Streaming Pc

Herzlich Willkommen auf StreamTalk.de, deiner Community rund um Twitch, Hitbox und Co.

Bei uns kannst Du deine Gedanken zu Twitch, Hitbox und Co. mit anderen teilen und Dich über interessante Themen rund ums Streaming austauschen, z.B. Chatbots, Donations, Sponsoring, Overlays, etc. Erhalte Hilfe und wertvolle Tipps für den Aufbau deines Streaming Channels. Außerdem kannst du deinen Stream in einem eigenen Bereich bei uns vorstellen oder nach Partnern für gemeinsame Projekte suchen.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren



Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Moin ich wollte mal fragen was ein reiner Streaming Rechner braucht um mit 900p zustreamen und 60fps. Sollte max 300 kosten. Wäre nett wenn mir mal jemand ne Auflistung machen kann. Ich habe gelesen das der AMD 2400G oft verwendet wird aber reicht ein amd fx nicht auch, da er ja sogar 8 kerne hat?

    PS: Ich würde von pc auf pc streamen


    geizhals.de/amd-fx-8370-fd8370frhkbox-a1155953.html

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 8Pack ()

  • Hi, ich bin auch gerade dabei, einen reinen Streaming PC zusammen zu bauen und habe auch noch keine Auflistung gefunden, die für einen reinen Stream-PC gilt!

    Streame übrigens Konsole über OBS Studio, aktuell mit meinem iMac.

    Mit 300 Euro komm ich definitiv nicht hin..denke meiner wird min. 750 Euro kosten, da das Gehäuse schon allein 270 Euro kostet
    alternate.de/AZZA/Cube-802F-Cu…4use/html/product/1486238

    Prozessor wird ein Ryzen 5 mit ASUS Board (239 Euro) mal ein Beispiel hier:
    https://www.csl-computer.com/shop/product_info.php?products_id=15983&cPath=61_68

    und dann kommt noch dazu:
    • 480 SSD Festplatte (ca. 100 Euro)
    • 16 GB Arbeitspeicher (ca. 110 Euro)
    • Netzteil bequit (ca. 50-70 Euro) das muss mega leise sein, da der PC in der nähe vom Mikrofon stehen wird
    • Evtl. doch eine extra Grafikkarten um den Prozessor zu entlasten GT1030 (ca. 100 Euro)
    Vielleicht ist meine Konfig zu Overpower, aber ich will ein stabiles System das nach oben Luft hat. Im Moment streame ich mit 720p, aber 1080p werde ich mir irgendwann mal überlegen und ist geplant

    Bin selbst mal gespannt, welche Ideen/Vorschläge hier noch rein kommen, evtl. werde ich dann die ein oder andere Komponente austauschen

    Hast du schon irgendwelche Komponenten wie Gehäuse etc.?

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von StefanR8 ()

  • Ich find das Gehäuse ziemlich übertrieben für das Setup. Aber Dir muss es gefallen. Bedenke nur, dass warme Luft in der Regel nach oben steigt. Ich halte die Anordnung der Lüfter in dem Gehäuse nicht für so klever, weil die kühle Luft von außen von oben kommt und dann nach unten muss, um wieder rauszukommen. Außerdem sieht es für mich so aus, als wäre das Gehäuse nicht ganz dicht. Dadurch hast du ziemlich große Schlitze an den Seiten, durch die wieder Lautstärke abgeführt werden kann. Ich denk, du würdest mit nem ordentlich gedämmten Gehäuse weitaus mehr Spaß haben, auch wenn’s optisch nicht so viel hermacht. Nur meine Meinung dazu. Bin auch kein Profi, was Belüftung angeht. Gibt sicher auch Gehäuse, die irgendwo dazwischen liegen. Mein Favorit ist zurzeit das NZXT H500. Mit rund 80 € auch recht moderat im Preis. Gedämmt ist da aber auch nix. ;)

    Ansonsten sieht das Setup gut aus. Eine Grafikkarte brauchst du aber definitiv bei dem Ryzen 5, da der keine integrierte Grafikeinheit hat.
  • Gehäuse und Setup muss für mich nicht zwingend zusammen passen....Optik ist da für mich vorrangig, deswegen ein Gehäuse für eine coole "Zocking-Station"
    Setup brauch ich um den Stream zu übertragen und auch das muss zu meinen bedürfnissen passen


    .....ich finde das Gehäuse mega stylisch und da ich noch eine 2. Webcam im Stream ab und zu einblende, die von hinten auf meinem Schreibtisch zeigt, ist es mein Ziel da eine schöne Zocking-Station einzurichten und zu zeigen.

    Das mit den seitlichen Öffnungen muss ich klären..das darf nicht sein und wäre ein Ausschlusskriterium, hoffentlich ist das Gehäuse zu :flushed:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StefanR8 ()

  • Ich hab nun über das Gehäuse von Azza nachgeforscht...es ist offen :flushed: also fällt es weg.

