[BENÖTIGE HILFE] Stream laggt - alles mehrfach geprüft

  • Hey Allerseits! Ich hoffe es geht allen Lesern-innen den Umständen entsprechend gut!

    Endlich konnte ich nach langer Zeit meinen PC aufrüsten und habe somit auch gehofft mit dem Streaming endlich anfangen zu können. Leider habe ich mich jetzt schon mehrere Tage mit Streamlabs OBS herumgeschlagen und ich komme einfach zu keinem zufriedenstellendem Ergebnis, da der Stream leider in jeglicher Lage laggt. Egal welche Einstellungen vorgenommen werden (dies bezieht sich auf alle mir bekannten Einstellungen, dazu später aber mehr).

    Nun werde ich hoffentlich alle benötigten Informationen nennen, damit mir hoffentlich jemand weiterhelfen kann!

    PC Hardware:
    Asus TUF B450 Gaming-Plus
    AMD Ryzen 7 5800x
    32gb (2x16) G.Skill Trident Z DDR4 3600mhz CL17 (DSOP aktiv, sticks im dual channel)

    1tb m.2 Samsung 970

    500gb SSD Crucial MX500
    250gb SSD Crucial BX500

    Be Quiet Pure Power 11 600w (Gold 80+)

    Asus rogstrix GTX 1070 (RTX 3070 bestellt - jedoch warte ich leider seit Januar auf die Lieferung... und ja, dann kommt auch ein stärkeres Netzteil rein :P)


    Anbei ein Speedtest und alle Screenshots meiner Streamlabs OBS Einstellungen. Alle Einstellungen von niedrigster Bitrate 1.000 bis 6.000 getestet. von 1280x720p 30fps bis 1920x1080p 60fps. Es sieht leider immer gleich aus. Der Stream ruckelt extrem - ingame ist alles flüssig und läuft super. Valorant läuft mit ü400fps und der Stream laggt leider egal auf welcher Einstellung. Getestet mit den Spielen: Valorant, CSGO, Pubg, Escape from Tarkov, DayZ.


    Alle Treiber sind auf dem aktuellsten Stand, da ich für das CPU upgrade mein BIOS flashen musste. Auch die Grafikkarten Treiber habe ich neu-installiert (alte Treiber vorher entfernt).

    Alle Festplatten sind überprüft und fehlerlos. Der RAM ist auch Fehlerlos (auch mit DSOP aus - kein OC laggt der Stream). Nun ist mir bewusst, das mein Upload schwach ist - jedoch sollte eine Bitrate von 2.500 mit einem upload von 3mb/s möglich sein, soweit ich das verstehe.


    Bitte verzeiht mir jegliche fehlende Informationen und fragt nach! Ich bin hobby-pc liebhaber und habe mir daher mein Wissen nur selbst angeeignet und lerne gerne ständig weiter!!

    Vielen lieben Dank im Vorraus!


    Felix

  • eine 2k Bitrate ist bei 720p30 etwas wenig ... du solltest auf mindestens 3k ( ich empfehle 4 ) gehen
    und Versuche es mal mit OBS Studio SLOBS hat leider ein paar Bugs die sie nicht gefixt bekommen und es verbraucht unnötig viele Ressourcen im vergleich zu OBS Studio

    hie mal die optimalen Settings von Twitch

    https://stream.twitch.tv/encoding/

  • Du Könntest einfach mal OBS Studio testen. Meiner Erfahrung nach spart OBS Studio Resorcen und hat auch schon häufiger zu einem besseren Stream Ergebnis geführt.

    Ansonsten sehen die Einstellungen und auch dein Uplord gut aus. Ich würde aber nochmal in deinen vertrag schauen, was da als minimaler uplord drinsteht und den als Richtwert nutzen.


    OBS Studio hat auch eine bessere Statistik (Ansicht>Docks->Statistik) von der könntest du auch ein Bild einstellen. Die Statistik von OBS zeigt dir recht schnell ob du Probleme beim render, Codieren oder im Netzwerk hast.


    Falls du genügend CPU Leistung über hast, könntest du den x264 Codier versuchen. Ich habe mal von einigen 1070er Grafikarten Nutzer gehört, die mit envec Probleme hatten.


    Bitte einmal auch deine CPU und GPU Auslastung beim Streaming mitposten

    Task Manager (und oben auf die Leiste mit Rechtsklick GPU mit einblenden)

    Wir stehen uns manchmal selber im Weg. Vielleicht wäre ein Umweg ein Ausweg.

    Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum

  • Hi,


    ich könnte mir vorstellen, dass die Grafikkarte etwas bremst.

    Probiere mal bitte bei encoder "x264" mit 4000kb und Keyframe "2" mit und "Faster" bei der CPU Auslastung.

    Du nutzt aktuell die Grafikkarte, um das Bild für den Stream zu generieren.

    Dein Prozessor sollte allerdings ein besseres Ergebnis schaffen.

    Ich habe das Gefühl, dass deine Grafikkarte nicht hinterher kommt.


