Geplantes Streaming / Audio - Interface

Herzlich Willkommen auf StreamTalk.de, deiner Community rund um Twitch, Hitbox und Co.

Bei uns kannst Du deine Gedanken zu Twitch, Hitbox und Co. mit anderen teilen und Dich über interessante Themen rund ums Streaming austauschen, z.B. Chatbots, Donations, Sponsoring, Overlays, etc. Erhalte Hilfe und wertvolle Tipps für den Aufbau deines Streaming Channels. Außerdem kannst du deinen Stream in einem eigenen Bereich bei uns vorstellen oder nach Partnern für gemeinsame Projekte suchen.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Guten Abend,

    nach "mehrwöchiger, quälender" Vorbereitungszeit voll gestopft von Tausenden YouTube-Videos, Foreneinträgen und Testberichten findet ihr im Anhang mein geplantes Interface. Ich hoffe, dieser ist gut erkennbar und wird mit Nummerierungen versehen, wo ich keine 100% Gewissheit habe. Ich hoffe, dass ihr meine folgenden Fragen beantworten könnt. Gerne könnt ihr mir Verbesserungsvorschläge hinterlassen.

    Grundidee sind LetsPlays mit mehreren Personen (mind. 1, max. 4). Zunächst werde ich mich NUR auf die Aufnahme beschränken, sprich mich mit der Thematik Video Creator befassen. Je nach dem, kann dieses später zu einer Live-Übertragung führen.

    Fragen:

    1. Werde ich durch die Benutzung eines HDMI-Splitters/Switchers eine Verzögerung herstellen? Wenn ja, ist dieser merkbar?

    2. Thematik Audio, wahrscheinlich der schwierigste Punkt. Ich habe nur Quellen gefunden, die sich mit der Thematik Sprachchat etc. befassen. Dieser interessiert mich null.
    • Wird der Capture Sound (sei es iPhone, Switch oder PS4) durch die Elgato zu 100% an den PC weitergeleitet?
    • Kann ich diesen dann problemlos per Klinkenanschluss an meinen 4-Kanal-Verstärker weiterleiten, damit max. 4 Personen diesen per Kopfhörer hören können?
      • Wird durch diese "Mehr-Phasen-Weiterleitung" ein Delay entstehen?
    • Für Momente, wo ich Solo-Spiele: Kann ich den Sound durch einen zweiten Klinkenanschluss diesen letztendlich an die DT990 Pro weiterleiten?
      • On Board habe ich einen Realtek ALC892 codec. Für dieser zum Betreiben der DT990 Pro (250 Ohm) genügen? Wenn nein, reicht ein simpler Kopfhörerverstärker aus, oder sollte ich direkt auf eine Soundkarte zurückgreifen? Die DT990Pro sind einerseits für meine Solo-Gameplays gedacht, und andererseits zum abmischen der Tonspuren (ja, ich lehne mich im Wahn sehr weit ausm Fenster).
    • Wäre es EVENTUELL angebracht direkt auf ein Mischpult zurückzugreifen, um alles zu koppeln (wobei ich diese Option eigentlich echt vermeiden wollte, um nicht noch mehr Kopfschmerzen zu bekommen).


    3. Reicht der Zoom der Kitobjektives (16mm-50mm) aus, um max. alle 4 Personen aufzufangen? Oder muss es doch das SIGMA 16mm 1.4 werden?

    4. Das Mic soll "über unseren Köpfen" hängen. Heißt, ich möchte es definitiv nicht im Bild sehen. Derzeit habe ich die Möglichkeit, familär das Rode Podcaster zu bekommen. Aber so wie es aussieht und nach tausenden Klangvideos, muss es direkt, am besten Küssend, besprochen werden.
    • Ist diesem wirklich so? Alternativ habe ich das Rode NT USB ins Auge geworfen. Wird dieser mit seiner Nierencharakteristik ausreichen, den Ton von max. 4 Personen aufzunehmen. (Ich denke, dass zwei hinten und zwei vorne sitzen werden)
    5. Stand heute besitze ich einen Pc mit einem i7 4x 3,40 Ghz, 16GB Ram und eine GeForce GTX 1660 Super. Reicht diese für das anfängliche Capturen und Bearbeiten aus. Die neu hinzukommende Hardware bringt mich leicht ins Schwitzen.

    Alles was in der Karte mit einem grünen Kreis versehen ist, ist bereits da und nicht mehr änderbar. Für sonstige Anregungen und Alternativen wäre ich trotzdem dankbar, um das Setup von vornherein einfach "fertig" zu haben.

    Ich danke euch bereits im Vorraus für eure Mühen.
    Bilder
    • Interface.JPG

      306,78 kB, 1.779×1.124, 55 mal angesehen
  • Servus Cemre,

    dann will ich mich mal an einer Antwort versuchen.