    Ich hab mir hier mal eine Combo zusammengestellt...Lust jemand der sich auskennt, das mal zu prüfen ob die Komponenten passen würden?! Also ein reiner PC um den Stream von der PC zu übertragen..die Elgato Capturecard HD60 kommt noch extra

    Danke schon mal
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2019-03-31 um 08.30.15.jpg

      635,04 kB, 2.634×2.398, 52 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StefanR8 ()

  • @StefanR8
    Hier die korrigierte Version ;)


    EDIT:// Der eine Kaffe war nicht genug.
    Natürlich meine ich beim Board: B450 reicht aus, da man eher auf X370/X470 wegen dem guten Übertackten geht.
    Ansonsten, gibt es GT 1030 Modelle ohne Lüfter und somit nur mit Kühlblock, die keine Geräusche verursachen X). Gekühlt wird es trotzdem

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LeoAkaya ()

  • also erstmal danke für den Input, hab mal alles geändert wie vorgeschlagen, leuchtet auch ein ABER beim Prozessor muss ich doch mal nachhaken:
    Reicht da nicht der Rayzen 5 2600 dicke aus? ist ja nur ein PC mit dem ich meine PS4 über die Elgato Capturecard HD60 streame?!

    Falls ich doch mal über PC zocke, würde ich nen 2. PC zusammenstellen auf dem gespielt wird.
  • Wenn du in guter Qualität streamen willst, mit CPU encoding, ist ein Ryzen 2700 sinnvoller. Wenn man auf Medium preset Arbeitet, ist es angenehmer.
    Ich habe einfach Preislich - So wie die anderen Komponenten, angepasst.
    Ansonsten ist auch kein "Fetter be quiet Kühler" bei gerademal 65 Watt TDP notwendig
  • also gut, dann den Ryzen 2700....aber als Bundle mit dem Wraith Spire Kühler von AMD der mit dabei ist, somit streiche ich den CPU bequit Kühler....

    Hier nun mal meine neue Combo..Gehäuse hab ich auch nochmal geändert....nehm eins von Thermaltake

    Hätte nicht gedacht, das mir ne reine Streaming-Kiste auf 830 Teuronen kommt :)

    Ich frage mich dann nur, wo ich dann raus komme, wenn ich mir mal den 2. PC zum Spielen hole....da werden bestimmt die 1300 Euro nicht den Schlag hören :rage:
    Bilder
    • Unbenannt.JPG

      155,52 kB, 1.325×1.012, 52 mal angesehen
  • Ich weiß nicht, warum es unbedingt ein Ryzen aus der 2nd Gen. sein muss....
    Mein Streaming PC siehst so aus:

    STREAMING PLATTFORM (encoding only):

    ASRock A320M Pro4 Board
    AMD Ryzen 1800x (8x3,60GHz)
    beQuiet DarkRock 3 Kühler
    16GB G.Skill Aegis 2.400MHz RAM
    500GB Samsung 860 Evo SSD
    GeForce GTX970

    Die Sachen habe ich mir komplett gebraucht zusammen gekauft.
    Und mit dem teil streame ich auf 4.000kbit mit "Slow" Preset.
  • Gebraucht kauf ich nix....wer weiß wie lange und stabil das Bauteil noch läuft....und dann brauch ich noch ne Rechnung vom Händler, da ich die Mwst. absetzen kann und den PC abschreiben kann.

    Ja ich bin immer noch offen für andere Komponenten..auch niedriger....aber mein Anspruch ist eben halt, mit einer hohen Qualität und Zuverlässigkeit zu streamen.

    Was hast du für deine Combo gezahlt, IKaRus?
  • IKaRuS1978 schrieb:

    Ich weiß nicht, warum es unbedingt ein Ryzen aus der 2nd Gen. sein muss....
    weil’s kaum mehr kostet und besser läuft. In dem Artikel werden die Unterschiede ganz gut erklärt.
    pcgameshardware.de/AMD-Zen-Arc…-Daten-Vergleich-1254677/
    Allein der bessere RAM-Support wäre für mich schon Grund genug. Wenn das mit dem 1er für dein Setup passt, super! Aber rein objektiv betrachtet ist der 2er die bessere Wahl – auch wenn ich denke, dass der 5 2600(x) dicke reichen würde, wenn letztlich eh alles über die Konsole mit Capture card läuft.

    Ich hab nen älteren i5-4690k mit 3.5GHz (OC auf 3.9) und ne GTX 750 Ti. Streame über die GPU und das läuft meist ziemlich gut. CPU schwankt mehr so zwischen 30 und 70 % Auslastung. Manchmal spinnt der Rechner kurz, aber nur so zum Vergleich mal. Würde mein Setup eher als Minimum bis untere Mittelklasse bezeichnen, wenn man nur über Konsole streamen will. PC-Games kann man damit (mit wenigen Ausnahmen) in die Tonne kloppen.
  • IKaRuS1978 schrieb:

    ASRock A320M Pro4 Board

    AMD Ryzen 1800x (8x3,60GHz)


    -- Das schmerzt. Ein Einsteigerboard combiniert mit deinem X-Prozessor :D Wenn du das nicht als Bundle bekommen hast, hinterfrage ich mich.


    16GB G.Skill Aegis 2.400MHz RAM - Nicht gut, da das der langsame Ram ist und man 16GB bereits unter n 100€ bekommt.

    Macht wirklich nur "Sinn", wenn man es bei weitem günstiger bekommen hat.
    Außerdem ist ein 2700 (X) langlebiger und musst somit auch nicht in einem/zwei Jahren Upgraden. dieser preisliche mehrwert lohnt sich, weil er gering ist.