Streaming PC zusätzlich zur PS4 - Empfehlungen

Herzlich Willkommen auf StreamTalk.de, deiner Community rund um Twitch, Hitbox und Co.

Bei uns kannst Du deine Gedanken zu Twitch, Hitbox und Co. mit anderen teilen und Dich über interessante Themen rund ums Streaming austauschen, z.B. Chatbots, Donations, Sponsoring, Overlays, etc. Erhalte Hilfe und wertvolle Tipps für den Aufbau deines Streaming Channels. Außerdem kannst du deinen Stream in einem eigenen Bereich bei uns vorstellen oder nach Partnern für gemeinsame Projekte suchen.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren



Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo ihr Lieben!

    Ich möchte gerne über meine PS4 auf Youtube streamen.
    Den Stream möchte ich gerne über einen eigenen Streaming-PC laufen lassen, damit ich auch OBS benutzen kann.

    Da dieser PC ausschließlich für das Streaming gebraucht wird - also nicht fürs Zocken selbst oder andere Dinge - möchte ich dafür eigentlich nicht so viel Geld ausgeben.
    Ich bin PC-technisch ein absoluter Noob, also ich kenne mich absolut nicht aus - daher sind die meisten Beschreibungen für mich reines Chinesisch.
    Aus diesem Grund würde ich mich gerne auch einen "fertigen" PC kaufen, denn selbst zusammenstellen - dafür hab ich einfach viel zu wenig Ahnung von der Materie.

    Daher hoffe ich hier auf eure Hilfe - vielleicht könnt ihr mir den ein oder anderen PC empfehlen, der für meine Zwecke geeignet wäre.

    Ich danke Euch schon im Voraus!
  • Moin,

    wie hoch ist denn dein Budget? In welcher Auflösung möchtest du streamen? Welche Spiele spielst du? Wie gut soll der Stream später aussehen? Wie möchtest du deine Stimme aufnehmen? Möchtest du nur Streamen oder das ganze auch (parallel) aufnehmen, bearbeiten und später auf YouTube hochladen?
    Hast du vielleicht noch einen alten PC, den mal aufrüsten oder ausschlachten könnte?
    Was hast du für Internet?

    Gruß
    .Rock
  • Ryzen 5 2600, rx 570 und 16 GB RAM dürften da schon reichen.
    Da kommst du mit etwa 400-500 Euro vermutlich hin. Hab die Preise grad nicht im Kopf. Was du aber brauchst, ist eine Capture Card. Neupreis musst du mit 100-200 € rechnen, gebraucht mit Glück zwischen 50 und 100. Elgato und AverMedia sind in dem Bereich zu empfehlen.
  • Hallo ihr Beiden!

    Danke für Eure Antwort! :)

    Dot-Rock schrieb:

    Moin,

    wie hoch ist denn dein Budget? In welcher Auflösung möchtest du streamen? Welche Spiele spielst du? Wie gut soll der Stream später aussehen? Wie möchtest du deine Stimme aufnehmen? Möchtest du nur Streamen oder das ganze auch (parallel) aufnehmen, bearbeiten und später auf YouTube hochladen?
    Hast du vielleicht noch einen alten PC, den mal aufrüsten oder ausschlachten könnte?
    Was hast du für Internet?

    Gruß
    .Rock
    Mein verfügbares Budget liegt bei 700 Euro - wobei ich das ungern alles komplett nur für einen PC ausgeben möchte, auf dem ich nicht mal spiele ;)

    Auflösung so gut wie geht, sodass es halt noch nach was aussieht. Aber eben vereinbar ist mit einer halbwegs kostengünstigen Lösung.
    Spiele derzeit hauptsächlich GTA, Ark, R6, COD.
    Für meine Stimme hab ich bereits ein gutes Mikrofon, also das wird separat aufgenommen.
    Super wäre natürlich eine Lösung, mit der ich sowohl Streams als auch Videos machen kann.
    Und zu guter letzt: Internet ist derzeit leider noch madig, wobei das in den nächsten 1 bis 2 Jahren verbessert werden soll.


