Herzlich Willkommen auf StreamTalk.de, deiner Community rund um Twitch, Hitbox und Co.

Bei uns kannst Du deine Gedanken zu Twitch, Hitbox und Co. mit anderen teilen und Dich über interessante Themen rund ums Streaming austauschen, z.B. Chatbots, Donations, Sponsoring, Overlays, etc. Erhalte Hilfe und wertvolle Tipps für den Aufbau deines Streaming Channels. Außerdem kannst du deinen Stream in einem eigenen Bereich bei uns vorstellen oder nach Partnern für gemeinsame Projekte suchen.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren



Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo,

    wir sind ein semiprofessioneller Newsproduzent.
    Wir bekommen manchmal die Möglichkeit über Satellit öffentliche-rechtliche Newsfeeds zu empfangen, was unser eigenes Rohmaterial gut ergänzen kann.
    Da wir keinen ÜWagen haben, würden wir gerne eine motorisierte Antenne einfach zu Hause stationär aufbauen, damit wir Satellit-Position und Blickwinkel optimal festlegen können.

    Das Problem ist nur, dass wir während der Veranstaltung / LiveStream manchmal in Hamburg, Berlin oder im Ausland sind. Wir müssten also ans empfangenes Feed durchs Internet rankommen.

    Meine Idee wäre, dass wir zwischen Postproduktion und Studio /Zuhause/ einfach ein VPN ausbauen, was alle vorhandene Leitungen bündelt (3x LTE) und so fast überall stabil 15-20Mbits ermöglicht. Durch diese stabile (bonded) Infrastruktur /Hersteller Peplink/ können wir unser 10-12Mbits H264 Stream eigentlich durch VPN weiterstreamen.

    Es gibt professionelle SAT-IP Hardware (Digital Devices Octopus NET v2 S2X Max.) , die es für ca. € 600,- machen kann. In diesem Fall wird aber immer das Original Satellit Stream als IP Stream weitergeleitet. Es wäre aber manchmal besser die Bitrate zwischen 6 und 10Mbits selbst einzustellen.

    Unsere Fragen:

    - Ist es möglich bzw. ergibt es Sinn dies auf NDI Basis zu machen? (als Bild Quelle nehmen wir einen DVBS Capture Stick (SUNDTEK SkyTV 2018)
    - würdet ihr eher Unicast oder Multicast empfehlen? (Multicast wäre praktisch, Unicast vermutlich stabiler)
    - Sind die Software OBS Studio --> VLC die beste Option für dieses UseCase?
    - Wie würdet ihr die OBS-Servereinstellungen auf dem Quell-PC setzen und wie den Stream in VLC auf dem Ziel-PC?
    - Welches Profil und welche Bitrate braucht X264 um Echtzeit eine optisch quasi identische Bildqualität zu streamen? (PC: 5 Gen . i7, 6 Kerne, 4Ghz, 16GB Ram, Grafikkarte 2GB)

    Vielen Dank für eure Meinungen und Empfehlungen.

    Gr. I.