Herzlich Willkommen auf StreamTalk.de, deiner Community rund um Twitch, Hitbox und Co.

Bei uns kannst Du deine Gedanken zu Twitch, Hitbox und Co. mit anderen teilen und Dich über interessante Themen rund ums Streaming austauschen, z.B. Chatbots, Donations, Sponsoring, Overlays, etc. Erhalte Hilfe und wertvolle Tipps für den Aufbau deines Streaming Channels. Außerdem kannst du deinen Stream in einem eigenen Bereich bei uns vorstellen oder nach Partnern für gemeinsame Projekte suchen.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren



Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi,
    also die Sache ist die, als Mitglied eines Tierschutzvereins hier im Ort, suche ich immer mal wieder Wege um an ein paar Spenden zu kommen.

    Nun war die Frage: Wenn man einen "Charity Stream" z.B. in Form eines Marathon machen würde, bei dem die Donations (ohne affiliate oder Partner zu sein) direkt an den Tierschutzverein gehen, also in deren Kasse,
    muss man dann rechtlich noch etwas beachten? Ich kenne mich mit dem rechtlichen und Steuertechnischen bei Twitch absolut nicht aus.

    Wenn wir zum Beispiel einen Handwerksmarkt besucht haben und dort Dinge verkauft, mussten wir diese Einnahmen nicht versteuern, da es als Spendeneinnahmen galt.
  • Wenn ihr Bankdaten zum Überweisen der Spenden angebt, dürfte das gehen. Ist ja dann nicht anders wie bei regulären Spenden an Vereine auch. Sobald es über einen Anbieter wie Streamlabs, Affiliate, Partner o. Ä. geht, dürfte das aber anders aussehen. Selbst Streamlabs Donations zählen nicht an Spenden, sondern als normale Einnahmen. Reicht also nicht, das darüber kaufen zu lassen. Würde ich auch lassen, weil die Abzüge da verhältnismäßig groß sind und je mehr netto vom brutto übrig bleibt desto besser für den Spenden-Marathon, denk ich mir.
  • Game of Jones schrieb:

    Wenn ihr Bankdaten zum Überweisen der Spenden angebt, dürfte das gehen. Ist ja dann nicht anders wie bei regulären Spenden an Vereine auch. Sobald es über einen Anbieter wie Streamlabs, Affiliate, Partner o. Ä. geht, dürfte das aber anders aussehen. Selbst Streamlabs Donations zählen nicht an Spenden, sondern als normale Einnahmen. Reicht also nicht, das darüber kaufen zu lassen. Würde ich auch lassen, weil die Abzüge da verhältnismäßig groß sind und je mehr netto vom brutto übrig bleibt desto besser für den Spenden-Marathon, denk ich mir.
    Ist es nicht etwas unsicher sowas direkt über Bankdaten zu machen?
    Klar Streamlabs zieht einiges ab, aber dafür hielt ich es auch für relativ sicher.
    Affiliate und Partner bin ich beides nicht, habe ja nicht vor etwas damit zu verdienen.

    Kennst du eine Alternative zu den Streamlabs sachen?



    Gizmo1984 schrieb:

    Mindestens brauchst do schon mal ein Impressum und DSGVO
    In wie fern meinst du das?
    Auf dem Channel generell oder nur wegen den Spenden?
  • Gibt auch noch andere Anbieter, die unter Umständen weniger Provision haben wollen. Ich glaub aber auch, dass es bei steuerfreien Spenden auch darauf ankommt, was du bist. Bei Vereinen und Politikern geht das in der Regel ja. In dem Fall weiß ich es nicht. Am besten mal rechtliche Beratung einholen, damit alles safe ist. Oder du machst es über einen anderen Anbieter und musst Provision plus Steuern zahlen. Das wäre jedenfalls die einfachere Variante, obgleich da natürlich am Ende weniger ankommt.
  • Hiho also ich kenne mich da so direkt nicht aus, aber was ich weiß ist, dass das Geld über deinen Kanal eingenommen wurde und du zumindest irgendwo die summe in deinen Büchern stehen haben solltest.
    Daher würde ich dir empfehlen, die Spenden über einen Spenden Account einzusammeln, diese Sendest du dann direkt an den Verein, den du unterstützen magst.

