Auf Dual Pc Setup aufrüsten! Streaming Pc zusammenstellen!

Herzlich Willkommen auf StreamTalk.de, deiner Community rund um Twitch, Hitbox und Co.

Bei uns kannst Du deine Gedanken zu Twitch, Hitbox und Co. mit anderen teilen und Dich über interessante Themen rund ums Streaming austauschen, z.B. Chatbots, Donations, Sponsoring, Overlays, etc. Erhalte Hilfe und wertvolle Tipps für den Aufbau deines Streaming Channels. Außerdem kannst du deinen Stream in einem eigenen Bereich bei uns vorstellen oder nach Partnern für gemeinsame Projekte suchen.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Servus moin,

    bin jetzt seit 3 Monaten am Streamen und so langsam baut sich meine Community weiter aus.

    Ich streame hauptsächlich Apex Legends, das Game ist echt extrem Hardware fressend.
    Obwohl ich einen echt guten PC habe und das Spiel ganz gut läuft, hätte ich trotzdem einfach gerne einen Streaming Pc um das alles zu trennen und meinen PC als Gaming Pc only zu nutzen.
    Mein Internet ist eine 250k Leitung, habe einen 40er Upload.
    Streame aktuell auf 900p 60fps
    Der Streaming Pc sollte aber auch 1080p 60 fps packen.
    Nutze den x264 Encoder auf fast und würde auch mit dem Streaming Pc über x264 Encoden.
    Ich nutze als Gaming Monitor einen 144hz 1080p
    Ich habe einen Streaming Pc zusammengestellt, den seht ihr unten, ich bin mir nicht sicher, ob die Grafikkarte so passt und ob der Prozessor nicht zu krass ist.
    Eventuell könntet ihr mir noch Verbesserungen vorschlagen.
    Mein aktueller Pc ist unter Gaming Pc aufgelistet.

    Vielen Dank schonmal im Vorraus.

    Gruß Tyrogos

    Mein Gaming PC:

    CPU: Ryzen 9 3900x
    GPU: Rtx 2080
    Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Pro Carbon Wifi
    RAM: 32 GB DDR4 3000
    Netzteil: 750 Watt be quiet
    Kühlung: Corsair Hydro Series H150I Pro 360mm
    SSD: 480gb M2


    Meine Zusammenstellung des Streaming Pcs:

    CPU: AMD Ryzen 7 3700x 8x 3,60 GHz
    GPU: MSI GTX 1050ti
    Mainboard: MSI B450M Pro-VDH Max
    RAM: 16gb 3200
    Netzteil: 500 Watt be quiet
    Kühlung: be quiet Dark Rock Pro 4
    SSD: 500Gb M2
  • Spar dir doch das Geld und streame über NVENC. Damit kriegst du eine Qualität in etwa von x264 Medium raus und hast kaum Einbußen. Wenn's nicht in der Qualität so läuft, wie du das willst, hast du eventuell auch einfach was falsch eingestellt. Zeig mal deine Settings und deinen Szenenaufbau her. Den Guide, den ich dir im Februar in dem Thread (Streamlabs Streaming Settings für ryzen 9 3900x und rtx 2080) empfohlen habe, hast du dir angeschaut? Hat das geholfen?
    In 2020 brauchst du für das, was technisch aktuell machbar ist, eigentlich kein Dual-PC-Setup mehr. Das ist in meinen Augen nur Geldverschwendung und lohnt sich in den wenigsten Fällen wirklich. Deine Zusammenstellung wird das locker packen. Eigentlich ist der sogar noch viel zu stark. So gute Hardware wirst du eigentlich nichtmal brauchen. Eine Capture Card hast du? Oder wolltest du über NDI streamen?
  • Wenn es dir 500-700 Tacken wert sind, 5 FPS mehr zu haben , klar nur zu.

    An und für sich lohnt sich ein Streaming PC natürlich immer, um last vom Gaming PC zu nehmen.

    Nur würde sich für mich die Frage stellen : An welche grenzen stößt du, dass das wirklich nötig ist ?

    Du bist in Besitz von eines der besten CPU's fürs Streaming, eines der stärksten Grafikkarten.

    Ich konnte zocken, streamen und Full HD 60 FPS aufnehmen. Ging Performancetechnisch echt fit, auch wenns bei allen 3 Aktiv natürlich schon etwas mehr beansprucht hat.

    Wie gesagt, ich will dich nicht aufhalten, ich habe auch schon über ein 2 PC Setup nachgedacht.
    Aber 500€+ für paar FPS und noch ne Kiste im Wohnzimmer muss man sich natürlich durchs Gemüt gehen lassen.