    1. Der Splitter sollte keine Verzögerung verursachen

    2. - Der Sound wird durch die capture card weitergeleitet. Was rein geht geht auch wieder raus.
    - Der Sound kommt ja an deinem PC an und dort kannst du ihn auf deine Soundkarte (Onboard oder was auch immer) leiten und dort je nach Ausgang deiner Karte(Klinke, Optisch, HDMI) weiterleiten. Ob da dann ein Vorverstärker, ein Mischpult oder ein Audioreceiver dran hängt is dem Ausgang egal)
    - Wenn du dir schon die Mühe machst alles auf einen Vorverstärker zu legen würde ich den auch für die DT990 Pro verwenden. Ansonsten kannst hier auch eine Klinkenweiche nehmen ( sowas z.B.)
    - bei dem ganzen Aufwand macht meiner Meinung nach ein Mischpult schon Sinn. So kannst du flexibel einzelne Kopfhörer ansteuern oder wegschalten und gibt dir mehr Freiraum, falls du dein Setup mal erweitern willst.

    3. Hier kommt es stark darauf an, was du zeigen willst und wie deine Gegebenheiten sind. Willst du 4 Leute auf einer Couch aufnehmen und nur die Oberkörper könnte es reichen. Sitzen die Leute weiter auseinander wird es schwieriger.
    4 Leute in ein Standart Webcam Format zu bringen (Kleines Bild im Bild) wird eh nicht leicht, da geht viel unter.

    4. Hier wirst du mit einem Mikrofon sehr viel Hall haben und Nebengeräusche aufnehmen. Für 4 Leute auf der Couch vielleicht noch machbar (aber nicht ideal), sobald sie weiter auseinander sitzen braucht man für gute Qualität mehr Mikrofone. Wie genau das Podcaster anspricht weiß ich nicht, habe ich nie benutzt, aber das NT USB benutze ich selbst und es ist ein recht empfindliches Mikrofon und nimmt eigentlich alles aus, was im Raum passiert. Hier kann man sich zwar mit Filter software behelfen wie z.B. RTX Voice, aber ein Mikrofon für 4 Leute seh ich trotzdem kritisch.

    5. Das Capturen sollte über die Graka definitiv funktionieren. Für die Bearbeitung seh ich auch keine Probleme. Schnelle Hardware rendert halt am Ende schneller, beim Schnitt macht es kaum einen Unterschied.

    Ich hoffe es hilft ein bisschen weiter.
    ( Wenn das Setup mal komplett ist und steht würd ich nur zu gern mal ein paar Fotos von der Umsetzung sehen :) )
    Cbaoth

    Hobbystreamer, Teilzeitgamer, Vollzeitbrot

    twitch.tv/dasoberbrot
  • Cbaoth, erstmal tausend Dank!!!

    Cbaoth schrieb:

    2. - Der Sound wird durch die capture card weitergeleitet. Was rein geht geht auch wieder raus.
    - Der Sound kommt ja an deinem PC an und dort kannst du ihn auf deine Soundkarte (Onboard oder was auch immer) leiten und dort je nach Ausgang deiner Karte(Klinke, Optisch, HDMI) weiterleiten. Ob da dann ein Vorverstärker, ein Mischpult oder ein Audioreceiver dran hängt is dem Ausgang egal)
    - Wenn du dir schon die Mühe machst alles auf einen Vorverstärker zu legen würde ich den auch für die DT990 Pro verwenden. Ansonsten kannst hier auch eine Klinkenweiche nehmen ( sowas z.B.)
    - bei dem ganzen Aufwand macht meiner Meinung nach ein Mischpult schon Sinn. So kannst du flexibel einzelne Kopfhörer ansteuern oder wegschalten und gibt dir mehr Freiraum, falls du dein Setup mal erweitern willst.
    Genau diese Antwort wollte ich eigentlich nicht hören! :( Allein der Gedanke an ein Mischpult bringt mich zur Verzweiflung. Nicht nur die tausenden Knöpfe, sondern allein die Optik. Aber im Grund wusste ich, dass ich nicht drum herum kommen werde.

    Cbaoth schrieb:

    4. Hier wirst du mit einem Mikrofon sehr viel Hall haben und Nebengeräusche aufnehmen. Für 4 Leute auf der Couch vielleicht noch machbar (aber nicht ideal), sobald sie weiter auseinander sitzen braucht man für gute Qualität mehr Mikrofone. Wie genau das Podcaster anspricht weiß ich nicht, habe ich nie benutzt, aber das NT USB benutze ich selbst und es ist ein recht empfindliches Mikrofon und nimmt eigentlich alles aus, was im Raum passiert. Hier kann man sich zwar mit Filter software behelfen wie z.B. RTX Voice, aber ein Mikrofon für 4 Leute seh ich trotzdem kritisch.

    Hmm, ich sage mal so. N Handy kriegt es ja im Grunde auch hin, die Töne mehrere Personen aufzunehmen ... mir ist bewusst, dass es n blöder Vergleich ist. Würde mir ein VideoMIc anstelle eines z.B. NT-USB ein besseren Ton liefern? N System mit mehreren Mikrofonen würde für mich definitiv - erst recht nicht am Anfang - für mich in Frage kommen.