    1. Du als Unternehmer (Selbstständigkeit ist ja angemeldet durch Donation) kannst Spenden steuerlich absetzen
    2. Das Finanzamt wird dich sonst fragen wo das Geld geblieben ist, wenn du dies nicht zu 100% nachweisen kannst (eine Überweisung der Gesamtspenden ist aussagekräftig genug)
    3. brauchst du eventuell eine Erlaubnis des Vereins 1. um Einzelspenden zu sammeln und vllt sogar um die Bankdaten einfach so im Stream zu veröffentlichen (bin mir da aber nicht sicher)

    ich würde die Gesamtsumme sammeln und weitergeben.

    Achja deinen Steuerberater müsstet du mal fragen ob du trotz spende die Summe als Umsatzanegben musst und daher eine Umsatzsteuer fällig wird, die du zwar am ende des nächsten jahres widerbekommst, aber erstmal ist das ne Ausgabe. deswegen werden nie 100% der Spenden iwo ankommen. Bei 100€ sind die 19€ für dich verkraftbar, sollten deine spenden allerdings 3.000-5.000 € sein denke ich dass du nicht je 1.000 € 190 € Steuner aus eigener Tasche zahlen magst ;)

    Gruß

    Raikun
  • HappyPhilXD schrieb:

    Ich selber hab da nicht so viel Ahnung, aber wir (22 Streamer) haben diese Woche einen Charity Stream am laufen gehabt. Die Spenden wurden über Betterplace gesammelt. Vielleicht möchtest du dich mit den Organisatoren in Verbindung setzen, die können dir dazu bestimmt mehr erzählen.
    pak4c.de/
    Danke ich werde mich mal mit ihnen in Kontakt setzen.


    Raikun schrieb:

    Hiho also ich kenne mich da so direkt nicht aus, aber was ich weiß ist, dass das Geld über deinen Kanal eingenommen wurde und du zumindest irgendwo die summe in deinen Büchern stehen haben solltest.
    Daher würde ich dir empfehlen, die Spenden über einen Spenden Account einzusammeln, diese Sendest du dann direkt an den Verein, den du unterstützen magst.

    1. Du als Unternehmer (Selbstständigkeit ist ja angemeldet durch Donation) kannst Spenden steuerlich absetzen
    2. Das Finanzamt wird dich sonst fragen wo das Geld geblieben ist, wenn du dies nicht zu 100% nachweisen kannst (eine Überweisung der Gesamtspenden ist aussagekräftig genug)
    3. brauchst du eventuell eine Erlaubnis des Vereins 1. um Einzelspenden zu sammeln und vllt sogar um die Bankdaten einfach so im Stream zu veröffentlichen (bin mir da aber nicht sicher)

    ich würde die Gesamtsumme sammeln und weitergeben.

    Achja deinen Steuerberater müsstet du mal fragen ob du trotz spende die Summe als Umsatzanegben musst und daher eine Umsatzsteuer fällig wird, die du zwar am ende des nächsten jahres widerbekommst, aber erstmal ist das ne Ausgabe. deswegen werden nie 100% der Spenden iwo ankommen. Bei 100€ sind die 19€ für dich verkraftbar, sollten deine spenden allerdings 3.000-5.000 € sein denke ich dass du nicht je 1.000 € 190 € Steuner aus eigener Tasche zahlen magst ;)

    Gruß

    Raikun
    Ich hatte den Plan es selbst zu sammeln und dann gesammelt zu übergeben, das ganze werde ich dann mit einer Spendenquittung belegt bekommen, soweit ist es schon abgeklärt.
    Aber das mit dem Steuerberater hatte ich erst noch vor, die hat im Moment Urlaub, deshalb wollte ich mal fragen ob hier jemand schon mal mehr weiß ^^




    Danke auf jeden Fall an alle für die Antworten.
    Weiteres bespreche ich dann wirklich mit meiner Steuerberaterin abklären, dennoch habt ihr mich bereits weiter gebracht ^^