Einstellungen für mein PC

    • Twitch
    • Autor: Dainton
    • 343 Aufrufe
    • 10 Antworten

    Herzlich Willkommen auf StreamTalk.de, deiner Community rund um Twitch, Hitbox und Co.

    Bei uns kannst Du deine Gedanken zu Twitch, Hitbox und Co. mit anderen teilen und Dich über interessante Themen rund ums Streaming austauschen, z.B. Chatbots, Donations, Sponsoring, Overlays, etc. Erhalte Hilfe und wertvolle Tipps für den Aufbau deines Streaming Channels. Außerdem kannst du deinen Stream in einem eigenen Bereich bei uns vorstellen oder nach Partnern für gemeinsame Projekte suchen.

    Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren



    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einstellungen für mein PC

      Hallo.
      Ich bin mir sicher es gibt schon viele dieser Threads, ich bin mit meinem Latein am Ende und versuche jetzt schon den ganzen Tag, dass mein Stream gut aussieht.

      Mein Bild sieht im Stream immer relativ pixelig aus, ich weiß nicht woran das liegt und hoffe hier hilfe zu finden.
      Ich weiß leider auch nicht, ob mein System auch gut genug ist um zu Streamen, vlt könnte da ja auch mal wer drüber gucken

      i5 6600k
      16gb DDR4
      RX 480 8gb
      Download 50k
      Upload 9-10k

      Aktuell versuche ich mit GPU zu streamen da ich bei CPU oft Laggs ingame habe.
      Ich möchte im Moment übrigens Fortnite streamen.

      Hier sind mein aktuellen OBS Einstellungen für GPU und CPU mach ich per Dateianhang

      Vlt habt ihr ja Tipps, was ich machen kann damit mein Bild sauber aussieht und nicht so sehr verpixelt.

      Hab schon dran gedacht, eine Elgato Game Capture Cardzu holen und an den PC anzuschließen, würde das Sinn machen?
      Dateien
      • CPU 1.png

        (27,22 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • CPU 2.png

        (25,67 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • GPU 1.png

        (23,21 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • GPU 2.png

        (27,13 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hi,

      mit deiner CPU wirst du keine 60 FPS streamen und gleichzeitig dabei "schnelle" Spiele spielen können.
      Eine Capture Card wird dir da auch nicht weiterhelfen, da die CPU trotzdem stark belastet wird bzw. es bei einem Single PC setup überflüssig ist, wenn du den Inhalt nicht von einer Konsole oder ähnliches abgreifst.

      Wenn du auf 720p und 30 FPS gehst, dann kannst du die Bitrate auf ca. 2800 runterschrauben.
      Du kannst es auch mit 45 FPS versuchen, wenn du unbedingt mehr FPS sehen willst, dann mit einer Bitrate von ca. 4200.

      Was auch helfen kann, aber etwas umständlich ist, du stellst deine Basis Leinwand auf 720p um und alle deine Inhalte die du überträgst auch, dann brauchst du nichts umskalieren.

      Peace
      Rustler
    • Da ich eine nVidia Grafikkarte besitze - benutze ich den NVENC als Codierer mit dem Main / Standard Einstellungen auf 6.000 k/bits.
      Stream auf 720p50fps - Runterskaliert mit Lanczos. Es wird etwas verpixelt aber alles im allem bleibt die Qualität stabil.

      Ist nicht Perfekt aber ohne Streaming-Rechner ist streaming mit dem CPU + Spielen manchmal etwas schwierig.

      Viele streamen nämlich auch mit x264 - haben eine zu große Last auf dem CPU und verlieren frames - teilweise so stark dass man sich das Gameplay nicht mehr angucken kann. Da find ich das Streamen mit dem Chip der GPU besser - stabile Frames - Flüssiges Gameplay - in meinen Augen lohnt sich die kleine EInbußung der Qualität.

      Edit. : x264 ist besser was die Qualität betrifft - Schafft sozusagen mehr "schärfe" gegenüber des NVENC bei gleicher Bitrate. Dafür aber halt auch starke CPU-Auslastung - was hinderlich bei CPU - Lastigen spielen ist :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von theRazoraH ()

    • Streamst du auf Youtube oder Twitch?

      Der Nachteil einer so hohen Bitrate ist, dass die Leute mit schwachen Internetverbindungen ausgesperrt sind. Bei denen kommt halt dann nichts an, weil der Stream nur am Laden ist.
      Dadurch verlierst du eine potentielle Zuschauerschaft.

      Ich geh maximal auf 2500, das ist die goldene Mitte find ich.
      So können auch Menschen mit schwächeren Leitungen zusehen und die Qualität ist auch ganz gut.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von muffindebutton ()

    • muffindebutton schrieb:

      Streamst du auf Youtube oder Twitch?

      Der Nachteil einer so hohen Bitrate ist, dass die Leute mit schwachen Internetverbindungen ausgesperrt sind. Bei denen kommt halt dann nichts an, weil der Stream nur am Laden ist.
      Dadurch verlierst du eine potentielle Zuschauerschaft.

      Ich geh maximal auf 2500, das ist die goldene Mitte find ich.
      So können auch Menschen mit schwächeren Leitungen zusehen und die Qualität ist auch ganz gut.
      Das Problem war mal - Vor 1-2 Jahren.
      Mittlerweile hat sich viel geändert und in der Regel kann man streams mittlerweile ohne Probleme schauen, außer man hat selbst derzeit herbe Netzprobleme (hohe paketlosses / ping / upload/download belastet)

      Z.b. kann ich meine eigenen Streams auch mit mobilem Netz Einwandfrei gucken. Also wirklich - durchgehend bufferlos auf 720p50fps mit 6.000k/bits.
      2500 Bitrate geht da schon ordentlich auf die Qualität - besonders beim NVENC.