    Game of Jones schrieb:

    Ryzen 5 2600, rx 570 und 16 GB RAM dürften da schon reichen.
    Da kommst du mit etwa 400-500 Euro vermutlich hin. Hab die Preise grad nicht im Kopf. Was du aber brauchst, ist eine Capture Card. Neupreis musst du mit 100-200 € rechnen, gebraucht mit Glück zwischen 50 und 100. Elgato und AverMedia sind in dem Bereich zu empfehlen.
    Ah okay, ja da wären wir ungefähr da, wo ich hinwollte.
    Hättest du zufällig einen Link für mich von dem Ryzen?

    Dankeschön!!
  • Moin,

    da du ja einen Fertig-PC wolltest:

    rhino-computer.de/go/?6885966443 (Edit: GTX1650 statt GT1030)

    Ziemlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für einen Fertig-PC, über den Shop kann ich allerdings nichts sagen, vielleicht einfach mal selbst recherchieren.
    Auch hier würde der Vorschlag von McPhilTV mit dem Aufrüsten der Grafikkarte funktionieren.


    Herder Lady schrieb:

    Super wäre natürlich eine Lösung, mit der ich sowohl Streams als auch Videos machen kann.
    Und zu guter letzt: Internet ist derzeit leider noch madig, wobei das in den nächsten 1 bis 2 Jahren verbessert werden soll.
    Zum Videos machen eignet sich der PC auch. Das kann mit einer schnelleren Grafikkarte auch noch schneller gehen, die kann man bei Bedarf aber immer noch relativ einfach nachrüsten.
    Um Videos zu bearbeiten, musst du die ja auch irgendwo Aufnehmen. Dafür wäre deine zweite Festplatte mit mindestens 1TB sinnvoll.

    rhino-computer.de/go/?7933113370 (wie oben + 1TB HDD)

    Was heißt denn madiges Internet bei dir?

    Gruß
    .Rock

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Dot-Rock ()

  • Herder Lady schrieb:

    Game of Jones schrieb:

    Am besten einfach bei Geizhals danach suchen. Dann hast du immer die besten Preise. :)
    Mittlerweile kriegst du den halt unter 150 €.
    Was bekomm ich für unter 150 Euro? Den Ryzen? :hmm:
    Ja, genau. Nach dem hast du doch vorher gefragt. :)
    Hatte aber den Hinweis mit dem Fertig-PC anfangs nicht mehr im Kopf. Hab mich mal eben kurz hingesetzt und auch ein paar Sachen rausgesucht. Die Rechner, die gezeigt wurden, sind gut soweit für den Einstieg. Du musst dir nur überlegen, was du letztlich damit anfangen willst. Ich denke, wenn du ihn nur zum Streamen brauchst, brauchst du keine 500 GB SSD und auch keine 1 TB HDD. Da reichen 250, eventuell sogar 120 GB für eine SSD. Ich weiß, die Preise sind im Moment sehr niedrig, da kann man auch mal mehr reinhauen, aber die paar Euro kann man sich sparen. Ist aber Geschmackssache. Wenn du Videos machen willst, pack mindestens 1 TB noch dazu. Lieber etwas mehr, dann musst du später nicht so schnell nachrüsten.

    Mit externer Grafikkarte (440 €):
    mindfactory.de/shopping_cart.p…9a910eefab040b6a80e40b2e7

    Mit interner Grafikkarte auf der CPU (360 €)
    mindfactory.de/shopping_cart.p…8a69e5d9704d2f72df2ac8967

    Die beiden Builds sind so günstig zusammengestellt, wie es geht. Die meisten Teile sind dennoch ganz gut, abgesehen vom Gehäuse. Bei 20 € kann man da vermutlich nicht viel erwarten. Kenne es allerdings nicht. Beim Netzteil reichen dir 400W dicke. Und selbst das ist krass OP. Man könnte noch überlegen, auf 8 GB RAM runterzugehen, aber mehr ist immer besser und so hast die es direkt im Set. Auch hab ich dir noch einen zusätzlichen CPU-Kühler dazugepackt, weil der mitgelieferte nicht der beste sein soll. Den kann man ggf. auch rausschmeißen und nachträglich dazuholen, sollte das system zu heiß werden. Damit kämst du wahrscheinlich beim 2. Model so um die 300 €, beim ersten safe unter 400.

