Herzlich Willkommen auf StreamTalk.de, deiner Community rund um Twitch, Hitbox und Co.

Bei uns kannst Du deine Gedanken zu Twitch, Hitbox und Co. mit anderen teilen und Dich über interessante Themen rund ums Streaming austauschen, z.B. Chatbots, Donations, Sponsoring, Overlays, etc. Erhalte Hilfe und wertvolle Tipps für den Aufbau deines Streaming Channels. Außerdem kannst du deinen Stream in einem eigenen Bereich bei uns vorstellen oder nach Partnern für gemeinsame Projekte suchen.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren



Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo,

    ich selbst habe einen Highend-PC über den ich sowohl spiele als auch streame.

    Eine Freundin möchte nun per PS4 streamen und über einen reinen streaming-PC streamen.
    Da sie ihn nicht selbst zusammen stellen möchte habe ich folgenden PC herausgesucht:
    rhino-computer.de/product_info.php?products_id=461

    Was haltet ihr davon?
    Ist eine GTX 1660 too much?
    Braucht man mehr als 8 gb ram?

    Hättet Ihr Alternativen (nur fertig PCs).

    Vielen DANK!
  • Moin,

    der verlinkte PC reicht von der Grundausstattung auf jeden Fall. Wenn sie wirklich nur mit dem PC Streamen und nicht auch mal Zocken möchte, wäre die GTX 1660 wirklich too much. 8 GB Ram reichen fürs erste. Nachrüsten könnte man den RAM bei Bedarf auch super leicht.
    Für die Leistung ist der PC zwar echt ziemlich günstig, dafür wird aber auch am Mainboard,Netzteil und Gehäuse gespart. Am besten wäre wohl, eine günstigere GPU zu nehmen und etwas mehr in den Rest zu stecken.
    Wie gut Rhino-Computer ist, kann ich nicht sagen.

    Hier auf die Schnelle mal zwei Alternativen:

    590€ rhino-computer.de/go/?6885966443 (besseres Board/ Netzteil und gleich 16GB RAM, was aber kein Muss ist, GTX1650)

    665€ https://www.dubaro.de ID: 369913 (etwas schnellere CPU, noch besseres Gehäuse, Board, Netzeil, 16 GB RAM, GTX1050)

    Eine Capture Card braucht sie dann aber auch noch.

    EDIT: Man könnte auch einen 2600 nehmen, würde etwa 100€ günstiger sein. Der sollte x264 Medium in 720p60 packen, x264 Medium in 1080p60 wird aber knapp.

    Gruß
    .Rock

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Dot-Rock ()

  • Dot-Rock schrieb:

    Moin,

    der verlinkte PC reicht von der Grundausstattung auf jeden Fall. Wenn sie wirklich nur mit dem PC Streamen und nicht auch mal Zocken möchte, wäre die GTX 1660 wirklich too much. 8 GB Ram reichen fürs erste. Nachrüsten könnte man den RAM bei Bedarf auch super leicht.
    Für die Leistung ist der PC zwar echt ziemlich günstig, dafür wird aber auch am Mainboard,Netzteil und Gehäuse gespart. Am besten wäre wohl, eine günstigere GPU zu nehmen und etwas mehr in den Rest zu stecken.
    Wie gut Rhino-Computer ist, kann ich nicht sagen.

    Hier auf die Schnelle mal zwei Alternativen:

    510€ rhino-computer.de/go/?4226709527 (besseres Board/ Netzteil und gleich 16GB RAM, was aber kein Muss ist. Dafür nur eine GT1030)

    665€ https://www.dubaro.de ID: 369913 (etwas schnellere CPU, noch besseres Gehäuse, Board, Netzeil, 16 GB RAM, GTX1050)

    Eine Capture Card braucht sie dann aber auch noch.

    EDIT: Man könnte auch einen 2600 nehmen, würde etwa 100€ günstiger sein. Der sollte trotzdem x264 Medium in 1080p60 packen, hätte dann aber sicherlich nicht mehr viel Luft.

    Gruß
    .Rock
    Servus,

    danke für die schnelle Antwort. Der Rhino für 510€ mit dem 2700er sieht super aus. Die Capture Card würde Sie dann einfach als externe von Elgato nehmen.

    Den von dubaro finde ich leider nicht... vielleicht kannst du mir den nochmal neu verlinken? wenn ich die ID in der Suchleiste eingebe bekomme ich kein Ergebnis.

    Aber der für 510€ ist echt top, wenn Sie dann über die CPU arbeitet, sollte die GT1030 ja reichen.
  • Bei Dubaro musst du bei irgendeinem PC auf "Konfigurieren und Bestellen" Drücken und dann die ID unten rechts eingeben.

