Beiträge von Game of Jones

    Auch auf die Gefahr hin, mich bei dir unbeliebt zu machen, muss ich zugeben, dass ich die Entscheidung sehr begrüße.


    Mag sein, dass Hosts gelegentlich ein wenig was gebracht haben, mich haben sie meist nur genervt. Wenn ich den Kanal eines Streamers aufrufe, will ich diesen Streamer sehen und nicht irgend einen anderen Streamer. Ich will mir dann in Ruhe die Panels oder die VODs anschauen. Sicher, das bringt dem gehosteten dann mal den ein oder anderen Aufruf, aber bei vielen war's halt auch so, dass man Leute aus Nettigkeit auf seine Host-Liste gepackt hat und nicht, weil der Content in jedem Fall passt. Das war letztlich auch einer der Hauptgründe, warum Twitch das abgeschafft. Es geht darum, Live-Inhalte weiter zu fördern. Bei einem Host verwässert die Zuschauerschaft, die gerade online ist. Jeder gurkt grad irgendwo rum, schaut sich hier was an oder dort.


    Bei einem Raid schickst du deine Zuschauer an einen anderen Platz, was zur Folge hat, dass sie erst mal dort bleiben, statt nach dem Stream offline zu gehen oder ziellos auf Twitch unterwegs zu sein. Manch einer mag jetzt argumentieren, dass das ja wieder nur die großen Accounts fördert und in Teilen mag das auch stimmen. Wer allerdings in 2022 immer noch der Meinung ist, dass man mit Mainstream-Games auf Twitch organisch und ohne Hilfe wachsen kann, der hat Streaming einfach nicht verstanden. Guter Content ist wichtig, aber vieles hängt mittlerweile einfach von Glück und Connections ab, da brauchen wir uns nichts vormachen. Wer organisch wachsen will, muss sich diverser aufstellen und mehr Zeit in andere Plattformen investieren, um dort ansprechenden Content zu machen. Ob du TikTok magst oder nicht spielt da keine Rolle. Wenn du das nicht nutzt, lässt du einen durchaus relevanten Kanal aus, der dir zum Wachstum verhelfen kann.


    Hinzu kommt, dass es auch heute noch Kategorien gibt, in denen es einige große Streamer gibt, aber insgesamt halt nicht so krass viele Leute. Wenn du unter 10 Streamern bist und da sind zwei große Fische dabei, dann konkurrierst du im Endeffekt nur mit 8 anderen in deiner Größe. Da ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass auch mal jemand auf deinen Kanal kommt oder dich einer der großen mal raidet, sofern der Content zusagt. Ich glaub, du machst dir da einfach zu viele Gedanken. Nicht böse gemeint, aber wenn deine Strategie ist, dass du dich auf Raids und Hosts verlässt, um zu wachsen, solltest du das unbedingt überdenken. So funktioniert Contenterstellung nicht.

    Rot bedeutet, dass es übersteuert. Dann klingt der Ton elektronisch verzerrt. Das solltest du vermeiden. Grün ist okay, kann aber teilweise auch zu leise sein. Ideal ist es, wenn du grad so an den gelben Rand kommst und bei lauter Stimme nicht weiter als zur Mitte des gelben Bereichs kommst.

    Ist quasi wie bei ner Ampel. Bei grün freie Fahrt, rot Stopp, bei gelb geht's grad noch so. :D

    Das würde gehen, halte ich aber nur für bedingt sinnvoll. Eine vergleichbare Grafikkarte wäre die RTX 3080 für um die 900 Euro. Wenn du eine zweite Karte einbauen willst, die nur das Streaming übernimmt, würde eine 1650 super schon reichen. Ob das kompatibel ist, weiß ich allerdings nicht, um ehrlich zu sein.

    Nachtrag: geht wohl, aber ist nicht wirklich sinnvoll. https://www.reddit.com/r/obs/c…rhdj4/dual_gpu_streaming/

    Technisch gesehen halbwegs guter Zeitpunkt. AMD hat kürzlich den Encoder aktualisiert, der nun auch mit OBS-Version 28 kompatibel ist. Qualitativ hat sich da einiges getan, auch wenn er optisch immer noch NVENC hinterherhängt. Grundsätzlich kann man sagen: Probieren geht über studieren. Im Zweifelsfall also einfach ausprobieren. Am Ende des Tages kommt das auch immer ein wenig darauf an, was du spielst. Für Streaming via Capture Card und Konsole sollte deine Hardware mehr als ausreichend sein. Wenn auf dem Rechner gedaddelt wird, wirst du früher oder später vermutlich an einen Punkt kommen, an dem du merkst, dass entweder das eine oder das andere nicht ideal läuft. Gibt halt Games, die mehr auf die CPU gehen und Games, die mehr auf die GPU gehen. Je nachdem, womit du dann streamst, kann es vorkommen, dass du Framedrops hast.