    Bedenke dabei aber, dass weder Zusammenbau noch Betriebssystem dabei sind! Rechne da auch nochmal mit 150-200 € extra.
  • Wow @Game of Jones - vielen vielen Dank!!
    Damit hast du mir soo sehr geholfen, ehrlich! :D :D :D

    Diese Seite bietet aber nicht zufällig auch noch den Service des Zusammenbaus an, oder? :D


    @ Dot-Rock
    Mah super, dankeschön!!
    Jetzt mal ne Laienfrage: das Aufrüsten der Grafikkarte - diese einzubauen, kriegt man das auch als Anfänger hin oder ist das eher nicht zu empfehlen?

    Und diese beiden PCs - hier bräuchte ich dann nur noch die Capture Card und sonst wären die soweit fertig?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Herder Lady ()

  • Soweit ich weiß bietet Mindfactory keinen Zusammenbau-Service an. Falls doch wird dieser aber den Preis deutlich nach oben pushen.

    Ich hatte zufällig eine ähnliche Frage eröffnet. Ich selbst entscheide mich jetzt für den Rhino-PC, welchen Dot-Rock auch mir empfohlen hat. Ich ändere nur die SSD-Kapazität auf 240 gb ab.
    Wobei für dich wohl die zweite Variante mit der 1TB Harddrive interessanter ist.

    Im Endeffekt bekommst du da einfach einen fertigen PC und musst dich um nichts mehr kümmern.

    Meinen eigenen Gaming-PC habe ich selbst zusammengebaut und von 4-5 Seiten die Teile gekauft. Das bedeutet aber jede Menge Arbeit, wenn man das zum ersten mal macht.

    Da der reine Streaming-PC für eine Freundin ist, welche auch per PS4 spielt, fällt meine Wahl auf den Rhino-PC.

    Du brauchst neben deiner PS4, den Streaming-PC mit Maus, Tastatur, Monitor, Windows, Kabeln(welche oft aber bei Netzteil und Monitor dabei sind), dann die Capture-Card und natürlich Webcam und Mic. Mit 700€ wird das dann knapp... für den PC solltest du ohne Eigenarbeit mit 500€ rechnen, CaptureCard 175 (falls neu), Monitor 80-90€, Maus+Tastatur 25€, Webcam 60€
    Das sind nur grobe Schätzpreise.. Ergeben in Summe aber 850€.. mit Abstrichen kommst du bestimmt so auf 750-800€ runter... Betriebssystem musst du mal schauen... da kann man oft auf ebay mal günstig nen Key ergattern oder du hast Kollegen die studieren und von der Uni Keys bekommen.
  • Jiujitsuandy schrieb:

    Soweit ich weiß bietet Mindfactory keinen Zusammenbau-Service an. Falls doch wird dieser aber den Preis deutlich nach oben pushen.

    Ich hatte zufällig eine ähnliche Frage eröffnet. Ich selbst entscheide mich jetzt für den Rhino-PC, welchen Dot-Rock auch mir empfohlen hat. Ich ändere nur die SSD-Kapazität auf 240 gb ab.
    Wobei für dich wohl die zweite Variante mit der 1TB Harddrive interessanter ist.

    Im Endeffekt bekommst du da einfach einen fertigen PC und musst dich um nichts mehr kümmern.

    Meinen eigenen Gaming-PC habe ich selbst zusammengebaut und von 4-5 Seiten die Teile gekauft. Das bedeutet aber jede Menge Arbeit, wenn man das zum ersten mal macht.

    Da der reine Streaming-PC für eine Freundin ist, welche auch per PS4 spielt, fällt meine Wahl auf den Rhino-PC.

    Du brauchst neben deiner PS4, den Streaming-PC mit Maus, Tastatur, Monitor, Windows, Kabeln(welche oft aber bei Netzteil und Monitor dabei sind), dann die Capture-Card und natürlich Webcam und Mic. Mit 700€ wird das dann knapp... für den PC solltest du ohne Eigenarbeit mit 500€ rechnen, CaptureCard 175 (falls neu), Monitor 80-90€, Maus+Tastatur 25€, Webcam 60€
    Das sind nur grobe Schätzpreise.. Ergeben in Summe aber 850€.. mit Abstrichen kommst du bestimmt so auf 750-800€ runter... Betriebssystem musst du mal schauen... da kann man oft auf ebay mal günstig nen Key ergattern oder du hast Kollegen die studieren und von der Uni Keys bekommen.
    Cool, danke! So vom Gefühl her wäre ich jetzt auch bei dem Rhino gelandet, weil alles kompakt und fertig.
    Selbst zusammenbauen kommt für mich absolut nicht in Frage, weil ich kompletter Laie bin auf dem Gebiet.