    Tyrogos schrieb:

    CPU: AMD Ryzen 7 3700x 8x 3,60 GHz
    GPU: MSI GTX 1050ti
    Mainboard: MSI B450M Pro-VDH Max
    RAM: 16gb 3200
    Netzteil: 500 Watt be quiet
    Kühlung: be quiet Dark Rock Pro 4
    SSD: 500Gb M2

    Könntest aufjedenfall auf ne 3600 Runter.


    VG

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von razoraH ()

  • Game of Jones schrieb:

    Spar dir doch das Geld und streame über NVENC. Damit kriegst du eine Qualität in etwa von x264 Medium raus und hast kaum Einbußen. Wenn's nicht in der Qualität so läuft, wie du das willst, hast du eventuell auch einfach was falsch eingestellt. Zeig mal deine Settings und deinen Szenenaufbau her. Den Guide, den ich dir im Februar in dem Thread (Streamlabs Streaming Settings für ryzen 9 3900x und rtx 2080) empfohlen habe, hast du dir angeschaut? Hat das geholfen?
    In 2020 brauchst du für das, was technisch aktuell machbar ist, eigentlich kein Dual-PC-Setup mehr. Das ist in meinen Augen nur Geldverschwendung und lohnt sich in den wenigsten Fällen wirklich. Deine Zusammenstellung wird das locker packen. Eigentlich ist der sogar noch viel zu stark. So gute Hardware wirst du eigentlich nichtmal brauchen. Eine Capture Card hast du? Oder wolltest du über NDI streamen?
    Servus, @Game of Jones der Guide hatte ich mir genau angeschaut und alles darauf ausgerichtet. Habe über x264 Medium gestreamt, jedoch zeigt mein obs an, dass die encoder settings zu hoch sind und ich die runterfahren soll, also streame ich jetzt mit fast. Es läuft schon, doch die qualität ist nicht die, die ich möchte. Ich würde dann über eine Caputre card streamen, die würde ich dann noch besorgen. Wäre eine Elgato die 4k mk2 oder wie die heißt.
    Anbei mal die settings und er scenen aufbau beim spielen.
    ach ja die bitrate ist erst seit gestern probweise auf 8000, hatte gehört, dass es ja angeblich doch geht ein bisschen über 6000 zu streamen

    das ist das letzte video von gestern, sah gut aus, jedoch ruckelt es oft zwischendurch: twitch.tv/videos/653579364

    razoraH schrieb:

    Wenn es dir 500-700 Tacken wert sind, 5 FPS mehr zu haben , klar nur zu.

    An und für sich lohnt sich ein Streaming PC natürlich immer, um last vom Gaming PC zu nehmen.

    Nur würde sich für mich die Frage stellen : An welche grenzen stößt du, dass das wirklich nötig ist ?

    Du bist in Besitz von eines der besten CPU's fürs Streaming, eines der stärksten Grafikkarten.

    Ich konnte zocken, streamen und Full HD 60 FPS aufnehmen. Ging Performancetechnisch echt fit, auch wenns bei allen 3 Aktiv natürlich schon etwas mehr beansprucht hat.

    Wie gesagt, ich will dich nicht aufhalten, ich habe auch schon über ein 2 PC Setup nachgedacht.
    Aber 500€+ für paar FPS und noch ne Kiste im Wohnzimmer muss man sich natürlich durchs Gemüt gehen lassen.

    Tyrogos schrieb:

    CPU: AMD Ryzen 7 3700x 8x 3,60 GHz
    GPU: MSI GTX 1050ti
    Mainboard: MSI B450M Pro-VDH Max
    RAM: 16gb 3200
    Netzteil: 500 Watt be quiet
    Kühlung: be quiet Dark Rock Pro 4
    SSD: 500Gb M2
    Könntest aufjedenfall auf ne 3600 Runter.


    VG
    Moin, ich hab jetzt hier mal bearbeitet, weil ich nicht checke, wie man antwortet.
    Also irgendwie ist apex echt ein schwieriges game zum streamen.
    Die Qualität ist jetzt gut, doch es ruckelt einfach des öfteren.
    bei nvenc new ist mir die qualität einfach zu schlecht.
    Fps sind stabil bei mir, im game fast immer 144. Ich habe auch keine ahnung, was ich mir erhoffe von einem streaming pc, doch auf jeden fall die qulität vom gestirgen stream ohne ruckeln on stream. Im game ruckelt gar nichts.

    Viele Grüße
    Bilder
    • aufbau scene beim zocken.png

      40,24 kB, 601×567, 14 mal angesehen
    • output.png

      38,6 kB, 977×752, 14 mal angesehen
    • video .png

      26,47 kB, 981×756, 12 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Tyrogos ()

  • Moin Tyrogos,

    wie gesagt, du kannst dir gerne einen neuen Stream-PC zusammenstellen.