    Wenn es sich verändert, würde ich auch mal bei Windows nach "Gamemode" suchen.

    Dort dann mal entweder aus "off" oder "on" stellen.

    Früher wurde empfohlen, Gamemode aus zu lassen.

    Das hat aber seit ein paar Updates ne Wendung bekommen (muss jeder selber testen ob es besser für einen ist).


    Anosonsten auch drauf achten, wie der Monitor mit der Herzrate eingestellt ist. Wenn du in 60 FPS streamen möchtest, solltes du ingame die FPS auf 60 oder ein mehrfaches davon stellen.

    Bei 144Hz kann es zu rucklern kommen, da 144 nicht durch 60 Teilbar ist in geraden zahlen. Man muss die Hz immer in Bilder denken. 144 Bilder durch 60 Bilder = 2,4 die 0,4 sind Bilder, die nicht verabreitet werden können oder zuviel sind.

    Ich stelle ingame wo ich es kann, alles auf 60 FPS.


    Ich würde aber erst mal die CPU als codierer testen. Könnte mir vorstellen, das es damit schon getan ist.

  • Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort!! Leider tritt mit x264 als encoder genau das gleiche problem auf :(. Gamemode ist bei mir off - werde ich aber erneut testen.

    Mein Monitor ist ein Acer Predator XB241H auf 180hz. Erreiche in jedem Spiel außer Tarkov und DayZ auch +180fps.

    demnach sollte ja 180 durch 60 = 3 b/s entsprechen?

    Encoder habe ich alle drei getestet - jeweils von 720p30fps alle einstellungen hoch bis 1080p60fps - das Ergebnis ist leider IMMER gleich - der Stream ruckelt, in-game ist alles flüssig
    Werde jetzt nochmal auslastung der CPU und GPU posten und mich durch die Vorschläge der anderen Nutzer probieren und euch auf dem Laufenden halten.

    Gerne noch mehr Ideen! :saint:

  • Mein Monitor ist ein Acer Predator XB241H auf 180hz. Erreiche in jedem Spiel außer Tarkov und DayZ auch +180fps.

    demnach sollte ja 180 durch 60 = 3 b/s entsprechen?

    Bei der Rechnung siehst du die Differenz zwischen Monitor und Stream. Also jedes 3 Bild geht in deinen Stream.

    Wir stehen uns manchmal selber im Weg. Vielleicht wäre ein Umweg ein Ausweg.

    Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum

  • Hier einmal die auslastung - ich denke die GPU ist bei 100% da ich gerade in Escape from Tarkov getestet habe
    Werde jetzt einmal OBS Studio testen!

    Danke dir!

  • Nach den Bildern, die du mir geschickt hast, würde ich auf den x264 Codierer setzen. Da der Nvec Codierer nutzt zwar hauptsächlich die bei der 1070er verbauten codierer Kerne, dennoch benötigt er ein wenig Regendauer der GPU.

    Bei deiner CPU Auslastung solltest du mit den x264 Codierer eigentlich gut fahren.


    Ein Bandbreiten Test zeigt leider nur ein recht kurzes Abbild der verfügbaren Bandbreite. Daher kann es sein das du hier durch Einbrüche haben kannst. Aber hier könnte dir die Statistik von OBS Studio mehr weiterhelfen.

    Wir stehen uns manchmal selber im Weg. Vielleicht wäre ein Umweg ein Ausweg.

    Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum

  • Ohne die genaue Ursache zu kennen, ist es schwer zu sagen, was du anders machen solltest. Wie Dragon_tk1986 schon schrieb: am besten mal OBS Studio installieren und dort die Statistiken einblenden. Da siehst du dann ganz genau, ob du Rendering Lags hast (Grafikkarte), Encoding Lags (Grafikkarte oder CPU, je nachdem worüber du streamst) oder Framedrops wegen schlechtem Internet hast. Hab dazu auch mal mehrere ausführliche Videos gemacht. Kannst du dir gern bei Gelegenheit anschauen, falls es dich interessiert.

    Ansonsten: minimaler Upload im Tarif checken. Speedtest sind nur eine Momentaufnahme und meist liegt man schon ein wenig über dem Minimum. Kalkullieren sollte man allerdings dennoch mit dem Minimum, weil man erfahrungsgemäß immer mal wieder kleinere Schwankungen hat. Beim Netflix gucken und zocken merkt man das nicht, aber beim Streamen, wo du eine konstante Leistung zur Verfügung stellen musst, geht's dann schnell an die Framedrops. Bei deinem Upload von 3 Mbps solltest du nicht über 2250-2400 kbps gehen. Als Faustregel gilt da: 20-25 % reservieren.


