gezogen werden, wenn man sein Twitch-Profil mit dem destream-Account verknüpft. An sich ja eine schöne Sache.


    Ich find halt 4,7 % Servicegebühr für Ein- und Auszahlungen bisschen viel. Der Pauschalbetrag für Transaktionen, mit dem hier geworben wird, greift bei Streamlabs bspw. erst ab einer Auszahlung von 2.000 $ und da sind es halt 10 oder 20 $. Die restlichen Gebühren kenne ich leider nicht.

    Das liegt in dem Fall dann daran, das sie Grafikkarte das Bild nicht schnell genug rendert. Und wenn die da schon ausgelastet ist und du über NVENC streamst, klappt das natürlich auch nicht.

    Als erstes solltest du OBS als Admin ausführen und deine Szenen prüfen. Ist da nur das wichtigste drin und nicht etliche Spielaufnahmen, Bildschirmaufnahmen und Fensteraufnahmen gemeinsam? Ansonsten halt noch Treiber aktuell halten und im Task Manager mal schauen, was die Auslastung da so sagt. :)

    Streamlabs deinstallieren, OBS Studio installieren. Problem gelöst.


    Ne, also das klingt bisschen nach voller Festplatte. Insgesamt kann man hier leider ziemlich gar nichts sagen. Kannst du das Problem etwas genauer beschreiben? Interessant wären Screenshots zu deinen settings sowie deinen Szenen.


    Vorteil von OBS wäre halt, dass du da gute Statistiken hast. Die in slobs sind trash. :/

    Realistisch betrachtet eigentlich unmöglich. Dynamische Mikros helfen da zwar etwas, aber bei dem setup halt sau schwer, da die meisten Mikrofone in der Regel eine Nierencharakteristik haben. Ein Richtmikrofon könnte helfen, dazu dann noch einen Equalizer und ein Noise Gate und es wird weniger. Ganz weg geht‘s vermutlich aber auch damit nicht. Außer deine Freundin baut sich ne schalldichte Box um sich rum und du musst in Zukunft halt „anklopfen“, wenn du was willst. :/


    Hab mit meiner Freundin ein ähnliche springen, wir sitzen aber bisschen anders.


    Würde also vorerst mal mit Noise Gate und Equalizer probieren, das kostet nix. Wenn das nichts hilft, dann wäre ein dynamisches Richtmikrofon vermutlich die beste Option.


    PS: wenn ihr beide zu hören sein sollt, dann wäre vermutlich ein Mischpult mit zwei Anschlüssen gut, wenn ohnehin nur sie streamt. Dann könnt ihr das Monitoring - nehm ich ma an - darüber steuern und der Sound vom Mikro geht nur in den Rechner von ihr. Alternativ halt TS Oder discord mit Sprachantivierung oder push to talk.

    Würde von VBR auf CBR stellen. Und dann auf 6.000 kbps. Kannst auch mal bis 8.000 ausprobieren, höher solltest du jedoch nicht gehen. Vielleicht reicht das sogar schon.


    Stell bitte mal noch in OBS unter Ansicht, Docks die Statistiken ein. Dann bisschen streamen und uns dann verraten, welche Werte dort rot oder orange werden. Dann kann man besser einschätzen, woran es liegt.


    Abschließend dann noch die Szenenzusammensetzung hochladen. Also Screenshot deiner Quellen Pipapo. :D

    Dann finden wir schon den Fehler. Kriegen wir hin.

    Nur ein Zusatz, We-are-streamers . Versteuern bedeutet genau das … nämlich Steuern darauf zahlen zu müssen. Was du vermutlich meinst (und später auch schreibst), ist, dass man es angeben muss – versteuern muss man es aber erst ab gewissen Beträgen. In den meisten Fällen sind die Beträge steuerfrei.

    Als Steuerzahler ist man jedoch in der Pflicht, korrekte Angaben zu machen und muss dem Finanzamt halt vorweisen, dass man die Grenzen nicht überschreitet.


    Das war von der Definition so nicht ganz richtig gewesen. Ansonsten aber volle Zustimmung meinerseits. :)

    Hey! Dass das beim Tabben passiert, ist normal.

    Was sagen denn die Statistiken in OBS? Und warum 10k Bitrate? Mehr als 8k würd ich da auf keinen Fall für twitch einstellen.


    Ansonsten bitte mal genaue settings posten

    Die meisten Ämter bieten sowas mittlerweile auch online an. Dort musst du dann einfach nur die Felder ausfüllen und dann sollte sich zeitnah jemand bei der melden, wenn der Antrag durch ist. Sowas ist in der Regel in 5-10 Minuten erledigt. :)


    Würde dir empfehlen, das darüber zu machen. Die von dir genannten 25 € beziehen sich nur auf den Service, den die dir anbieten. Also im Grunde, dass die deine Daten sammeln, in das Formular eintragen und per Post an das Gewerbeamt schicken. Sachen, die du sicher auch alleine hinbekommst. Die Anmeldung beim Gewerbeamt kostet aber auch wieder Geld. Meistens um die 25 €, kann aber auch etwas mehr sein. Bei mir im Ort sind es um die 45, glaube ich. Die zahlst du so oder so.