    Danke für deine Aufzählung - das hilft mir enorm, mich zu ordnen ;)
    Also ich habe bereits Maus, Tastatur, normalerweise alle benötigten Kabel, sowie Cam und Mic.

    Dann brauche ich also noch Capture Card (kannst du da zufällig auch eine empfehlen :D ) und nen Monitor.

    Und du sprichst die nächste Frage an: brauche in unbedingt ein Betriebssystem, also Windows?
    Klar wäre es praktischer, aber das kostet ja nun auch nicht wenig, denk ich...? Da ich auch noch eine Laptop habe mit Windows müsste auf dem Streaming PC nicht unbedingt Windows drauf.. . außer ich brauche das für OBS usw.?
  • Herder Lady schrieb:


    Diese Seite bietet aber nicht zufällig auch noch den Service des Zusammenbaus an, oder? :D


    @ Dot-Rock
    Mah super, dankeschön!!
    Jetzt mal ne Laienfrage: das Aufrüsten der Grafikkarte - diese einzubauen, kriegt man das auch als Anfänger hin oder ist das eher nicht zu empfehlen?

    Und diese beiden PCs - hier bräuchte ich dann nur noch die Capture Card und sonst wären die soweit fertig?
    Ganz unten kannst du den Zusammenbau noch auswählen.

    Grafikkarte tauschen ist meist super einfach. Die Steckt einfach im PCie-Anschluss drin und ist hinten an der Abdeckung manchmal noch festgeschraubt. Schraube losdrehen, manchmal noch einen Hebel drücken, um sie aus dem Anschluss zu heben, fertig. Größere Grafikkarten mit mehr Leistung haben teilweise noch eine zusätzliche Stromzufuhr über das Netzteil. Ist dann so ein rechteckiger Stecker. Meist hat der so 6 oder 8 Pins. Dann muss das halt noch gewechselt werden. Ist aber im Grunde auch kein Hexenwerk. Nicht bedeutend komplizierter als der Wechsel eines RAM-Riegels. Du musst nur immer schauen, ob die Grafikkarte vom Platz her reinpasst. 3 Lüfter an der Grafikkarte werden beispielsweise bei einem kleineren Gehäuse eng. Manchmal sind auch 2 Lüfter schon knapp, wenn du deine Festplatten an der Frontseite in einem Festplattenkäfig hast. Das muss man aber dann individuell schauen.

    Beim Rhino musst du das Betriebssystem auch dazukaufen. Unbedingt darauf achten, sofern du noch keins hast.

    Bei Capture Cards sind AverMedia und Elgato Marktführer. Ich hab ne AverMedia PCiE 4K-Karte. Die wird quasi wie ne Grafikkarte in den PC eingebaut. Was du brauchst, hängt letztlich aber davon ab, was du vorhast. Nur zum Streamen brauchst du vermutlich keine 4K-Karte, da die meisten Streaming-Dienste nicht genug Bitrate liefern, damit du das sinnvoll nutzen kannst. Plane so oder so aber um die 100-150 Euro dafür ein. Viel günstiger wirst du kaum kommen.
  • Also zur Capture-Card: Da würde ich wirklich die Elgato HD60 S nehmen. Dafür gibt es zum einrichten genug Youtube Tutorials usw. Ich denke einfach die ist am benutzerfreundlichsten.
    Monitor musst du mal schauen... da brauchst du nicht auf besonders kurze Reaktionszeiten und ähnliches achten.. ich würde einfach einen 24" von benQ oderso nehmen, bin ich aber nicht so wirklich drin im Thema. Aber da du ihn nicht zum Zocken sondern nur zum Streamen brauchst würde ich iwi sowas wie 60 Hz 4ms Reaktionszeit oderso nehmen...
    amazon.de/BenQ-GW2470HL-Monito…itor+2%2Caps%2C160&sr=8-5
    Sowas in die Richtung (gibt aber bestimmt auch was günstigeres)


    Und zu Windows: Naja im Endeffekt braucht man immer ein Betriebssystem um Anwendungen laufen lassen zu können.. und da bleibt für einen Laien wohl nur Windows.
    Aber wie gesagt da bekommst du auf Ebay eigentlich sehr günstig keys für 10-15€... da bekommst du einen aktivierungscode.
    Man spielt dann über einen USB-Stick Windows auf den neuen PC und aktiviert Windows dann mit dem gekauften Key von ebay. Da gibt es auch Youtube Tutorials zu.