    Also unbedingt Statistiken einschalten in OBS Studio (unter Docks) und einfach testen, was geht und was nicht. :)


    Dir (und deinen Kids) jedenfalls ganz viel Freude. Upgraden kannst du ja immer noch, wenn du merkst, es kommt nicht die Performance raus, die du willst.

    Benutze die schon sau lange und hatte mit dennen nie ein Problem. Von den Kollegen wo ich beim einstellen geholfen habe, hat sich bisher auch noch keiner beschwert^^

    Ich schon mehrfach, kenne selbst mindestens 2 Leute, die das Problem haben und hab ein Video zum Thema Chatbox-Einbindung gemacht. Das Video hat mittlerweile fast 140k Aufrufe und da beschweren sich regelmäßig Leute drunter, dass sie alles richtig gemacht haben und es nicht klappt. :/

    Die Verbindung zu den Diensten bricht erfahrungsgemäß gern mal ab.

    Von Discord-Servern, auf denen man grundsätzlich nur seine Links reinpostet halte ich nicht viel. Nicht weil ich denke, dass man keine Werbung machen sollte, sondern weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass das selten wirklich viel bringt.


    Wenn es mehr um Communitys geht, bei denen man sich austauscht und gemeinsam zockt, find ich das schon cool. Macht natürlich auch nur Sinn, wenn man die Interessen teilt und ähnliche Games spielt. Dann kann das schon was bringen und am Ende macht's vielleicht auch eine Menge Spaß, was ohnehin die Hauptsache ist.


    Ich will deiner Freundin ja echt nicht zu nahe treten, aber vielleicht sollte sie mal ihr gesamtes Verhalten überdenken. Ich bin noch nie aus irgend einer Gruppe oder von irgend einem Server geflogen. Also entweder sie kann nicht gut einschätzen, dass sie mit absoluten Vollpfosten abhängt oder sie selbst ist der Vollpfosten. No offense, aber ist schon bisschen sus, wenn ihr mich fragt. :o

    Ja, gibt auch andere Designs. Einige sind direkt schon installiert, du kannst aber auch im OBS Forum welche runterladen. Schau dich da einfach mal um. Bin sicher, du findest was, das dir gefällt. Die mächtigste Funktion in Sachen Übersicht sind in OBS Studio halt die individuellen Docks.


    Gut, Tipeeestream ist auch Mist. :D Das hat immer wieder Probleme. StreamElements ist eigentlich so das Beste meiner Meinung nach. Oder du gehst direkt auf den Streamer.Bot, dann hast du alles lokal und brauchst gar keinen externen Anbieter. Das ist tatsächlich so die idealste und einfachste Möglichkeit, wenn man den Ablauf mal gecheckt hat.


    Ansonsten hier mal meine Empfehlung:

    Basis-Leinwand auf 1080p

    Bitrate 6000

    Keyframe-Intervall 2

    Und bei Recording nicht auf CBR, sondern CQP. Je niedriger das Level, desto besser die Qualität der Aufnahme. Ich nehm da meist was zwischen 11 und 13.


    CQP bitte nicht für Livestreams verwenden! Da wird die Bitrate abhängig vom gezeigten Content angepasst. Livestream-Anbieter brauchen aber eine konstante Bitrate (also constant bitrate, CBR).


    Du kannst auch Streamlabs Alerts etc. im normalen OBS benutzen

    Die laufen aber leider nicht immer so gut. Gibt da sehr regelmäßig Probleme mit. Die Server von denen sind schlimmer als die von Riot Games.

    Streamlabs hat den Namen geändert Daikota . Heißt nun tatsächlich Streamlabs Desktop. :)


    Zur Frage: ja, klar. Einfach Fragen stellen. Wenn wir helfen können, helfen wir. Streamlabs ist für den Einstieg vielleicht einfacher, weil‘s hübscher aussieht, aber glaub mir: du holst dir ein anderes Design für OBS Studio, packst 2 Docks rein und fertig. Und dann hast du halt ne Software, die auch tatsächlich läuft. Die Statistiken bei Streamlabs sind leider absoluter Mist. :/ und grad das ist bei Problemen absolut wichtig. Sonst weißt du ja nicht, wie du das fixen kannst.