    EDIT: Habe gerade gesehen, dass man bei dem Rhino-PC für das Upgrade vom Corsair 450W auf 550W nur 2€ zahlt. Würde ich auf jeden Fall machen, dann hat man genug Spielraum, falls man doch noch mal eine bessere GPU einbauen möchte.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dot-Rock ()

  • Servus,

    vielen Dank euch zwei! Das ist ziemlich cool mit der ID bei dubaro :) Dann könnte ich das über die ID auch genau so an meine Freundin weitergeben.

    Der von one.de wäre wirklich sehr günstig. Wie sieht das denn genau aus.. Bei dem PC wäre ja die CPU mit einer 2600x schon ziemlich gut. Grafikkarte und Arbeitsspeicher aber sehr schlecht.

    Komme ich wenn ich wirklich nur streame (über CPU) wirklich gut mit 4gb RAM und einer GT710 aus? Weil alleine Windows zieht mittlerweile ja schon gut Arbeitsspeicher oder?
  • Stingy schrieb:

    Dubaro:
    Code: 370232
    Link: dubaro.de/mixxxer.php?products_id=3571
    (wo du aber die 1050 weglassen kannst und dir einfach auf ebay eine gtx 650 ti oder so kaufen kannst für 15 Euro)
    Davon kann ich nur abraten, wenn man über die GPU streamen will. Ich nutze eine 750 Ti und selbst die kommt langsam an ihre Grenzen. Beim Streamen über die CPU geht das aber sicher klar so.
  • Ich habe nochmal etwas recherchiert und kann die GT1030 nur mit Bauchschmerzen empfehlen. Manche sagen es funktioniert auch mit noch langsameren Grafikkarten, andere empfehlen mindestens eine GTX1050.
    Rhino-Computer bietet in der Konfiguration zwar nur die noch schnellere GTX1650, für einen Aufpreis von 80€ kann man da aber nicht meckern.

    Meine Empfehlung zum sieht jetzt also so aus: rhino-computer.de/go/?6885966443
  • Danke @Dot-Rock!
    ich denke aber nicht wirklich, dass man ohne Videobearbeitung eine bessere Grafikkarte braucht... Mit der GTX1650 wäre man halt auf der sicheren Seite und würde sich die Option, auch irgendwann mal ein Intro oder ähnliches in den Stream einzuspeisen, offen halten.
    Alternativ könnte ich mir selbst natürlich eine rtx 2080 super kaufen und ihr meine "alte" RTX 2070 geben :'D Dann bräuchte sie keine besondere CPU und könnte easy über die GPU gehen.
  • Auch wenn man über die CPU Streamt, berechnet OBS einige Sachen (Canvas etc.) über die GPU. In welche Fälle die GT1030 dafür dann an ihre Grenzen kommt, kann ich leider nicht sagen.

    Die alternative mit der RTX beschäftigt mich schon seit einigen Tagen. Ich habe mal irgendwo in den Tiefen des OBS Forums gelesen, dass der neue NVENC Encoder nur funktioniert, wenn über die selbe GPU auch gezockt wird. Anderen Falls soll angeblich nur der alte Encoder zum Einsatz kommen. Ich habe jedenfalls noch keinen Dedicated-Streaming-PC gesehen, der auf eine GTX1660 oder RTX statt CPU setzt.
    Ich glaube, ich werde meinem Mitbewohner mal meinen alten Streaming PC klauen und ein paar Tests machen ;)
  • Ja, richtig. Der neue NVENC Encoder wird nur von den RTX-Karten unterstützt (und ich glaube, noch von der 1080, eventuell auch der 1070). Der bringt zwar schon etwas mehr, aber guten Gewissens kann ich die 1650 nicht empfehlen. Die Karte ist einfach nur übertreuertrer Schrott. Da ist sich jedenfalls die Fachpresse sehr einig. Kostet mehr als die 1050, soll diese aber ersetzen und ist nur minimal besser. So minimal, dass es den Aufpreis eigentlich nicht rechtfertigt. Gut, maximal wenn man nur streamt, aber selbst da würde ich wohl eher zu nem guten 1050-Modell greifen. Die GT1030 ist jedenfalls Unsinn, wenn ihr mich fragt. Einige dieser Modelle haben nicht mal einen Lüfter. Wer nicht über die Grafikkarte encodiert, wird damit vielleicht noch halbwegs klarkommen, aber sobald man die GPU mit einbindet, dann mal gute Nacht. Ich wette, das Teil wird heiß wie Hölle.
    Streaming ist sehr Hardware-intensiv, das sollte man nicht vergessen! Auch wenn die Grafik von einer Konsole eingespeist wird.
  • Game of Jones schrieb:

    Ja, richtig. Der neue NVENC Encoder wird nur von den RTX-Karten unterstützt (und ich glaube, noch von der 1080, eventuell auch der 1070).
    Erst ab der GTX1660, GTX1000er Serie nur der alte.