    So landest du bei 510€ PC + 90€ Bildschirm + 180€ Capturecard + 15€ Key bei 795€... Mit einer 1Tb Festplatte entsprechend teurer & vllt. findest du eine CaptureCard gebraucht auf Ebay.. dann wirds wieder günstiger
  • Wie ich gerade auch schon im Thread von Jiujitsuandy geschrieben habe, kann die GT1030 nach weiteren Recherchen nur mit Bauchschmerzen empfehlen. Manche sagen es funktioniert auch mit noch langsameren Grafikkarten, andere empfehlen mindestens eine GTX1050.

    Rhino-Computer bietet in der Konfiguration zwar nur die noch schnellere GTX1650, für einen Aufpreis von 80€ kann man da aber nicht meckern.

    Meine Empfehlung zum sieht jetzt also so aus: rhino-computer.de/go/?6885966443



    Herder Lady schrieb:

    Jetzt mal ne Laienfrage: das Aufrüsten der Grafikkarte - diese einzubauen, kriegt man das auch als Anfänger hin oder ist das eher nicht zu empfehlen?
    Nach ein paar YouTube Videos sollte das kein Problem sein. Am besten vorher nochmal in irgendeinem Hardware Forum deinen Plan schildern und deine System Infos durchgeben, damit du nicht plötzlich ein Stromkabel zu wenig hast.
    Was ich allerdings nicht weiß, wie z. B. Rhino-Computer das mit der Garantie handhabt. Oft ist das Gehäuse von Fertig-PCs versiegelt - ein weiterer Vorteil, wenn am seinen PC selbst zusammenbaut.

    Wenn nur irgend möglich, würde ich wie Jiujitsuandy schon sagte, Windows über einen USB-Stick installieren (gibt genug YouTube Videos dazu) und später einen Key für 10,15€ kaufen. In den Shops ist das immer unnötig überteuert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dot-Rock () aus folgendem Grund: Jiujitsuandy

  • Dot-Rock schrieb:

    Oft ist das Gehäuse von Fertig-PCs versiegelt - ein weiterer Vorteil, wenn am seinen PC selbst zusammenbaut.
    Das höre/lese ich zum ersten Mal. Ich hatte bisher 2 Fertig-PCs und beide waren nicht verisegelt und konnten jederzeit problemlos geöffnet werden. Irgendwann muss man das Teil ja auch mal sauber machen. ;)
  • Danke nochmal an alle für die super ausführlichen Antworten und Empfehlungen, ihr seid wirklich spitze! :thumbup: :thumbup:

    @Dot-Rock @Jiujitsuandy
    Wie läuft das mit Windows? Also ich kann den USB-Stick mit Windows Betriebssystem online kaufen und über den Key dann freischalten?
    Also wie das hier zum Beispiel: lizenzfuchs.at/windows-betrieb…microsoft-windows-10-home
    Und damit das dann funktioniert, brauch ich separat den Key?


    Dot-Rock schrieb:

    Wie ich gerade auch schon im Thread von Jiujitsuandy geschrieben habe, kann die GT1030 nach weiteren Recherchen nur mit Bauchschmerzen empfehlen. Manche sagen es funktioniert auch mit noch langsameren Grafikkarten, andere empfehlen mindestens eine GTX1050.

    Rhino-Computer bietet in der Konfiguration zwar nur die noch schnellere GTX1650, für einen Aufpreis von 80€ kann man da aber nicht meckern.