    Also um die Frage einfach zu beantworten: nein, mit den 25 € bist du nicht fertig. Antrag geht oft online. Wenn nicht, findest du aber mindestens das Formular dort. Ausdrucken, ausfüllen und per Post wegschicken an das Gewerbeamt. Fertig. :) musst also nicht vor Ort vorbei.

    Ich selbst bin kein Fan von Skalierungen, weil ich finde, dass die Skalierungsfilter in den meisten Fällen das Ganze schlimmer machen, aber das ist Geschmackssache.


    Mir ist im VOD nur aufgefallen, dass die Bitrate da dauerhaft bei 4.000-5.000 kbps liegt, selbst wenn ich Quelle als Qualität angebe. Sicher, dass du es da schon auf 6.000 hattest? Das wäre nämlich mein erster Vorschlag: also Bitrate höher. Du kannst theoretisch bis 7.000 oder 7.500 kbps mit deinem Upload gehen. Das sollte noch passen. Twitch empfiehtl zwar 6.000, aber das liegt vor allem daran, dass bei dem Wert die Twitch-seitigen Systeme noch sehr stabil laufen. Machbar sind in den meisten Fällen um die 8.000, ab 9.000 wird's in der Regel störanfällig und die Verbindung bricht irgendwann ab. Da dein Upload bei 10 Mbit/s liegt, kannst du bis zu 75/80 % davon für deinen Stream reinhauen. 8.000 kbps gingen also zur Not auch noch. :)


    Ansonsten ist der Ryzen 5 3600 (hab selbst die X-Version) nicht die ideale CPU zum Streamen. Das geht, aber je nach Game wird's halt bisschen eng. Das liegt vor allem daran, dass man mittlerweile eigentlich anstrebt, mindestens auf "medium" zu streamen. Fast ist also schlechter als medium. Dadurch würde die Quali auch nochmal ein wenig besser werden. Falls die CPU das auf medium packt, prima. Falls nicht, versuch mal, über NVENC zu streamen. Da du "nur" eine 1650 (also keine 1650 Super) hast, kannst du nicht den NVENC (new) Encoder nutzen, aber könnte unter Umständen dennoch besser aussehen. Das müsstest du mal testen.


    Abschließend noch eine Frage: nutzt du Filter für deine Quelle? Bin mir nicht sicher, weil ich selbst kein Fortnite spiele, aber könnte es sein, dass du einen Schärfe-Filter drin hast? Den würd ich dann auch mal rausnehmen.

    Kurze Antwort: Deinstallieren und zu OBS Studio wechseln.


    Längere Antwort: sicher, dass es nur nach dem Update von SLOBS passiert ist? Also hast du nicht vielleicht noch andere Treiber zwischenzeitlich aktualisiert oder ein Windows-Update durchgeführt? Ich nutze Voicemeeter und hab hin und wieder damit Probleme, wenn meine CPU mal kurz einen Ausreißer hat. Dann schmeißt es mir gerne mal mein Mikro als Quelle komplett raus oder es gibt ein Problem, bei dem ich mich anhöre wie ein Roboter.

    Grundsätzlich ist es immer eine gute Idee, den Taskmanager im Auge zu behalten und zu schauen, wo Ausschläge sind, um das Problem etwas besser eingrenzen zu können. Manchmal hilft auch schon eine Neuinstallation. So oder so: meiner Meinung nach ist SLOBS der größte Mist, wenn man halbwegs ambitioniert streamen möchte. Für die ersten paar Wochen ist es nett, um reinzufinden und um schnell kostenlose Overlays nutzen zu können, danach sollte aber unbedingt ein Wechsel stattfinden. Einfach nur komplett broken, das Programm. Da ist selbst der League of Legends Launcher Gold dagegen.

    so plugins kenne ich für OBS aber nicht für SLOBS - aber ich schaue mal durch - danke schön

    Genau. SLOBS unterstützt leider keine Plugins. Kann mir auch nicht vorstellen, dass sowas kommt oder überhaupt in Planung ist. Erfahrungsgemäß lässt Logitech erfolgreiche Features nachbauen und baut die dann in ihr Prime-Abo ein.

    Da SLOBS aber ohnehin hart verbugt ist und immer wieder Probleme macht, wäre jetzt vielleicht der ideale Zeitpunkt, um zu OBS Studio zu wechseln. :)

    Laut Datenblatt sind 60 FPS das Maximum bei der Capture Card. Als Aufnahmeauflösung werden 2160p30, 1080p60 HDR, 1080p60, 1080p30, 1080i, 720p60, 576p, 480p genannt. Passthrough-Auflösung geht jedoch bis zu 2160p60 HDR.