    Cbaoth schrieb:

    ( Wenn das Setup mal komplett ist und steht würd ich nur zu gern mal ein paar Fotos von der Umsetzung sehen )
    Das werde ich. Versprochen!


    Cbaoth schrieb:

    Ich hoffe es hilft ein bisschen weiter.
    Das hat es. Tausend Dank nochmal!
  • Cemre schrieb:

    Genau diese Antwort wollte ich eigentlich nicht hören! Allein der Gedanke an ein Mischpult bringt mich zur Verzweiflung. Nicht nur die tausenden Knöpfe, sondern allein die Optik. Aber im Grund wusste ich, dass ich nicht drum herum kommen werde.
    Ach das sieht auf den ersten Blick viel schlimmer aus als es ist, die meisten Knöpfe fast man eh nur 1x an ;) . Wegen der Optik, naja man muss es ja nicht als eyecatcher aufstellen, irgendwo in einem rig oder unter einem Tisch tut es keinem Auge weh.

    Cemre schrieb:

    Hmm, ich sage mal so. N Handy kriegt es ja im Grunde auch hin, die Töne mehrere Personen aufzunehmen ... mir ist bewusst, dass es n blöder Vergleich ist. Würde mir ein VideoMIc anstelle eines z.B. NT-USB ein besseren Ton liefern? N System mit mehreren Mikrofonen würde für mich definitiv - erst recht nicht am Anfang - für mich in Frage kommen.
    Natürlich bekommst du den Ton von 4 Leuten aufgenommen, keine Frage. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es schwierig wird Hintergrundgeräusche auszublenden bzw. alle Personen gleich laut aufzunehmen.
    Das VideoMic hatte ich mal, war wenig zufrieden damit und die Aufnahmen sind mit dem Podcaster bzw. NTUSB nicht vergleichbar.
    Cbaoth

    Hobbystreamer, Teilzeitgamer, Vollzeitbrot

    twitch.tv/dasoberbrot
  • Cbaoth schrieb:

    Ach das sieht auf den ersten Blick viel schlimmer aus als es ist, die meisten Knöpfe fast man eh nur 1x an . Wegen der Optik, naja man muss es ja nicht als eyecatcher aufstellen, irgendwo in einem rig oder unter einem Tisch tut es keinem Auge weh.
    Ok, ich merke, ich komme nicht drum herum. Ist auf der To - DO Liste.

    Cbaoth schrieb:

    Natürlich bekommst du den Ton von 4 Leuten aufgenommen, keine Frage. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es schwierig wird Hintergrundgeräusche auszublenden bzw. alle Personen gleich laut aufzunehmen.
    Das VideoMic hatte ich mal, war wenig zufrieden damit und die Aufnahmen sind mit dem Podcaster bzw. NTUSB nicht vergleichbar.
    So, jetzt komplett durcheinander. x'D :hmm: Ich hau jetzt meine Gedanken raus, und hoffe, dass ich dich damit ein letztes Mal belästige:
    • Ich habe jetzt auf die schnelle nichts besseres gefunden, aber was glaubst du, mit welcher Art von Mikrofon arbeiten diese Beiden. Wäre das für dich eine gute oder eher eine schlechte Qualität?
    • Im Anhang findest du den derzeitigen "Aufnahmebereich". In den nächsten Tagen ist das einzige, was sich ändern wird: Esstisch und Lampe werden nach hinten zur Kommode versetzt. Größerer, neuer Schreibtisch kommt hinzu. Du siehst, es wird nicht auf eienr Couch etc. aufgenommen. Jede der einzelnen Personen wird auf Hockern sitzen.
    • Im Anhang Szenarien findest du mögliche Sitzszenarien. Wie man erkennt, wird regelrecht "gekuschelt".
    Jetzt frage ich mich natürlich, was soll ich machen? Studiomikrofon von oben auf uns gerichtet, Richtmikrofon auf uns gerichtet oder Lavaliermikrofone. Im Falle von Lavaliermikrofonen - kann ich mir das so bildlich vorstellen, dass, wenn ich die 4 Tonspuren übereinander lege, eine einheitliche Spur ergibt. Aufgrund der Personennähe denke ich mir als Laie, dass das Gesagte (ab und an Geschreie) doppelt aufgenommen wird.

    Ja, man merkt, was die Tontechnik betrifft, habe ich Null-Komma-Null-Ahnung.

    Anders: Wenn du dir ein Budget von 200€ setzt für Mikrofone, wie würdest du das Problem lösen? x'D x'D

    Tausend Dank!
    Bilder
    • Aufnahmebereich.jpg

      1,39 MB, 4.019×2.263, 23 mal angesehen
    • Szenarien.jpg

      108,87 kB, 1.166×705, 21 mal angesehen