    Zuerst wollt ich nichts kommentieren, weil mir das alles zu viel Text war, aber nun mag ich doch was schreiben. Vielleicht hilft der ein oder andere Satz ja. :)

    Auf nem mobilen Endgerät sieht der stream ziemlich gut aus.

    Das ist einfach erklärt. Verpixelte Bilder erscheinen weniger verpixelt, wenn sie kleiner sind. Das ist ganz normal.

    Knapp bemessen ist gut. Als Non-Partner sollte man von 1080p die Finger lassen, da 6k Bitrate viel zu niedrig ist.

    Dazu gibt es mehr als genug Videos wie zb. von Nilson1489

    Das ist ein Irrglaube, der sich hartnäckig hält. Die meisten Partner haben genauso viel Bitrate zur Verfügung wie Affiliates und Nicht-Affiliates auch. Der einzige Unterschied, der in ganz seltenen Fällen existiert, ist, dass für einige wenige Veranstaltungen und einige wenige Streamer ein anderer Codec verwendet wird! Am weitesten verbreitet ist weiterhin AVC1, was quasi H.264 ist. Der ist alt und sieht nicht gut aus, wenn die Bitrate niedrig ist. In Live ohnehin. VP9 ist etwas besser und das Beste ist aktuell AV1. VP9 wird für kleine Channels komplett geskippt, ein paar größere Kanäle haben auch jetzt schon VP9. Für 2021 und 2022 war AV1 für große Kanäle angesetzt und 2022 auch für kleinere Kanäle. (Quelle: Codec-Roadmap). Das Ding ist, dass zwischendrin halt Corona kam und nicht ganz klar ist, wie der Stand der Dinge derzeit ist.


    Kannst du aber easy prüfen, wenn du die Statistiken der Streamer anschaltest. Bitrate ist nicht alles.

    Mir gehts nicht darum die Aufnahmen zu verwerten, ich wollte nur die richtige Encoder Einstellung für den Livestream daraus ableiten.
    Mein Gedanke war der das wenn ich den Encoder zum Recorden 1:1 mit den Einstellungen vom Stream abgleiche, dann sehe ich die daraus resultierende Qualität ohne den Stream starten zu müssen.
    So wollte ich mir quasi ersparen den Livestream zum Encoder probieren zu "missbrauchen".

    Das ist eine falsche Schlussfolgerung. Dein Ansatz ist, dass wenn du die Mona Lisa fotografierst, dass die Qualität dem Original entspricht. Live und Aufnahme ist ein massiver Unterschied. Bei Aufnahmen solltest du unbedingt mit CQP aufnehmen. Ich empfehle da gern ein Level von 13 bis 11. Je niedriger desto besser die Qualität. Ich find nur, dass man ab 11 kaum mehr einen Unterschied sieht, wenn man in FHD oder WQHD aufnimmt. Für 4K kann man eventuell nochmal etwas runtergehen, aber das geht massiv auf den Speicherplatz.


    Zum Schluss noch ein Tipp: Stell die Basisleinwand am besten auch auf 1080p. Die hast sie auf 1440p gestellt. Dadurch skaliert der Encoder runter, was die Qualität unnötig reduziertund geht unnötig auf die GPU. Lieber 1080p zu 1080p, dann passt das schon. Mit top Qualität kann man auf Twitch einfach nicht rechnen. Insgesamt sieht dein Stream ja nicht so übel aus. :) Also steigere dich da einfach nicht so rein.

    Naja, dir wurden Dinge empfohlen und du hast dich dazu entschieden, es teilweise einfach anders zu machen. Und was dein Laptop kann oder nicht, ist schwer zu sagen, ohne die Hardware zu kennen. Ohne Mithilfe deinerseits kann man dir auch nur schwer helfen. :o

    no front, aber hört sich bisschen nach dem Klassiker „ich hab alles probiert, aber die Hälfte weggelassen“ an. Geh die Punkte einfach nochmal durch. Wenn‘s nicht klappt, meld dich gern via Discord, dann können wir mal mit Bildschirmübertragung durchgehen. Dann ist das doch komplexer. Aber wie gesagt, geh erst mal das durch, was hier geschrieben wurde. Hab eh erst frühestens Sonntag oder Montag Zeit. :o