    Bin mir relativ sicher, dass es am Internet liegt. Wenn dein Spiel selbst flüssig mit hohen FPS-Zahlen läuft, wird's vermutlich kaum an der CPU oder GPU liegen. Behaupte ich mal so halb-blind. :)

  • Ohne die genaue Ursache zu kennen, ist es schwer zu sagen, was du anders machen solltest. Wie Dragon_tk1986 schon schrieb: am besten mal OBS Studio installieren und dort die Statistiken einblenden. Da siehst du dann ganz genau, ob du Rendering Lags hast (Grafikkarte), Encoding Lags (Grafikkarte oder CPU, je nachdem worüber du streamst) oder Framedrops wegen schlechtem Internet hast. Hab dazu auch mal mehrere ausführliche Videos gemacht. Kannst du dir gern bei Gelegenheit anschauen, falls es dich interessiert.

    Ansonsten: minimaler Upload im Tarif checken. Speedtest sind nur eine Momentaufnahme und meist liegt man schon ein wenig über dem Minimum. Kalkullieren sollte man allerdings dennoch mit dem Minimum, weil man erfahrungsgemäß immer mal wieder kleinere Schwankungen hat. Beim Netflix gucken und zocken merkt man das nicht, aber beim Streamen, wo du eine konstante Leistung zur Verfügung stellen musst, geht's dann schnell an die Framedrops. Bei deinem Upload von 3 Mbps solltest du nicht über 2250-2400 kbps gehen. Als Faustregel gilt da: 20-25 % reservieren.


    Bin mir relativ sicher, dass es am Internet liegt. Wenn dein Spiel selbst flüssig mit hohen FPS-Zahlen läuft, wird's vermutlich kaum an der CPU oder GPU liegen. Behaupte ich mal so halb-blind. :)

    Nach noch weiteren Tests macht es mir auch den Anschein, dass es am Upload liegt... . Mal schauen was ich mir da Einfallen lasse! :D
    Die Videos schaue ich mir auf alle Fälle mal an, Danke dafür. Ich werde generell mal mehr mit OBS Studio testen und mal schauen, ob ich ein Zufriedenstellendes Ergebnis erzielen kann.

    Am besten ne fixere Leitung her und die RTX 3070 sollte fix ankommen :P *Träum*


    Vielen lieben Dank an die vielen schnellen Hilfestellungen!

  • Bin ich komplett lost oder warum denkt ihr, die Bitrate ich zu niedrig? Also ich mein...meine Upload Rate beträgt 47 mbps und ich kann locker auf 8000 kb/s stellen...

    Er hat einen Upload von 30 mbps, was nach meiner Rechnung um die 30000 kbit sind...

    Verwirrt doch den armen Mann doch nicht.

  • Bin ich komplett lost oder warum denkt ihr, die Bitrate ich zu niedrig? Also ich mein...meine Upload Rate beträgt 47 mbps und ich kann locker auf 8000 kb/s stellen...

    Er hat einen Upload von 30 mbps, was nach meiner Rechnung um die 30000 kbit sind...

    Verwirrt doch den armen Mann doch nicht.

    Wir vermuten, dass es er in seiner Bitrate größere längere Einbrüche haben könnte. Dies wäre mit einem "Handelsüblichen" Speedtest nicht unbedingte ersichtlich. Die Stabilität des Netzes kann von Straße zu Straße sehr unterschiedlich sein. Auch ältere Netzwerkkomponenten im Heimnetz können hier Störungen verursachen. Ich hatte z.b. in letzter Zeit immer wider Internet Aussetzer gehabt, die nach dem Austauschen meines Routers nun behoben sind. Gut nach guten 12 Jahre Dauerbetrieb durchaus in Ordnung.


    Rein von den bekannten werten würde ich mir da aber dir @SimonTheCrow anschließen.

    Wir stehen uns manchmal selber im Weg. Vielleicht wäre ein Umweg ein Ausweg.

    Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum

  • Bin ich komplett lost oder warum denkt ihr, die Bitrate ich zu niedrig? Also ich mein...meine Upload Rate beträgt 47 mbps und ich kann locker auf 8000 kb/s stellen...

    Er hat einen Upload von 30 mbps, was nach meiner Rechnung um die 30000 kbit sind...

    Verwirrt doch den armen Mann doch nicht.

    Ich sehe das genauso wie SimonTheCrow .

    Seine Bitrate ist VIEL zu niedrig um die Datenmenge ordentlich hochzuladen.


    Seine 30k sind stark genug für eine 10k Bitrate und er nutzt nur 2,x k.

    Die Bitrate auf 6k hochstellen und weiterhin NVENC new nutzen und schon sollte es flüssig laufen.


    Ein Wechsel von SLOBS zu OBS kann nie schaden, gerade nicht zu beginn wenn bisher kaum etwas in SLOBS eingerichtet ist.

    Bei deinem Wechsel musst du neben OBS noch StreamElements, streamlabs, tippestream, etc. als Browser-Quelle nutzen für Alerts und Co.

  • Vielen Dank für deine Antwort! Ich konnte nach längeren Tests feststellen, dass der Upload sehr instabil ist in letzter Zeit.

    Habe aber nach befolgen aller Tips und Tricks nun ein flüssiges 1080p60fps Ergebnis mit EFT erzielt :)!

    Thread kann geschlossen werden, da es tatsächlich Ethernet Probleme sind und keine streamlabs/obs settings

    danke nochmals!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!