      Hinzukommt - dass man als Affiliate meistens beim Stream die Option hat - die Qualität anzupassen.
      Die Hürde wird dem Zuschauer also auch noch genommen.

      Edit: Also ich denke Bitrate ist mittlerweile mehr das Problem des Streamers -> kann mich zwar irren hab aber in letzter Zeit sehr selten beschwerden wegen bufferings bekommen

    • theRazoraH schrieb:

      muffindebutton schrieb:

      Streamst du auf Youtube oder Twitch?

      Der Nachteil einer so hohen Bitrate ist, dass die Leute mit schwachen Internetverbindungen ausgesperrt sind. Bei denen kommt halt dann nichts an, weil der Stream nur am Laden ist.
      Dadurch verlierst du eine potentielle Zuschauerschaft.

      Ich geh maximal auf 2500, das ist die goldene Mitte find ich.
      So können auch Menschen mit schwächeren Leitungen zusehen und die Qualität ist auch ganz gut.
      Das Problem war mal - Vor 1-2 Jahren.Mittlerweile hat sich viel geändert und in der Regel kann man streams mittlerweile ohne Probleme schauen, außer man hat selbst derzeit herbe Netzprobleme (hohe paketlosses / ping / upload/download belastet)

      Z.b. kann ich meine eigenen Streams auch mit mobilem Netz Einwandfrei gucken. Also wirklich - durchgehend bufferlos auf 720p50fps mit 6.000k/bits.
      2500 Bitrate geht da schon ordentlich auf die Qualität - besonders beim NVENC.

      Hinzukommt - dass man als Affiliate meistens beim Stream die Option hat - die Qualität anzupassen.
      Die Hürde wird dem Zuschauer also auch noch genommen.

      Edit: Also ich denke Bitrate ist mittlerweile mehr das Problem des Streamers -> kann mich zwar irren hab aber in letzter Zeit sehr selten beschwerden wegen bufferings bekommen

      Echt? Ist das so?
      Das ist mir komplett entgangen, danke für den Hinweis. :)
      Ich bin trotzdem ganz zufrieden mit meinen OBS Einstellungen. Jetzt müssten nur noch die Twitch Menüs einigermaßen übersichtlich werden, dann wäre das toll. :D
    • Natürlich gibt es probleme wenn man mit z.b 6000 bitrate streamt und der Zuschauer eine 2000 leitung hat.... Habe selbst die erfahrung gemacht damit.

      Und ein perfektes Bild wird man ohne Streaming pc nicht hinkriegen. Ich selbst Streame mit 3500 und 720p60fps. Stelle ich die Bitrate auf 4500 oder 5000 muss ich persönlich sagen gibt es keinen gravierenden Qualitäts unterschied der die höhere Bitrate rechtfertigt.

      Warum das so ist verstehe ich auch nicht, aber bin mir ziemlich sicher das Twitch es irgendwie Limitiert.
    • kopfzaub9r schrieb:

      Natürlich gibt es probleme wenn man mit z.b 6000 bitrate streamt und der Zuschauer eine 2000 leitung hat.... Habe selbst die erfahrung gemacht damit.

      Und ein perfektes Bild wird man ohne Streaming pc nicht hinkriegen. Ich selbst Streame mit 3500 und 720p60fps. Stelle ich die Bitrate auf 4500 oder 5000 muss ich persönlich sagen gibt es keinen gravierenden Qualitäts unterschied der die höhere Bitrate rechtfertigt.

      Warum das so ist verstehe ich auch nicht, aber bin mir ziemlich sicher das Twitch es irgendwie Limitiert.
      Das ist der Vorteil von Youtube.
      Da kannste in so hoher Qualität streamen, wie du möchtest, zumindest so viel, wie dein Internet bzw. deine Hardware hergibt.

      Schade, dass Twitch sich dieser Sache nicht mal annimmt und da mal alles auf einen aktuellen Stand bringt..
    • kopfzaub9r schrieb:


      Und ein perfektes Bild wird man ohne Streaming pc nicht hinkriegen. Ich selbst Streame mit 3500 und 720p60fps. Stelle ich die Bitrate auf 4500 oder 5000 muss ich persönlich sagen gibt es keinen gravierenden Qualitäts unterschied der die höhere Bitrate rechtfertigt.

      Warum das so ist verstehe ich auch nicht, aber bin mir ziemlich sicher das Twitch es irgendwie Limitiert.
      Bis vor kurzem hat Twitch auf 3500 k/bits gecuttet .
      Nun wurde 6000 k/bits angehoben.

      In diesem Zuge wurden auch Encoding für Affiliates freigeschaltet.
      Deshalb können Zuschauer bei mir die Qualität anpassen und ich muss mir keine Sorgen um Bitrates machen.

      Streamst du mit GPU oder CPU ?
      Bei der GPU hab ich bei großer Bewegung im Bild gegenüber 3000 und 6000 k/bits stark bemerkbare unterschiede.
      Deshalb bin ich auch zu 6.000 gewechselt^^
      Speziell bei Rennspielen war NVENC + 3.000 Kbits cancer