    Meine Empfehlung zum sieht jetzt also so aus: rhino-computer.de/go/?6885966443



    Herder Lady schrieb:

    Jetzt mal ne Laienfrage: das Aufrüsten der Grafikkarte - diese einzubauen, kriegt man das auch als Anfänger hin oder ist das eher nicht zu empfehlen?
    Nach ein paar YouTube Videos sollte das kein Problem sein. Am besten vorher nochmal in irgendeinem Hardware Forum deinen Plan schildern und deine System Infos durchgeben, damit du nicht plötzlich ein Stromkabel zu wenig hast.Was ich allerdings nicht weiß, wie z. B. Rhino-Computer das mit der Garantie handhabt. Oft ist das Gehäuse von Fertig-PCs versiegelt - ein weiterer Vorteil, wenn am seinen PC selbst zusammenbaut.

    Wenn nur irgend möglich, würde ich wie Jiujitsuandy schon sagte, Windows über einen USB-Stick installieren (gibt genug YouTube Videos dazu) und später einen Key für 10,15€ kaufen. In den Shops ist das immer unnötig überteuert.
    Den empfohlenen PC Rhino Rapid a2613 - dieser wäre dann ein reiner Streaming PC.
    Was genau müsste ich bei diesem ändern, damit ich damit auch halbwegs zocken kann? Irgendwie widerstrebt es mir, 600 Euro für nen PC auszugeben, auf dem mich dann nicht mal zocken kann :huh:
    Oder findet sich in dieser Preisklasse gar kein PC, mit dem das möglich ist?
  • Herder Lady schrieb:

    Den empfohlenen PC Rhino Rapid a2613 - dieser wäre dann ein reiner Streaming PC.Was genau müsste ich bei diesem ändern, damit ich damit auch halbwegs zocken kann? Irgendwie widerstrebt es mir, 600 Euro für nen PC auszugeben, auf dem mich dann nicht mal zocken kann :huh:
    Oder findet sich in dieser Preisklasse gar kein PC, mit dem das möglich ist?
    Kommt drauf an, was du vorhast. Wenn du nur zocken willst, reicht ne RTX 1660 sicher aus. Die ist vom Preis-Leistungsverhältnis her ziemlich gut und damit kannst du nahezu jedes neue Game gut in 1080p spielen. Nur gleichzeitig am PC spielen und streamen wird damit vermutlich bei einigen Spielen nicht mehr drin sein - gerade, wenn du die Settings auf hoch stellst. Falls du auch PC-Games streamen willst, würde ich eher eine RTX 2060 Super oder eine 2070 oder 2070 Super empfehlen. Die sind preislich jedoch teurer. Das geht dann eher Richtung 900 oder 1000 Euro.
  • Moin,

    ich kann verstehen, dass dir 600€ nur für den PC zu viel sind. Generell ist das Problem hier, dass es ziemlich schwierig ist, einen Fertig-PC zu finden, der gute Streaming-Leistung bietet, ohne dabei unnötig viel Budget an die Grafikkarte zu verlieren und für den Rest nicht den letzten schrott verbaut hat.
    Sicher kann man den Preis noch drücken. Dann hast du aber schnell nur noch 60% der Streaming-Leistung, schlechtere Komponenten, die man kaum Aufrüsten könnte und zahlst trotzdem noch 400€.

    Auch mit der GTX1650 wirst du in Full-HD alle aktuellen Spiele zocken können. Vielleicht nicht auf Hohen Einstellungen, aber 60 FPS sollten in den meisten Games schon drinnen sein.
    Nichtsdestotrotz würde ich in dem Fall, dass du auf dem PC zocken willst, die 1660 nehmen, die ist, für einen geringen Aufpreis normal um einiges schneller. Dazu sollte man dann die SSD auf 480GB upgraden, sonst wäre ja gar kein Platz für Spiele. Am Ende wärst du damit dann bei knapp 700€. Zocken und Streamen (also das Game vom PC) wäre damit durchaus möglich. Je nach Spiel dann entweder über die CPU oder mit dem NVENC Encoder oder Grafikkarte.

    Vielleicht bekommt man dich ja auch von der doooofen Konsole weg :saint: , dann kannst du dir die Capture Card auch sparen. ;P
    In dem Fall würde ich die Konfiguration dann aber nochmal ändern.

    Achso, was genau heißt bei dir "madiges" Internet? Nicht, dass es so madig ist, dass du Streaming eh vergessen kannst. :|

    Wegen Windows (den Key gibt es aber auch günstiger):



    Gruß
    .Rock