    Ich habe dir im letzten Thread bereits Lösungsvorschläge gemacht.
    OBS auch stets als Admin ausführen.

    Ich hab identische / schlechtere Hardware und ich konnte Apex ohne Probleme und Ruckler streamen auf höheren Streaming Einstellungen spielen, deshalb gehe ich davon aus dass deine Config irgendwo nicht stimmt. Nutzt du beispielsweise Process lasso um OBS von den Spielen zu trennen ? Wenn Ein Spiel und OBS auf den selben Core laufen und das Spiel plötzlich mehr vom Core beansprucht, kommt OBS nicht hinterher und droppt frames. Die 3900x ist halt eines der wenigen high core count cpus und windows 10 task scheduler nutzt die halt nicht immer optimal.

    VG
  • Moin @razoraH ,

    OBS läuft bei mir stehts im Admin Modus.

    Ich nutze auch Process Lasso, die threads sind wie folgt aufgeteilt: OBS 8 Threads , Spiel 12 Threads und Discord, Spotify und Chorme nutzen die restlichen 4 Threads.

    Deine Tipps vom letzten Thread habe ich mir zu Herzen genommen und hatte auch alles genauso gemacht, hatte am Anfang auch Hälfte der Threads Spiel und die andere bei OBS, jedoch habe ich dann wo anders diese Aufteilung gelesen und nutze seit dem diese.

    Du meintest ja, bei dir ging es ohne Probleme. Spielst du auch auf 144hz mit konstanten 144 fps?

    Viele Grüße

    Tyrogos

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tyrogos ()

    • Wenn du mit 1440p spielst, kannst du die Basis-Auflösung in OBS eigentlich auch auf 1400p setzen.
    • Welchen Qualitätsstandard willst du denn? NVENC new ist ungefähr auf x264 Medium-Niveau. Und niedriger wirst du mit CPU-Streaming auch nicht gehen, weil man selbst bei 8000 kbps keinen wirklichen Unterschied sieht. Mit einem zusätzlichen PC könntest du dann also Medium erreichen.
    • Spielemodus in Windows anschalten.
    • Ich hab mir aber mal kurz deine beiden letzten Streams angeschaut. Um ehrlich zu sein: ich weiß nicht, wo dein Problem liegt. Die Qualität ist voll in Ordnung. Ein wenig Artefaktbildung, aber das ist bei der Bitrate ja normal. Ich behaupte aber, dass die mit NVENC (new) etwas weniger wäre. Müsste man mal testen. Ruckler hab ich keine wirklichen entdeckt. Vielleicht so ganz kleine Mikroruckler zwischendurch, aber das könnte am Buffering liegen oder am Upload, der nen kurzen Drop hatte oder am Encoder, der kurz nen Moment nicht nachkam. Sowas passiert, fällt aber eigentlich auch nicht auf.
    • Ich verstehe, dass es einfacher sein kann, fast alles in einer Szene zu haben, würde aber an deiner Stelle da mal ein wenig sortieren und schauen, ob du da nicht reduzieren kannst. Dein Overlay sieht nice aus - gefällt mir echt gut - aber das verbraucht auch wieder Ressourcen ohne Ende, weil die Animation vom Webcam-Rahmen superschnell ist. Wenn du den Effekt deutlich reduzieren würdest oder würdest ihn komplett abschalten, wäre die Qualität vermutlich nochmal einen Ticken besser, weil der Encoder dann weniger von deinem Bild verarbeiten müsste und mehr Spielraum für das Game hat. Auch die Ganzen Webquellen ziehen Leistung. Guck einfach mal, ob du da reduzieren kannst oder ob du die nicht mergen kannst, damit sie wenigstens in einer Quelle sind. Ob das einen großen Unterschied macht, ob zusammen oder getrennt, weiß ich nicht. Müsste man mal testen. Grundsätzlich gilt aber: je weniger Quellen, desto besser und flüssiger.
  • Hi,
    Vielen Dank für die umfassende Antwort.

    Ich werde mich mal hinsetzen und meine Szenen sortieren. Nvenc bin ich mir einfach nicht sicher, da ich max qualität nicht nehmen kann und qualität eine biel schechtere qualität als mein fast preset bietet, das mit dem overlay ist wohl war, doch will ich die coole Animation beibehalten und werde denke ich nicht darauf verzichten können.

    Ich werde mal einiges umstellen und probieren, im Moment ist eh kein Geld für ein Streamint PC da, aber in Zukunft werde ich mir es mal überlegen.

    Schön, dass dir mein Overlay gefällt :)

    Danke für deine Mühen!

    Viele Grüße

    Tyrogos