    Game of Jones schrieb:

    Der bringt zwar schon etwas mehr, aber guten Gewissens kann ich die 1650 nicht empfehlen. Die Karte ist einfach nur übertreuertrer Schrott. Da ist sich jedenfalls die Fachpresse sehr einig. Kostet mehr als die 1050, soll diese aber ersetzen und ist nur minimal besser. So minimal, dass es den Aufpreis eigentlich nicht rechtfertigt. Gut, maximal wenn man nur streamt, aber selbst da würde ich wohl eher zu nem guten 1050-Modell greifen.
    Die 1650 ist schon deutlich schneller (mehr als 50%) als die 1050. Das sie aber Preis-Leistungstechnisch nicht so pralle ist, da stimme ich dir zu. Dann liebe eine RX580 für den gleichen Preis.
    Aber darum geht es hier ja gar nicht. Die Konfiguration von Rhino-Computer bietet für einen Fertig-PC einfach ein extrem gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Problem ist, dass der Konfigurator auf der Seite eben nicht jede GPU bietet, die man gerne hätte. Entweder die GT1030, die mir aber zu riskant wäre oder als nächste Stufe, für etwa 80€ Aufpreis, die GTX1650. Gar keine GPU zu nehmen ist nicht möglich. Ja, vielleicht ließe sich mit dem Support reden, aber dann hast du am Ende wieder nur so viel gespart, dass du dir eine 1050 kaufen kannst, die du dann auch noch selbst einbauen musst. ;P

    Und auch mit GTX1650 finde ich den Preis von 590€ für einen Fertig-PC mit diesen Specs echt gut. Eigenbau Preis wäre bei etwa 500€.


    Game of Jones schrieb:

    Die GT1030 ist jedenfalls Unsinn, wenn ihr mich fragt. Einige dieser Modelle haben nicht mal einen Lüfter. Wer nicht über die Grafikkarte encodiert, wird damit vielleicht noch halbwegs klarkommen, aber sobald man die GPU mit einbindet, dann mal gute Nacht. Ich wette, das Teil wird heiß wie Hölle.
    Streaming ist sehr Hardware-intensiv, das sollte man nicht vergessen! Auch wenn die Grafik von einer Konsole eingespeist wird.
    Grafikkarten die keinen Lüfter haben, haben eine so geringe Hitzeentwicklung, dass sie auch keinen brauchen. Die GT1030 überstützt aber noch nicht einmal den alten NVENC Encoder. Es wäre also gar nicht möglich über die GT1030 zu streamen. Streaming belastet hauptsächlich entweder die GPU oder die CPU, nicht aber beide zusammen.
  • Game of Jones schrieb:

    Stingy schrieb:

    Dubaro:
    Code: 370232
    Link: dubaro.de/mixxxer.php?products_id=3571
    (wo du aber die 1050 weglassen kannst und dir einfach auf ebay eine gtx 650 ti oder so kaufen kannst für 15 Euro)
    Davon kann ich nur abraten, wenn man über die GPU streamen will. Ich nutze eine 750 Ti und selbst die kommt langsam an ihre Grenzen. Beim Streamen über die CPU geht das aber sicher klar so.
    der will ja nur ein Streaming PC da kann der dann über die CPU Streamen deswegen braucht er ja keine gescheite Graka der zockt ja damit nicht
  • Danke euch erstmal allen. Also ich empfehle ihr jetzt den Rhino mit der GTX1650. Wer weiß.. vielleicht will sie ja irgendwann doch nochmal irgendwas mit machen.
    Ich finde Preis-Leistung für den Rhino-PC schon echt ganz gut. Natürlich käme man mit selbst zusammenbau iwi besser hin, hat aber halt auch Arbeit, vorallem wenn man das nicht täglich macht.

    Dot-Rock schrieb:

    Auch wenn man über die CPU Streamt, berechnet OBS einige Sachen (Canvas etc.) über die GPU. In welche Fälle die GT1030 dafür dann an ihre Grenzen kommt, kann ich leider nicht sagen.