    Naja, dir wurden Dinge empfohlen und du hast doch dazu entschieden, es teilweise einfach anders zu machen. Und was dein Laptop kann oder nicht, ist schwer zu sagen, ohne die Hardware zu kennen. Ohne Mithilfe deinerseits kann man dir auch nur schwer helfen. :o

    no front, aber hört sich bisschen nach dem Klassiker „ich hab alles probiert, aber die Hälfte weggelassen“ an. Geh die Punkte einfach nochmal durch. Wenn‘s nicht klappt, meld dich gern via Discord, dann können wir mal mit Bildschirmübertragung durchgehen. Dann ist das doch komplexer. Aber wie gesagt, geh erst mal das durch, was hier geschrieben wurde. Hab eh erst frühestens Sonntag oder Montag Zeit. :o

    Das Wave ist ebenfalls ein Kondensatormikrofon. Gutes Teil, keine Frage, aber nicht besser oder schlechter als das NT-USB. Klanglich gibt's auch nahezu keinen Unterschied zwischen Wave 1 und Wave 3. Das Wave 1 gab's die Tage für 80 Euro oder so.


    Wenn du wählen musst, geh lieber auf das MV7. Da hast du auch die Möglichkeit, ggf. später auf ein Interface mit XLR zu wechseln. Das klingt dann nochmal einen Ticken besser. Beim MV7 musst du nur aufpassen, dass es auch das MV7 ist und nicht das MV7X. Das mit X am Ende hat nur XLR-Anschluss, kostet dafür aber auch etwas weniger und ist für um die 170 Euro zu haben.


    Beim Arm kann ich Toastfalter zustimmen. Der PSA-1 ist mit einer der besten Arme. Mittlerweile gibt es davon eine neue Version, den PSA-1+. Kostet allerdings direkt 30 Euro mehr, was es meiner Meinung nach nicht wert ist. Der mit Abstand beste Arm ist derzeit der AverMedia Live Streamer Arm. Den kannst du mega flexibel drehen und wenden, kostet aber auch um die 170 Euro. Irgendwo dazwischen liegen dann die Elgato-Arme für um die 100-120 Euro. Im Zweifelsfall ist aber auch jeder 20 Euro-Arm von Amazon sinnvoller als keinen zu haben oder die Mini-Ständer, die häufig dabei sind.

    Das RODE NT-USB ist ein gutes Mikrofon, allerdings ein Kondensator-Mikro. Das nimmt recht viel Raumhall mit auf. Hab es selbst als Backup und würde es in dem Zusammenhang nicht unbedingt empfehlen. Am besten schaust du nach dynamischen Mikrofonen und regelst das Noise Gate so, dass nicht ständig der Sound getriggert wird. Dann müsste es halbwegs gehen. Perfekt wird es aber nicht werden, damit wirst du leider leben müssen.

    Ahh, okay, Streamlabs streicht das zusätzlich noch durch ...

    Gut, dann weiß ich auf Anhieb auch nicht mehr weiter. In 95 % der Fälle ist genau das, was ich schon geschrieben habe, die Lösung: auf Website ausloggen, in der Software auch und nochmal neu einloggen. Warum? Niemand weiß es. Und das Problem besteht schon seit mindestens 1,5 Jahren.


    Ganz ehrliche Meinung? Deinstallier den Mist von deinem Rechner und installier OBS Studio und wechsel deinen Alert-Provider zu Streamelements oder lass gleich alles lokal über den Streamer-Bot laufen. Streamlabs ist und bleibt der letzte Mist. Hab es anfangs selbst genutzt, weil es so einfach war, aber nach gut 1,5 Jahren Streaming vor etwa 2 Jahren von meinem PC geschmissen, weil immer wieder neue Probleme aufgetaucht sind, die zum Großteil total random sind. Hinzu kommen miese Statistik-Möglichkeiten, schlechte Performance und etliche Funktionen, die kein Mensch braucht sowie der ständige Prime-Hinweis an fast jeder Stelle.

    Schreiben die Bots auch was? Falls nicht, würde ich mir da keine Gedanken machen. Ist ganz normal, dass auch Bots in den Chat kommen. Meist machen die da auch nichts, außer gelegentlich ein paar Infos und Daten abgreifen. Nichts geheimes, sondern eher so Sachen wie Streamdauer, Zuschauerzahl usw. Freu dich einfach über den Zuschauer mehr. :)