    Die alternative mit der RTX beschäftigt mich schon seit einigen Tagen. Ich habe mal irgendwo in den Tiefen des OBS Forums gelesen, dass der neue NVENC Encoder nur funktioniert, wenn über die selbe GPU auch gezockt wird. Anderen Falls soll angeblich nur der alte Encoder zum Einsatz kommen. Ich habe jedenfalls noch keinen Dedicated-Streaming-PC gesehen, der auf eine GTX1660 oder RTX statt CPU setzt.
    Ich glaube, ich werde meinem Mitbewohner mal meinen alten Streaming PC klauen und ein paar Tests machen ;)
    Sehr cool! Halte mich mal bitte auf dem Laufenden mit den Tests.. ich streame und zocke auf einem PC. Aktuell habe ich nur Probleme mit der Kühlleistung, aber neue Lüfter sind bestellt.
    Meine CPU: Ryzen 2700X GPU: MSI RTX 2070 Aero
    Habt Ihr eine Empfehlung für eine günstige Wasserkühlung?
    Aktuell arbeite ich mit einem Brocken 3 Eco und erweitere kommende Woche meine Lüfter von 2x 120mm auf 5x 120mm.
    Wasserkühlungen sind mir eigentlich zu teuer... ich wollte schauen, wie ich dann mit 5 Lüftern klar komme und eventuell noch auf 8x 120mm Lüfter aufstocken & noch einen zweiten Lüfter an meinen Brocken hauen.. :D oder haltet ihr das für unsinnig und meint ich sollte das Geld in die Hand nehmen und auf eine Wasserkühlung umstellen?
  • Wie machen sich denn deine Temperaturprobleme bemerkbar? Wie heiß wird die CPU unter Last? Ich kann mir nicht vorstellen, dass dein Kühler das nicht packen sollte, solange dein PC nicht völlig verstaubt ist und neben der Heizung steht.
    Deine vorhandenen Lüfter sind richtig montiert? Vorne rein, hinten raus?

    Gute Luft-Kühler können mit AIO-Wasserkühlern mithalten oder sind teilweise sogar besser.

    Deine Grafikkarte ist eine mit Blower-Kühler. Die werden unter Last gerne mal laut.

    Gruß.
    Rock
  • Jiujitsuandy schrieb:

    oder haltet ihr das für unsinnig und meint ich sollte das Geld in die Hand nehmen und auf eine Wasserkühlung umstellen?
    Was ist dein Ziel? Wenn du eine coole Optik verfolgst, reicht auch eine günstige Wasserkühlung. Der Nachteil dabei ist allerdings meistens, dass die nicht gerade flüsterleise sind - vor allem unter Volllast. Luftkühler können bis zu einem gewissen Punkt da deutlich besser kühlen, sind meist günstiger und leiser sind sie oftmals auch noch, wenn du eine ausreichende Größe und Menge verbaut hast. Sieht meist nur eben kacke aus.
    Wenn du ein leises System hast und dringend runterkühlen musst, hol dir lieber Luftkühler. Für mich wird es bald aber voraussichtlich auf die Corsair H100i RGB rauslaufen. Die gibt es in Weiß und sie leuchtet. Das ist mein Ziel. Und da ich eh nur einen Schrott-Lüfter drin verbaut hab bisher, wird es dadurch auf jeden Fall besser als es jetzt ist.
  • Dot-Rock schrieb:

    Wie machen sich denn deine Temperaturprobleme bemerkbar? Wie heiß wird die CPU unter Last? Ich kann mir nicht vorstellen, dass dein Kühler das nicht packen sollte, solange dein PC nicht völlig verstaubt ist und neben der Heizung steht.
    Deine vorhandenen Lüfter sind richtig montiert? Vorne rein, hinten raus?

    Gute Luft-Kühler können mit AIO-Wasserkühlern mithalten oder sind teilweise sogar besser.

    Deine Grafikkarte ist eine mit Blower-Kühler. Die werden unter Last gerne mal laut.

    Gruß.
    Rock
    Ah ok ich dachte Wasser-Kühlungen wären in jedem Fall besser. Aber anscheinend ist dem nicht so...
    Also ich habe es gemerkt, weil die Lüfter einfach so hoch gedreht haben, dass ich dachte, dass neben mir ein Föhn an sei.

    Ja die Lüfter sind richtig montiert, aber ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass einer der Lüfter defekt ist... weil es so scheint, dass nur der eine Lüfter beim Hochdrehen so laut wird...

    Ich werde nächste Woche mal mein System säubern und den Lüfter raus holen und kontrollieren. Die anderen Lüfter werde ich dann verbauen (Corsair LL120) eventuell tausche ich auch die vorhandenen Azza-Lüfter noch gegen Corsair LL120 aus, damit alles stimmig ist und ich die RGB sauber steuern kann.

    Das mit der Heizung ist auch ne gute Sache :D ich glaube da baue ich nochmal ne Abschirmung hin. Ich mache euch dann mal Bilder von meinem Aufbau.

    Danke schonmal @Dot-Rock @Game of Jones